Stadt Münster: Vermessungs- und Katasteramt - Straßenname: Arndtstraße

Seiteninhalt

Straßennamen in Münster

Bedeutungen und Hintergründe


nächster
vorheriger

Arndtstraße

Stadtbezirk   Münster-Mitte
Statistischer Bezirk   Uppenberg
Lage  im Stadtplan

Entstehung   1952   28.07.1952
Amtsblatt   —   —

Ernst Moritz Arndt, (1769-1860), Dichter der Befreiungskriege.

Ernst Moritz Arndt wurde am 26.12.1769 in Groß Schoritz auf Rügen als Sohn eines früheren Leibeigenen, der sich zum Pächter und Gutsinspektor emporgearbeitet hatte, geboren. Er studierte von 1791 - 1793 evangelische Theologie und Geschichte im damals schwedischen Greifswald und von 1793 - 1794 in Jena unter dem Einfluss Johann Gottlieb Fichtes. Zu Fuß begab sich auf eine Reise durch europäische Länder und schilderte seine gewonnenen Eindrücke in Reisen durch ein Theil Teuschlands, Ungarns, Italiens und Frankreichs in den Jahren 1798 und 1799.

Ab 1800 war er Privatdozent für Geschichte und Philosophie an der Universität Greifswald und veröffentlichte 1803 seine Schrift Versuch einer Geschichte der Leibeigenschaft in Pommern und Rügen. Die Aufhebung der Leibeigenschaft in den schwedischen Gebieten Pommerns wurde durch diese Schrift Arndts stark beeinflusst. 1806 floh Arndt vor den französischen Truppen nach Schweden. In Geist der Zeit schrieb er über das Geschehen in Europa und appellierte 1808 mit seiner Monatsschrift Nordischer Kontrolleur an die Völker Europas, sich gegen Napoleon zu erheben.

1808 - 1811 kehrte Arndt nach Greifswald und unter falschem Namen nach Berlin zurück, um Kontakte zu preußischen Patrioten zu knüpfen. Überzeugt von der Vorkämpferrolle Preußens reiste er als Privatsekretär Freiherr von Steins nach Petersburg und war dort für die Erhebung Preußens tätig. Nach seiner Rückkehr 1813 rief er mit einer Fülle von patriotischen Schriften, Freiheits- und Vaterlandsliedern zum Volksaufbruch auf. In der Zeitschrift Der Wächter setzte er sich für die Vergrößerung des deutschen Herrschaftsgebietes und die Bekämpfung der Franzosen ein.
1817 heiratete Arndt in 2. Ehe Nanna Maria Schleiermacher, eine Stiefschwester des Theologen, und lehrte als Professor für jüngere Geschichte an der neugegründeten Universität Bonn. Eine Anklage hatte trotz Freispruch eine Dienstenthebung und eine Versetzung in den Ruhestand zur Folge. Erst 1840 wurde er offiziell rehabilitiert.

Als ältester Abgeordneter zog Arndt 1848 für das rechte Zentrum ins Frankfurter Parlament ein und engagierte sich für ein konstitutionelles preußisches Erbkaiserreich.
Berühmt wurde Arndt als Dichter und politischer Publizist, weil seine Gedichte volkssprachlich geschrieben sind und zum Kampf gegen Frankreich aufrufen.
Autorin: Kerstin Renard
Quelle: Liselotte Funcke (Hrsg), Hagener Straßen erzählen Geschichte(n), Hagen 2001


Gehört zum Thema:


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Vermessungs- und
Katasteramt

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-62 01
Fax 02 51/4 92-77 55
 
katasteramt(at)stadt-muenster.de



Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch: 8 - 16 Uhr
Donnerstag: 8 - 18 Uhr
Freitag: 8 - 13 Uhr


Weitere Informationen:

Bernhard Zimmermann
Tel. 02 51/ 4 92-62 42
ZimmermannBernhard(at)stadt-muenster.de