Stadt Münster: Vermessungs- und Katasteramt - Straßenname: Clemens-Theodor-Perthes-Weg

Seiteninhalt

Straßennamen in Münster

Bedeutungen und Hintergründe


nächster
vorheriger

Clemens-Theodor-Perthes-Weg

Stadtbezirk   Münster-Mitte
Statistischer Bezirk   Uppenberg
Lage  im Stadtplan

Entstehung   1988   06.09.1988
Amtsblatt   19/1988   28.10.1988

Clemens Theodor Perthes, (1809-1867), Universitätsprofessor und Staatsrechtslehrer. Nach ihm ist das Evangelische Perthes-Werk e.V. als Träger diakonischer Einrichtungen benannt.

Clemens-Theodor Perthes wurde am 02.03.1809 in Hamburg geboren. Sein Vater, der Buchhändler Friedrich Perthes, hatte 1779 Caroline, die älteste Tochter von Matthias Claudius, geheiratet. Nach dem Tod seiner Mutter und der Übersiedlung der Familie nach Gotha besuchte Clemens-Theodor das dortige Gymnasium, das er 1827 verließ. Danach war er noch ein Jahr lang auf dem akademischen Gymnasium seiner Heimatstadt Hamburg. Hier war Johann Hinrich Wichern sein Mitschüler.

Nach dem Studium der Rechtswissenschaft in Bonn und Berlin machte er das Staatsexamen und promovierte in Bonn 1834 summa cum laude. Im Anschluss daran habilitierte er sich als Privatdozent für deutsches Staats- und Privatrecht in der juristischen Fakultät Bonn, wurde 1838 a.o. Professor und 1842 Ordinarius.

Clemens-Theodor Perthes war, wie seine Eltern, ein Christ, der sich nicht auf die fromme Innerlichkeit zurückzog, sondern von der Verantwortung für die Welt und dem Dienst für den Bruder wußte und auf manchen Gebieten tatkräftig mitarbeitete. Im Juli 1849 kam Wichern nach Bonn und sprach mit Perthes darüber, wie die Innere Mission im Rheinland weiter gefördert werden könne. Perthes begnügte sich aber nicht mit schönen Worten, sondern gründete noch 1849 in der Gemeinde selbst einen Lokalverein für Innere Mission, den er auch leitete. Einige Jahre später, am 21. Mai 1854, gründete Perthes auch die erste christliche Herberge zur Heimat in Bonn. So wurde er einer der Mitbegründer der Inneren Mission, dem heutigen Diakonischen Werk.
Clemens-Theodor Perthes starb am 25. November 1867. Er liegt auf dem alten Friedhof in Bonn begraben.
Quelle: Internetseite des Evangelischen Perthes-Werkes e.V.

Neben mehr als 110 Straßennamen aus dem Themenbereich katholisches Münster,  gibt es 14 Straßennamen nach Personen aus dem Bereich der evangelischen Kirche. Es sind die
Albert-Schweitzer-Straße, Bodelschwinghstraße, Bonhoefferstraße, Clemens-Theodor-Perthes-Weg, Dorothea-Petersmann-Weg, Ellen-Scheuner-Weg, Fliednerstraße, Jochen-Klepper-Straße, Junker-Jörg-Platz, Martin-Luther-Straße,
10
Martin-Niemöller-Straße, Paul-Gerhardt-Straße, Wichernstraße und die Wilhem-Spieker-Straße,


Gehört zum Thema:


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Vermessungs- und
Katasteramt

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-62 01
Fax 02 51/4 92-77 55
 
katasteramt(at)stadt-muenster.de



Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch: 8 - 16 Uhr
Donnerstag: 8 - 18 Uhr
Freitag: 8 - 13 Uhr


Weitere Informationen:

Bernhard Zimmermann
Tel. 02 51/ 4 92-62 42
ZimmermannBernhard(at)stadt-muenster.de