Stadt Münster: Vermessungs- und Katasteramt - Straßenname: Irmgard-Tempel-Weg

Seiteninhalt

Straßennamen in Münster

Bedeutungen und Hintergründe


nächster
vorheriger

Irmgard-Tempel-Weg

Stadtbezirk   Münster-Nord
Statistischer Bezirk   Kinderhaus-West
Lage  im Stadtplan

Entstehung   2015   09.06.2015
Amtsblatt   13/2015   Seite 129

Foto

vergrößernÜbersichtsplan

Benannt nach Irmgard Tempel, (1935-1998) Malerin in Kinderhaus.

Irmgard Tempel wohnte am Feldstiegenkamp in Münster-Kinderhaus. Sie wurde 1935 in Bielefeld-Brackwede geboren und starb 1998 in Münster. Nach dem Studium absolvierte sie eine Stickerei-Ausbildung und erstellte Stickerei-Entwürfe für eine Bielefelder Firma. Sie besuchte die Werkkunstschule und war Mitglied im Kunstverein Spektrum 77. Irmgard Tempel schuf Bilder in Öl- und Spachteltechnik. Dabei lag der Schwerpunkt auf Bildern, die Blumen und die Natur zeigten. Aber auch unzählige Gebäude und ehemalige Kotten sowie die Pfarrkirche St. Josef in Kinderhaus waren ihre Motive. Ihre Bilder hängen in vielen Kinderhauser Wohnungen und im Heimatmuseum Kinderhaus.
Autor: Walter Schröer, Vorsitzender des Heimatmuseums in Kinderhaus, 2016


Gehört zum Thema:


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Vermessungs- und
Katasteramt

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-62 01
Fax 02 51/4 92-77 55
 
katasteramt(at)stadt-muenster.de



Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch: 8 - 16 Uhr
Donnerstag: 8 - 18 Uhr
Freitag: 8 - 13 Uhr


Weitere Informationen:

Bernhard Zimmermann
Tel. 02 51/ 4 92-62 42
ZimmermannBernhard(at)stadt-muenster.de