Stadt Münster: Sozialamt - Menschen mit Wohnungsproblemen

Seiteninhalt

Menschen mit Wohnungsproblemen

In Münster nimmt das Sozialamt die kommunale Pflichtaufgabe wahr, unfreiwillige Obdachlosigkeit zu vermeiden oder zu beseitigen. Dabei stehen präventive Maßnahmen zur Wohnungssicherung im Vordergrund. Ordnungsbehördliche Maßnahmen werden erst dann angewandt, wenn alle anderen Aktivitäten erfolglos verlaufen sind.

Aufgrund von Mietschulden kann eine Vermieterin bzw. ein Vermieter das Mietverhältnis kündigen und später eine Räumungsklage beim Amtsgericht einreichen. In dieser Situation ist das Sozialamt die richtige Ansprechstelle, um frühzeitig gemeinsam Lösungen zu finden.

Neben umfassender Beratung bietet das Sozialamt in dem Zusammenhang je nach Einzelfall Vermittlung bei der Vermieterin oder dem Vermieter, finanzielle Hilfen oder beim Verlust der Wohnung eine Notunterbringung an. Außerdem unterstützt das Sozialamt bei der Vermittlung weitergehender Hilfen durch freie Träger.

Im Bereich der Wohnungslosenhilfe engagieren sich in Münster mehrere freie Träger mit einer Vielzahl unterschiedlicher Angebote und Hilfen. Dazu gehören insbesondere Übernachtungsangebote für alleinstehende Wohnungslose, Treffs und Begegnungsmöglichkeiten, aufsuchende Krankenhilfe, psychosoziale Hilfen und betreute Wohnangebote.


 

Zusatzinfos

Kontakt

Stadt Münster, Sozialamt
Von-Steuben-Straße 5
48143 Münster


Wohnraumsicherung

Tel. 02 51/4 92-50 32
Tel. 02 51/4 92-59 69
wohnraumsicherung(at)stadt-muenster.de