Stadt Münster: Vermessungs- und Katasteramt - Straßenname: Zum Klosterholz

Seiteninhalt

Straßennamen in Münster

Bedeutungen und Hintergründe


nächster
vorheriger

Zum Klosterholz

Stadtbezirk   Münster-Hiltrup
Statistischer Bezirk   Amelsbüren
Lage  im Stadtplan

Entstehung   1978   06.09.1978
Amtsblatt   30/1979   16.11.1979

Benannt nach einem in dieser Gegend überlieferten Flurnamen.

'holz' bedeutet im Zusammenhang mit Flurnamen Wald oder Waldgrundstück. Im Waldgebiet Davert gibt es die Lagebezeichnung Klosterholz. Es ist nicht mehr bekannt, welches Kloster gemeint war, ob das Hiltruper Misssionskloster oder das Krankenhaus Haus Kannen, das früher den Jesuiten gehörte, oder ein anderes. Das Waldgebiet gehört heute dem Land NRW.

Viele Straßennamen erinnern noch daran, dass früher Kirchen, Klöster, Pastorate, Küstereien, Vikarien und andere Hilige die Grundbesitzer waren. Es sind die Straßennamen
Am Pastorenbusch, Am Kerkamp, Hilgeland, Juffernkamp, Kerkheideweg, Kerkschlag, Kirchfeld, Klosterbusch, Klosterwald, Kösters Kämpken, Papenbusch, Papenstiege, Pastorsesch, Wedemhove, Zum Klosterholz.


Gehört zum Thema:


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Vermessungs- und
Katasteramt

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-62 01
Fax 02 51/4 92-77 55
 
katasteramt(at)stadt-muenster.de



Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch: 8 - 16 Uhr
Donnerstag: 8 - 18 Uhr
Freitag: 8 - 13 Uhr


Weitere Informationen:

Bernhard Zimmermann
Tel. 02 51/ 4 92-62 42
ZimmermannBernhard(at)stadt-muenster.de