Stadt Münster: Ausländerbehörde im Rechts- und Ausländeramt - Aufenthaltstitel

Seiteninhalt

Aufenthaltstitel

Das Aufenthaltsgesetz sieht folgende Aufenthaltstitel vor:

  • befristete Aufenthaltserlaubnis
  • Blaue Karte EU
  • ICT-Karte
  • mobile ICT-Karte
  • Aufenthaltskarte für Familienangehörige von Unionsbürgern
  • Visum
  • Niederlassungserlaubnis
  • Erlaubnis zum Daueraufenthalt-EU

Bis auf das Visum werden die Genehmigungen als elektronische Aufenthaltstitel (eAT) erteilt. Die Ausländerbehörde entscheidet über den Antrag und die Art des Aufenthaltstitel und übermittelt die Daten einschließlich einem Passbild und den Fingerabdrücken an die Bundesdruckerei. Dort wird der elektronische Aufenthaltstitel produziert und anschließend der Behörde zur Aushändigung übersandt.

Wichtig: Von der Antragstellung bis zum Erhalt des Aufenthaltstitels müssen Sie im Idealfall etwa 3 Wochen Zeit einplanen. Daher sollten Sie ca. 3 Monate vor Ablauf Ihres Aufenthaltstitels einen Termin buchen.

Bitte mitbringen ...

Wenn Sie einen Aufenthaltstitel beantragen oder verlängern wollen, bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit

  • Pass
  • aktuelles biometrisches Passfoto
  • ausgefülltes Antragsformular
  • Krankenversicherungsnachweis
  • Arbeitsvertrag/Rentenbescheid/SGB II-Bescheid
  • letzte drei Gehaltsabrechnungen
  • Mietvertrag (Nachweis über die aktuelle Miethöhe)
  • Übersicht über die Pflichtbeiträge bei der Rentenversicherung (bei Anträgen auf Erteilung eines unbefristeten Aufenthaltstitel)
  • Gebühr bis zu 147 Euro

Erfahrungsgemäß sind noch weitere Unterlagen erforderlich. Wir klären bei Ihrem Besuch, ob wir noch Dokumente von Ihnen benötigen.

 

Zusatzinfos

Kontakt

Abteilung Ausländerbehörde
im Rechts- und Ausländeramt

Stadthaus 2
Ludgeriplatz 4 (Eingang Südstraße)
48151 Münster

Postanschrift:
48127 Münster

Tel. 02 51/4 92-36 36
Fax 02 51/4 92-79 71
auslaenderamt(at)stadt-muenster.de


Öffnungszeiten der Information:

montags bis freitags:
10 bis 12 Uhr

donnerstags:
auch 15 bis 18 Uhr

Notfallsprechstunde:

montags bis donnerstags:
10 bis 12 Uhr
Termine nach Vereinbarung

Erreichbarkeit der Hotline
02 51/4 92-36 36:

montags bis freitags:
8 bis 12 Uhr

dienstags und mittwochs:
8 bis 16 Uhr

donnerstags:
8 bis 12 Uhr
15 bis 18 Uhr