Stadt Münster: Vermessungs- und Katasteramt - Straßenname: Hörsterstraße

Seiteninhalt

Straßennamen in Münster

Bedeutungen und Hintergründe


nächster
vorheriger

Hörsterstraße

Stadtbezirk   Münster-Mitte
Statistischer Bezirk   Martini
Lage  im Stadtplan

Entstehung   ?   —
Amtsblatt   —   —

Foto

vergrößernDas Straßennamenschild

Die Hörsterstraße findet sich in Münster bereits im Mittelalter. Der Name rührt von dem Horst her, auf den die Straße zuführt und an den noch die Straße Auf der Horst erinnert. Das hier stehende Gehölz wurde während der Soester Fehde beim Herannahmen des gefürchteten böhmischen Söldnerheeres des Erzbischofs von Köln 1447 wegen der Nähe zur Stadt geschlagen.
Mit dem Horsteberg am Domplatz, der im Mittelalter noch Horteberg hieß, hat der Name nichts zu tun. Um 1200 gab es bereits ein Hörstertor als Teil der Stadtbefestigung. Es wurde 1770 abgebrochen. Um 1880 wurde auch der davor liegende Hörsterberg abgetragen. An seiner Stelle entstand der Hörsterplatz.
Quelle: Wilhelm Kohl in: Münstersche Zeitung, 1957/58

Die Straße trägt ihren Namen nach einem Horst vor der Stadt, auf den sie zu- bzw. an dem sie vorbeiführte. Dieser Horst, in der Richtung auf St. Mauritz zu gelegen, ist urkundlich gut bezeugt, und noch heute erinnert das Straßenstück Auf der Horst an ihn.
Quelle: Joseph Prinz, Mimigernaford - Münster, Münster 1981, Seite 31

Folgende Straßennamen haben denselben Bezug: Hörsterplatz, Hörsterstraße, Hörstertor, Am Hörsterfriedhof, Auf der Horst.


Gehört zum Thema:


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Vermessungs- und
Katasteramt

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-62 01
Fax 02 51/4 92-77 55
 
katasteramt(at)stadt-muenster.de



Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch: 8 - 16 Uhr
Donnerstag: 8 - 18 Uhr
Freitag: 8 - 13 Uhr


Weitere Informationen:

Bernhard Zimmermann
Tel. 02 51/ 4 92-62 42
ZimmermannBernhard(at)stadt-muenster.de