Stadt Münster: Vermessungs- und Katasteramt - Straßenname: Veghestraße

Seiteninhalt

Straßennamen in Münster

Bedeutungen und Hintergründe


nächster
vorheriger

Veghestraße

Stadtbezirk   Münster-Mitte
Statistischer Bezirk   Neutor
Lage  im Stadtplan

Entstehung   1952   28.07.1952
Amtsblatt   —   —

Im Jahre 1952 wurde diese Straße benannt in Erinnerung an den um 1430 zu Münster geborenen Fraterherrn und Rektor des Niesingklosters, Johannes Veghe (gest. 1504). Seine Predigten und andere Publikationen in niederdeutscher Sprache gehören mit zu den besten literarischen Leistungen dieser Zeit.
Quelle: Wilhelm Kohl in: Münstersche Zeitung, 06.09.1957

Johannes Veghe (1431-1504) Schriftsteller, Prediger, Humanist und Mystiker.
Im Haus der Fraterherren, den Brüdern vom gemeinsamen Leben, lebte und dichtete zeitweilig Johannes Veghe. Lange Zeit hatte er im Fraterherrenhaus die Stellung eines Rektors inne. Der gebürtige Münsteraner Veghe gilt als bedeutender Vertreter einer volksnahen und heiteren Frömmigkeit. Besonders hervorzuheben sind eine Reihe mystischer Gedichte, wie etwa Der Weingarten der Seele, Die geistliche Jagd oder der Marientrost, die alle in niederdeutscher Sprache (statt in Latein) abgefasst wurden und somit jedermann zugänglich waren. Als Rektor des Schwesternhauses Niesing hielt Johannes Veghe auch eine Anzahl wichtiger Predigten. Von ihm sind insgesamt 24 niederdeutsche Predigten, vier geistliche Traktate und zwei Lieder bekannt.


Gehört zum Thema:


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Vermessungs- und
Katasteramt

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-62 01
Fax 02 51/4 92-77 55
 
katasteramt(at)stadt-muenster.de



Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch: 8 - 16 Uhr
Donnerstag: 8 - 18 Uhr
Freitag: 8 - 13 Uhr


Weitere Informationen:

Bernhard Zimmermann
Tel. 02 51/ 4 92-62 42
ZimmermannBernhard(at)stadt-muenster.de