Stadt Münster: Amt für Kinder, Jugendliche und Familien - Frühe Hilfen und Präventive Angebote

Seiteninhalt

Eltern und Familien

Frühe Hilfen und präventive Angebote

Auf den Anfang kommt es an - und das in jeder Lebensphase!

Präventive Angebote richten sich an Kinder, Jugendliche und Eltern in Form einer frühzeitigen Unterstützung, Begleitung und Förderung. Die Angebote beginnen ab dem Zeitpunkt der Schwangerschaft und Geburt und orientieren sich weiter an den individuellen Lebensphasen der Kinder und Jugendlichen.

Die "Netzwerkkoordination Frühe Hilfen" initiiert die Vernetzung bestehender und neuer Maßnahmen und orientiert sich an der Präventionsmaxime der Stadt Münster unter dem Leitgedanken "Vom Kind her denken".



Münsteraner Präventionskonferenz

Im Rahmen der Frühen Hilfen und Prävention organisiert die Netzwerkkoordination Frühe Hilfen seit 2012 in einem zweijährigen Rhythmus eine Präventionskonferenz in Münster. Die Adressaten der Veranstaltung sind persönlich geladene Fachkräfte aus Politik, Gesundheits-, Sozial- und Jugendhilfe. Im Vordergrund der ganztägigen Veranstaltung stehen neben Fachimpulsen durch renommierte Referentinnen und Referenten die Vernetzung der Fachkräfte aus den unterschiedlichen Ressorts sowie die Fortschreibung einer aufeinander abgestimmten Präventionskette für Münster.

Die Konferenz widmet sich ausschließlich präventiven Themenstellungen. Die bisherigen Titel lauteten: „Auf den Anfang kommt es an! Präventiv-qualifiziert-vernetzt“, „Stark von Anfang an! Entwicklung-Chancen-Risiken“ und „Kleiner Wechsel große Wirkung? Zugänge – Übergänge gemeinsam gestalten“.

Die letzte Konferenz fand mit 130 Teilnehmenden am 21. November 2018 in der Bezirksregierung in Münster statt.
Die Dokumentation der Konferenz kann per E-Mail angefordert werden: praevention(at)stadt-muenster.de


Stadtteilkoordination Frühe Hilfen in Münster

Im Auftrag der Frühen Hilfen agieren derzeit sieben Stadtteilkoordinatorinnen/-koordinatoren in sechs münsterschen Bezirken als wichtige Ansprechpersonen und Lotsen für werdende Eltern und junge Familien mit Kindern bis zum sechsten Lebensjahr. Ihre Schwerpunkte liegen in den Bereichen Beratung – Vermittlung – Begleitung.

Durch die bürgernahe Ausrichtung - z. B. in Form von Sprechzeiten in Familienzentren und Kitas, Eltern- und Familiencafés, Hausbesuchen, Begleitungen im Einzelfall, flexibler Erreichbarkeit sowie monatlichem Versand eines stadtteilbezogenen Newsletters an Eltern und Fachkräfte - können viele Familien mit gezielten Informationen in den Bereichen Erziehung, Bildung, Bindung, Beziehung und Gesundheit versorgt werden.

Der Bericht 2018 der Stadtteilkoordination in Münster kann per E-Mail bestellt werden: praevention@stadt-muenster.de


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Amt für Kinder, Jugendliche und Familien
Prävention und Frühe Hilfen
Hafenstraße 30
48153 Münster
Tel. 02 51/4 92-55 27 oder
Tel. 02 51/4 92-55 26
Fax 02 51/4 92-79 41