Stadt Münster: Vermessungs- und Katasteramt - Straßenname: Breul

Seiteninhalt

Straßennamen in Münster

Bedeutungen und Hintergründe


nächster
vorheriger

Breul

Stadtbezirk   Münster-Mitte
Statistischer Bezirk   Buddenturm
Lage  im Stadtplan

Entstehung   ?  
Amtsblatt   —  

Breul ist das mundartliche Wort für feuchte Niederung.

Diese Bezeichnung ist bereits im Mittelalter bekannt als An dem Broygell oder Broyl-Stiegen. Dabei ist unter broilum ein sumpfiges Waldgelände in der Aamulde nördlich der Domburg zu verstehen, das erst sehr spät bebaut worden ist. Noch um 1850 war an dieser Stelle nur Bleichgelände.
Quelle: Wilhelm Kohl in: Münstersche Zeitung, 24.07.1958

Wegen seiner tiefen Hanglage zur Aa hin war dieses ganze Gelände (zwischen dem Spiekerhof und der Aa) ebenso wie das auf dem gegenüberliegenden linken Aa-Ufer, das bezeichnenderweise den Namen trug, im Mittelalter nur bedingt bebaubar und hat sich teilweise noch bis in die Gegenwart hinein einer Bebauung entzogen.
Quelle: Joseph Prinz, Mimigernaford - Münster, Münster 1981, Seite 93


Gehört zum Thema:


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Vermessungs- und
Katasteramt

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-62 01
Fax 02 51/4 92-77 55
 
katasteramt(at)stadt-muenster.de



Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch: 8 - 16 Uhr
Donnerstag: 8 - 18 Uhr
Freitag: 8 - 13 Uhr


Weitere Informationen:

Bernhard Zimmermann
Tel. 02 51/ 4 92-62 42
ZimmermannBernhard(at)stadt-muenster.de