Stadt Münster: Feuerwehr - Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug (HLF 20)

Seiteninhalt

Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug (HLF 20)

Dieses Fahrzeug ist ein "Allrounder" und bildet die Basis des münsterschen Lösch-, bzw. Rüstzuges. Das HLF 20 (Pumpenleistung mindestens 2.000 Liter Wasser pro Minute) ist das erstausrückende Fahrzeug bei den Zügen der Berufs- und zum größten Teil auch bei der Freiwilligen Feuerwehr.

Die Fahrzeugbeladung bietet eine umfangreiche Auswahl an Geräten zur Menschenrettung, Brandbekämpfung und technischen Hilfeleistung. So führt es neben 2.000 Litern Löschwasser auch 2 x 120 Liter Schaummittel mit. Es verfügt über hydraulische Rettungsgeräte, einen Beleuchtungssatz, Stromerzeuger, Motorkettensäge, Kaminfegewerkzeug und vieles mehr.

Die tragbaren Leitern dieses Fahrzeuges ermöglichen eine Menschenrettung aus einer Höhe von bis zu zwölf Metern. Sollte eine Rettung nur noch durch einen Sprung aus dem Fenster möglich sein, so stehen der bis zu neun Mann starken Besatzung ein Sprungtuch (Rettungshöhe maximal acht Meter) und ein Sprungpolster (Rettungshöhe maximal 16 Meter) zur Verfügung.


Fahrzeuge und Geräte

 

Zusatzinfos

Kontakt

Christian Graw
Tel. 02 51/20 25-83 20