Stadt Münster: Vermessungs- und Katasteramt - Straßenname: Marievengasse

Seiteninhalt

Straßennamen in Münster

Bedeutungen und Hintergründe


nächster
vorheriger

Marievengasse

Stadtbezirk   Münster-Mitte
Statistischer Bezirk   Dom
Lage  im Stadtplan

Entstehung   ?   —
Amtsblatt   —   —

Foto

vergrößernDas Straßennamenschild

Die Marivengasse war bereits im Mittelalter in Münster bekannt. Sie trägt ihren Namen vermutlich nach dem Moder-Even-Hues, eine der ältesten, bereits um 1380 erwähnten, münsterschen Herbergen, die nach einer mittelalterlichen Wirtin, Mutter Eva benannt wurde. Im Jahre 1636 heißt die Straße Moder-Even-Stege. In seiner heutigen Form ist der Name eine Verballhornung, die offensichtlich zu Lasten des preußischen Katasterbeamten (1828) geht.
Quelle: Wilhelm Kohl in: Münstersche Zeitung, 13.08.1956



Wie kann das sein?
Die Katastergeometer waren zu Beginn des 19. Jahrhunderts Franzosen, später Preußen. Das westfälische Plattdeutsch war für sie (beide) eine Fremdsprache.


Gehört zum Thema:


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Vermessungs- und
Katasteramt

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-62 01
Fax 02 51/4 92-77 55
 
katasteramt(at)stadt-muenster.de



Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch: 8 - 16 Uhr
Donnerstag: 8 - 18 Uhr
Freitag: 8 - 13 Uhr


Weitere Informationen:

Bernhard Zimmermann
Tel. 02 51/ 4 92-62 42
ZimmermannBernhard(at)stadt-muenster.de