Stadt Münster: Jobcenter - Startseite

Seiteninhalt

Herzlich willkommen!

Im Jobcenter betreuen und vermitteln wir Menschen in Münster, die Arbeitslosengeld 2 oder andere Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch 2 erhalten. Unser Ziel ist es, Arbeitslose auf dem Weg in die Erwerbstätigkeit zu unterstützen und ihnen dabei in schwieriger sozialer Lage oder bei persönlichen Problemen Hilfestellung zu bieten.

Wir sind auch Ansprechpartner für Arbeitgeber bei der Suche nach geeignetem Personal für offene Stellen und beraten zu Fördermöglichkeiten bei der Einstellung und Beschäftigung von erwerbsfähigen Leistungsberechtigten.



Corona

Eingeschränkter Publikumsverkehr

Zum Schutz der Kundinnen und Kunden wie der Mitarbeitenden des Jobcenters haben wir den Publikumsverkehr im Jobcenter stark eingeschränkt. Mit dieser Maßnahme möchten wir die Verbreitung des Coronavirus verhindern und unsere Dienstleistungsangebote auch künftig sicherstellen.
Die gewohnten Dienstleistungen des Jobcenters erhalten Sie selbstverständlich auch weiterhin, sie werden nur anders erbracht. Statt in einem persönlichen Gespräch können Sie per E-Mail und Telefon mit uns kommunizieren. Wenn Sie Geldleistungen beantragen möchten, nutzen Sie bitte die unten stehenden Formulare und schicken Sie uns diese ausgefüllt zu. In besonderen Notfällen sind wir auch weiterhin persönlich für Sie da. Bitte vereinbaren Sie dazu telefonisch oder per E-Mail an jobcenter@stadt-muenster.de einen Termin.

Die für Sie zuständige Geschäftsstelle finden Sie auf der Seite Kontakt.
Bei Fragen können Sie sich an Ihren persönlichen Ansprechpartner oder unsere Hotline wenden: 02 51/4 92-92 92.



Erweiterte Hotline-Servicezeiten und verkürzte Öffnungszeiten

Aufgrund der oben genannten Maßnahmen, die eine Verbreitung des Coronavirus verlangsamen sollen, hat die Hotline des Jobcenters erweiterte Servicezeiten:

Servicezeiten Hotline
Montag bis Mittwoch 8 bis 16 Uhr
Donnerstag 8 bis 18 Uhr
Freitag 8 bis 13 Uhr
Verkürzte Öffnungszeiten (für Notfälle)
Montag, Dienstag 8 bis 12.30 Uhr, 14 bis 16 Uhr
Mittwoch 8 bis 12.30 Uhr
Donnerstag 8 bis 12.30 Uhr, 14 bis 16 Uhr
Freitag 8 bis 12 Uhr

Da persönliche Vorsprachen nur noch in Notfällen erfolgen, schließen das Jobcenter und seine Außenstellen donnerstags bereits um 16 Uhr.


Fragen und Antworten zum Kurzarbeitergeld

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat eine Liste mit Fragen und Antworten zum Kurzarbeitergeld zur Verfügung gestellt: BMAS: FAQ Kurzarbeitergeld


Informationen zu Hilfen für Selbstständige

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie hat vor allem für Selbstständige und Freiberufler weitreichende wirtschaftliche Folgen.
Das Jobcenter der Stadt Münster zeigt Ihnen, welche Hilfemaßnahmen Sie als Selbstständige beanspruchen können.
Finanzielle Hilfen für Selbstständige


NRW-Soforthilfe 2020

Um den wirtschaftlichen Schaden der Corona-Krise abzufedern, haben Bund und Länder Soforthilfen für Kleinbetriebe, Freiberufler und Solo-Selbstständige auf den Weg gebracht.
Über die finanziellen Hilfen und die Voraussetzungenfür einen Antrag informiert das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen:
www.wirtschaft.nrw/nrw-soforthilfe-2020


Informationen für Studierende

Studierende mit eigener Wohnung, die durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie finanziell betroffen sind, z. B. weil sie aktuell ihren Nebenjob in der Gastronomie oder im Einzelhandel nicht ausüben können, haben in der Regel keinen rechtlichen Anspruch auf Unterstützung durch das Jobcenter.
Grundsätzlich ist es Studierenden zumutbar, ihren Lebensunterhalt durch einen anderen Nebenverdienst sicherzustellen. Bedingt durch die Corona-Krise gibt es aktuell einen erhöhten Personalbedarf in den Bereichen:

  • Lieferdienste für Essen und Getränke
  • Supermärkte, Lebensmittelgeschäfte
  • Logistik
  • Reinigungsfirmen
  • Tankstellen
  • Erntehelfer

Die Agentur für Arbeit Ahlen-Münster hat eine Sondertelefonnummer für eine Erntehelfer-Jobbörse eingerichtet: 02 51/698 900. Jobsuchende als Helferinnen und Helfer für Ernte, Lager, Verpackung und Versand können sich hier für eine Vermittlung an Betriebe in Münster und dem Kreis Warendorf melden.

Das Studierendenwerk Münster hat FAQs zum Thema BAföG und Corona zusammengestellt: www.stw-muenster.de/bafoeg-co/faq-bafoeg-corona
Der AStA informiert über Möglichkeiten der Teilerstattung des Semesterbeitrags und Gewährung eines zinslosen Darlehens: www.asta.ms/sozialberatung


Pflegekräfte gesucht

Die Initiative "Starke Pflege in Münster" sucht Menschen, die kurzfristig und für begrenzte Zeit in Einrichtungen der Altenhilfe und häuslichen Krankenpflege mitarbeiten möchten. Es sind in erster Linie Menschen mit beruflicher Erfahrung in der Pflege oder Hauswirtschaft angesprochen. Das können zum Beispiel Studierende oder auch Berufsrückkehrer sein, die aufgrund der Corona-Krise ihren Job verloren haben oder sich in Kurzarbeit befinden. Doch auch Personen, die soziale Verantwortung übernehmen und mithelfen möchten, sind willkommen.
Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite sowie dem Facebook-Auftritt der Initiative.


Informationen in mehreren Sprachen

Auf unserer Seite für Menschen mit Migrationsgeschichte finden Sie wichtige Informationen zum Coronavirus in verschiedenen Sprachen. Unter anderem sind dort Hinweise zu arbeits- und arbeitsschutzrechtlichen Fragen verlinkt.
Mehrsprachige Informationen zum Coronavirus


Vorbeugen statt Schulden machen

Budgetberatung – ein neues Angebot im Jobcenter

Wenn Sie nicht wissen, wie Sie mit dem knappen Budget zurechtkommen sollen, wenn Ihr Geld nie bis zum Monatsende reicht oder wenn Ihr Portemonnaie immer leer ist, dann könnte das Jobcenter mit der Budgetberatung das richtige Angebot für Sie haben. Das Angebot ist freiwillig und steht allen zur Verfügung, die ALG II und Sozialhilfe erhalten. Es kann Sie unterstützen, nicht in die Schuldenfalle zu geraten, sondern mit einem guten Überblick ihre Einnahmen und Ausgaben ins Gleichgewicht zu bringen.
Weitere Informationen zur Budgetberatung


Logo mit Schriftzug: 'Mit vereinten Kräften'

Lohnförderangebote eröffnen neue Jobperspektiven für Langzeitarbeitslose

Seit Januar 2019 gilt das Teilhabechancengesetz. Es bietet langzeitarbeitslosen Menschen neue Perspektiven auf dem allgemeinen und sozialen Arbeitsmarkt. Durch individuelle Beratung und intensive Betreuung werden sie bei der Suche nach einem passenden Arbeitsplatz unterstützt.
Arbeitgeber/innen erhalten Zuschüsse zu den Lohnkosten, ihre neuen Arbeitnehmer/innen eine beschäftigungsbegleitende Unterstützung und eine Förderung für Qualifizierungsmaßnahmen.
Interessiert? Dann sprechen Sie uns an: Tel. 02 51/4 92-91 20.
Weitere Informationen zum Gesetz und den Fördermöglichkeiten beim Bundesministerium für Arbeit und Soziales:



Das JobcenterCafé für (Allein-)Erziehende in Hiltrup, Amelsbüren und Berg Fidel

Regelmäßig laden wir zu einem offenen Treffen für (Allein-)Erziehende in Hiltrup, Amelsbüren und Berg Fidel ein. Dies ist ein Ort, wo Sie sich wohl und verstanden fühlen, Fragen stellen und Themen einbringen können.
Wo? Begegnungszentrum 37°, Rilkeweg 41, 48165 Münster
Wann? Jeden letzten Montag im Monat von 9 bis 11 Uhr (nur außerhalb der Ferien)
HINWEIS: Aufgrund der Corona-Pandemie findet das JobcenterCafé bis auf Weiteres nicht statt.

Bärbel Weißenberg und Pia Bockholt freuen sich auf Sie in gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee, Tee und Keksen!


Logo JobZENTRALE Münster

JobZENTRALE Münster

Kennen Sie schon die JobZENTRALE Münster? Nein? Dann wird es höchste Zeit. Auf dieser Seite erhalten Sie die tagesaktuellen Stellenangebote mit Arbeits- und Ausbildungsstellen in Münster und der Umgebung: www.jobzentrale-muenster.de


Service für Unternehmen

Persönliche Betreuung, ganzheitliche Beratung zu Fördermöglichkeiten, auch vor Ort in Ihrem Betrieb, passgenaue Vermittlung von Arbeitskräften - das ist das Kommunale Service-Center für Arbeit (KSCA) im Jobcenter. Das KSCA stellt sich vor


 

Zusatzinfos

Jobcenter Münster

Hotline 02 51/4 92-92 92

Erreichbarkeit: 
Montag bis Mittwoch 8-16 Uhr
Donnerstag 8-18 Uhr
Freitag 8-13 Uhr