Stadt Münster: Vermessungs- und Katasteramt - Straßenname: Himmelreichallee

Seiteninhalt

Straßennamen in Münster

Bedeutungen und Hintergründe


nächster
vorheriger

Himmelreichallee

Stadtbezirk   Münster-Mitte
Statistischer Bezirk   Schloss
Lage  im Stadtplan

Entstehung   1903   03.07.1903
Amtsblatt   —   —

Himmelreich ist ein in dieser Gegend überlieferter Flurname.

Im Jahre 1876 erhielt dieser Straßenzug den Namen Himmelreichstraße, der 1903 in Himmelreichallee umgewandelt wurde. Himmelreich war eine alte Bezeichnung für die westlich vor dem Stadtwall liegenden Aawiesen. Im Jahre 1657 zum Beispiel werden sie noch lateinisch 'regimen celeste' genannt.
Quelle: Wilhelm Kohl in: Münstersche Zeitung, 16.04.1958

Himmel, wie im Himmelsgewölbe und dem Baldachin noch erkennbar, bedeutet ursprünglich "eine jede, besonders eine gewölbte oder hohle Decke", synonym lateinisch caelum, coelum. [...] So ist das Wort in Ortsbezeichnungen häufig, für eine "fruchtbare, auch waldlose Flur, [...] markante Landschaftsformen, für Berge, Straßen und Ortschaften oder Ortsteile, die an Erhebungen gelegen sind."
Quelle: Wikipedia, Erklärung für Himmel (Flurname).


Gehört zum Thema:


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Vermessungs- und
Katasteramt

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-62 01
Fax 02 51/4 92-77 55
 
katasteramt(at)stadt-muenster.de



Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch: 8 - 16 Uhr
Donnerstag: 8 - 18 Uhr
Freitag: 8 - 13 Uhr


Weitere Informationen:

Bernhard Zimmermann
Tel. 02 51/ 4 92-62 42
ZimmermannBernhard(at)stadt-muenster.de