Stadt Münster: Vermessungs- und Katasteramt - Straßenname: Bohlweg

Seiteninhalt

Straßennamen in Münster

Bedeutungen und Hintergründe


nächster
vorheriger

Bohlweg

Stadtbezirk   Münster-Mitte
Statistischer Bezirk   Schlachthof
Lage  im Stadtplan

Entstehung   1876   28.06.1876
Amtsblatt   —   —

Bereits im Jahre 1344 war diese Straße unter dem Namen uppen bolen, 1465 als vor der Hoersterporten bekannt. Der Name Bohlweg rührt entweder von Bohlen (Holzbohlen) her, mit denen er befestigt war (so 1696 bezeugt) oder von Bollen (Kieselsteine), die man auch als Straßenbaumaterial verwandt haben könnte. Im Jahre 1939 wurde die ostwärtige Hälfte des Bohlweges hinter der Eisenbahn in Ostmarkstraße umbenannt.
Quelle: Wilhelm Kohl in: Münstersche Zeitung, etwa 1957/58

Bolen (bollen) sind entweder = Bohlen (als Holzbelag) oder = Bollen (Kieselsteine), d. h. also gepflasterter Steinweg. Letztere Gleichsetzung dürfte mehr Wahrscheinlichkeit für sich haben, da auch vor den anderen Toren der Stadt Steinwege bekannt sind. ... Noch 1696 befahl Bischof Friedrich Christian die Reparatur der Wege vor den Toren mit 16 Fudern zu je 25 Bollen von je 25 Fuß Länge und 7 bis 8 Zoll Dicke.
Quelle: Joseph Prinz, Mimigernaford - Münster, Münster 1981, Seite 31

Es gibt mehrere Straßen, deren Oberflächen so bezeichnend waren, dass daraus der Straßenname wurde: Alter Steinweg, Appelbreistiege, Bohlweg, Grüne Gasse, Grüner Weg, Sandweg, Steingasse.


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Vermessungs- und
Katasteramt

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-62 01
Fax 02 51/4 92-77 55
 
katasteramt(at)stadt-muenster.de



Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch: 8 - 16 Uhr
Donnerstag: 8 - 18 Uhr
Freitag: 8 - 13 Uhr


Weitere Informationen:

Bernhard Zimmermann
Tel. 02 51/ 4 92-62 42
ZimmermannBernhard(at)stadt-muenster.de