Stadt Münster: Vermessungs- und Katasteramt - Straßenname: Arztkarrengasse

Seiteninhalt

Straßennamen in Münster

Bedeutungen und Hintergründe


nächster
vorheriger

Arztkarrengasse

Stadtbezirk   Münster-Mitte
Statistischer Bezirk   Dom
Lage  im Stadtplan

Entstehung   ?  
Amtsblatt    

Foto

vergrößernDas Straßennamenschild

Diese Straße ist bereits im mittelalterlichen Münster bekannt. Das Volk nannte sie Aeskärwe oder Aschkerbengasse nach ihrer schmalen Gestalt. Zeitweise wurde sie auch Lagemanns Gässken genannt, nach der Familie Lagemann, die das Eckhaus Arztkarrengasse 12 im 18. und 19. Jahrhundert bewohnte.
Im Kataster von 1771 verballhornte man den alten Namen zu Erskarden-Stegge, im Viehschatzungsregister der Lamberti-Leihschaft von 1680: Eskarre, 1688: In der Ertzkarren.
Quelle: Wilhelm Kohl in: Münstersche Zeitung, 18.07.1958

Das Erläuterungsschild gibt diese Auskunft:
Im 17./18. Jh. noch in der Ertzkarre, deutbar als metallisch glänzender Bodenbelag (frz. carreau)

K.-H. Kirchhoff meinte dazu, die Menschen hätten sich einfach und derb ausgedrückt und die Gasse Arschkerbe genannt. Erst spätere Zeitgenossen hätten die neue und vornehme Begründung erfunden.
Quelle: Dr. Karl-Heinz Kirchhoff, mündlich am 30.05.2001


Gehört zum Thema:


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Vermessungs- und
Katasteramt

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-62 01
Fax 02 51/4 92-77 55
 
katasteramt(at)stadt-muenster.de



Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch: 8 - 16 Uhr
Donnerstag: 8 - 18 Uhr
Freitag: 8 - 13 Uhr


Weitere Informationen:

Bernhard Zimmermann
Tel. 02 51/ 4 92-62 42
ZimmermannBernhard(at)stadt-muenster.de