Stadt Münster: Feuerwehr - Feuerwehrkran (FwK 45)

Seiteninhalt

Feuerwehrkran (FwK 45)

Feuerwehrkran (FwK 45)

Mit einer maximalen Hubkraft von 450 kN (45 Tonnen) ermöglicht dieses Fahrzeug das Anheben großer Lasten und damit eine Menschenrettung z.B. bei LKW- oder Zugunfällen. Ferner können auch Lasten von bis zu 20 Tonnen mittels einer am Heck angebrachten Seilwinde gezogen werden.

Als zweite Feuerwehr in Deutschland hat die Feuerwehr Münster ihren Feuerwehrkran auch für die Brandbekämpfung ausgerüstet: An der Spitze des 34 Meter langen Teleskopauslegers kann dazu ein Löschmonitor angebracht werden. Mit diesem ist die Feuerwehr in der Lage, eine Löschwassermenge von max. 4 000 Litern pro Minute abzugeben und erreicht dabei eine Wurfweite von 100 Metern. Die zwei Mann Besatzung dieses Fahrzeuges bedient diesen Monitor mit einer Fernbedienung vom Boden aus.

Obgleich der Kranwagen das größte und schwerste Fahrzeug der Berufsfeuerwehr Münster ist, steht er den kleineren Fahrzeugen hinsichtlich der Wendigkeit in nichts nach: Alle drei Achsen sind separat lenkbar. Zur Not kann der Feuerwehrkran auch im „Krebsgang“ seitwärts fahren.


Fahrzeuge und Geräte

 

Zusatzinfos

Kontakt

Christian Graw
Tel. 02 51/20 25-83 20