Stadt Münster: Vermessungs- und Katasteramt - Straßenname: Feuerstiege

Seiteninhalt

Straßennamen in Münster

Bedeutungen und Hintergründe


nächster
vorheriger

Feuerstiege

Stadtbezirk   Münster-Hiltrup
Statistischer Bezirk   Amelsbüren
Lage  im Stadtplan

Entstehung   vor 1975 Am   20.05.1974
Amtsblatt   6/1980   23.02.1980

Den Straßennamen Feuerstiege gab es schon vor 1975 in der damals selbständigen Gemeinde Amelsbüren. Die Bedeutung ist nicht überliefert.

Es gibt aber eine Vermutung:
Bereits im 19. Jahrhundert ab 1823 gab es eine Freiwillige Feuerwehr Loevelingloh. Für das Jahr 1882 ist ein Spritzenfahrer Schulze Wilbrenning genannt. Es ist nicht belegt, aber denkbar, dass das Spritzenfahrzeug auf dem Hof des Fahrers Schulze Wilbrenning stationiert war, weil der Hof zwischen den beiden Bauerschaften Loevelingloh und Wilbrenning verkehrsgünstig gelegen ist. Dann könnte der Name Feuerstiege eine im Volksmund gebildete Abkürzung sein für Feuerwehrstiege.

Stiege oder Stege ist das niederdeutsche Wort für eine schmale, unbedeutende Straße oder einen Weg. Die weitere Bedeutung des Straßennamens Feuerstiege ist nicht bekannt.

In Münster gibt es fast 40 Straßennamen, deren Bedeutung bisher nicht bekannt ist. Die Aufzählung steht bei dem Straßennamen Dängsel.


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Vermessungs- und
Katasteramt

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-62 01
Fax 02 51/4 92-77 55
 
katasteramt(at)stadt-muenster.de



Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch: 8 - 16 Uhr
Donnerstag: 8 - 18 Uhr
Freitag: 8 - 13 Uhr


Weitere Informationen:

Bernhard Zimmermann
Tel. 02 51/ 4 92-62 42
ZimmermannBernhard(at)stadt-muenster.de