Stadt Münster: Vermessungs- und Katasteramt - Straßenname: Niedersachsenring

Seiteninhalt

Straßennamen in Münster

Bedeutungen und Hintergründe


nächster
vorheriger

Niedersachsenring

Stadtbezirk   Münster-Mitte
Statistischer Bezirk   Rumphorst Schlachthof
Lage  im Stadtplan

Entstehung   1927   03.10.1927
Amtsblatt   —   —

Benannt nach dem Land im Nordwesten Deutschlands, das zur Zeit der Benennung 1927 größtenteils aus der preußischen Provinz Hannover bestand.

Der Name Niedersachsen wurde 1354 erstmals erwähnt. Er kennzeichnete nach der Aufsplitterung des Herzogtums Sachsen in Sachsen-Lauenburg und Sachsen-Wittenberg im Jahre 1260 im Gegensatz zum oberen Sachsen das Gebiet um Lauenburg. 1512 wurde der Name für den niedersächsischen Reichskreis verwendet, er umfaßte das Gebiet zwischen der unteren Weser und Elbe, zwischen Weser, Harz und Elbe einschließlich Magdeburg, Mecklenburgs Holstein, Lauenburg und bestand bis 1803. Nach der Annexion Hannovers durch Preußen 1866 wurde dieses Gebiet häufig als Niedersachsen bezeichnet. 1946 entstand aus Braunschweig, Oldenburg, Schaumburg-Lippe, Lippe-Detmold und der preußischen Provinz Hannover das Land Niedersachsen.
Quelle im Internet: http://www.luise-berlin.de/Strassen/indexsuche.htm


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Vermessungs- und
Katasteramt

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-62 01
Fax 02 51/4 92-77 55
 
katasteramt(at)stadt-muenster.de



Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch: 8 - 16 Uhr
Donnerstag: 8 - 18 Uhr
Freitag: 8 - 13 Uhr


Weitere Informationen:

Bernhard Zimmermann
Tel. 02 51/ 4 92-62 42
ZimmermannBernhard(at)stadt-muenster.de