Stadt Münster: Amt für Kinder, Jugendliche und Familien - Startseite

Seiteninhalt

begleiten - fördern - schützen

...unter diesen Stichworten stellt sich Ihnen das Amt für Kinder, Jugendliche und Familien vor.

Die Ziele, Aufgaben und Serviceleistungen der rund 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind umfangreich - von der Prävention über die verlässliche Kindertagesbetreuung bis zur Chancengleichheit und Integration benachteiligter Kinder.

Kinder und Jugendliche stark machen, Familien gewünschte und notwendige Serviceeinrichtungen anbieten - das ist die beste Investition in Münsters Zukunft, damit Kinder, Jugendliche und Familien sich in Münster wohl fühlen.

Aktuelles

Das Logo des Maxi-Turm mit dem Maxi-Raben. Der Maxi-Rabe trägt eine Nikolausmütze.

Adventszeit im Maxi-Turm

Ob Geschenkboxen gestalten, Sterne falten, Kerzen verzieren oder Engelchen basteln - im Maxi-Turm steht in der Vorweihnachtszeit für jeden etwas auf dem Programm. Das Angebot ist für Kinder von drei bis zehn Jahren.
Programm auf den Seiten des Kinderbüros


Foto zur vierten Präventionskonferenz Münster

Oberbürgermeister Markus Lewe mit dem Organisationsteam

"Kleiner Wechsel, große Wirkung!"

Sensible Lebensphasen von 0 bis 6 Jahren und das Ziel, dass Kinder zuversichtlich neue Abschnitte im Leben angehen, standen im Mittelpunkt der vierten Präventionskonferenz des Amtes für Kinder, Jugendliche und Familien. 130 Fachkräfte aus den Bereichen Jugendhilfe, Schule, Gesundheitswesen, Politik und Verwaltung setzten sich in Fachforen und Fachreferaten mit der Gestaltung gelungener Übergänge von der Familie in die Kita oder von der Kita in die Grundschule auseinander.
Pressemitteilung zur vierten Präventionskonferenz


Kitaträger gesucht

In Münster sollen sechs neue Kitas entstehen, für die das Amt für Kinder, Jugendliche und Familien Träger sucht: 
Eine achtgruppige Kita in der Sonnenstraße in der Altstadt (Bezirk Mitte), die voraussichtlich in 2021 in Betrieb gehen wird.
Eine viergruppige Kita in der Neubrückenstraße in der Altstadt (Bezirk Mitte), die voraussichtlich Mitte 2021 in Betrieb gehen wird.
Eine viergruppige Kita am Nordkirchenweg im Stadtteil Amelsbüren (Bezirk Hiltrup), die voraussichtlich im April 2021 in Betrieb gehen wird.
Eine sechsgruppige Kita am Nottulner Landweg im Stadtteil Roxel (Bezirk West), die voraussichtlich im April 2021 in Betrieb gehen wird.
Eine viergruppige Kita am Meckmannweg im Stadtteil Mecklenbeck (Bezirk West), die im Juni 2020 in Betrieb gehen soll.
Eine zweigruppige Interims-Einrichtung am Holunderweg im Stadtteil Sprakel (Bezirk Nord), die voraussichtlich im Sommer 2019 in Betrieb gehen wird und langfristig in eine dauerhafte voraussichtlich viergruppige Einrichtung in Sprakel umziehen soll.
Bei der Auswahl der Träger wendet die Stadt Münster das im Februar 2018 vom AKJF beschlossene Trägerauswahlverfahren an. Interessierte Träger für Kindertageseinrichtungen in Münster können sich bis zum 11. Januar 2019 an das Amt für Kinder, Jugendliche und Familien wenden.
Informationen zum Trägerauswahlverfahren


Deckblatt Vortragsreihe 2019

Vortragsreihe 2019:
10 Jahre "Was Kinder heute brauchen!?"

Um Eltern in ihrer wichtigen Erziehungsaufgabe gut zu informieren und sie darin zu stärken, die Lebenswelten ihrer Kinder besser zu begreifen, hat das Amt für Kinder, Jugendliche und Familien wieder eine vielseitige Vortragsreihe mit dem Titel "Was Kinder heute brauchen!?" geplant. Von Februar bis Dezember 2019 organisiert das Jib mittlerweile im zehnten Jahr diese Veranstaltungsreihe. Bislang haben in 69 Vorträgen 5.886 Personen unsere Vorträge besucht. Die Vorträge richten sich auch im Jubiläumsjahr gezielt an alle Mütter und Väter in Münster, sind aber auch für pädagogische Fachkräfte und andere Interessierte offen.
Alle Infos zur Vortragsreihe


Logo mit Schriftzug

JUGENDstiftung Wohn + Stadtbau unterstützt Projekte

Mit dem Grundgedanken, Kindern und Jugendlichen in Notlagen zu helfen, aber auch durch Präventivmaßnahmen schon frühzeitig in die Hilfe einzusteigen, unterstützt die Jugendstiftung Wohn + Stadtbau in jedem Jahr Projekte, die über den Rahmen gesetzlicher Pflichtleistungen hinausgehen und/oder für die keine oder keine ausreichende Förderung aus öffentlichen Mitteln möglich ist. Sie richtet sich an öffentliche Institutionen, freie Träger und Vereine. Anträge für eine Finanzierung für das Jahr 2019 können bis zum 31. Januar 2019 gestellt werden. Weitergehende Infos (z. B. über aktuelle Förderschwerpunkte, das Antragsverfahren sowie Förderkriterien): www.jugendstiftung-wohnstadtbau.de



Logo : Schrftzug 'we aupair - sicher in der Welt zuhause'

Gemeinsame Webseite von IN VIA und vij zur Au-pair-Beratung und -Vermittlung

In den letzten Monaten haben alle Kooperationspartner zusammen mit einer Werbeagentur nicht nur Name, Logo und Slogan, sondern auch einen neuen Internetauftritt entwickelt, mit dem mehr potenzielle Au-pairs erreicht werden sollen. Die gemeinsame Internetseite soll gezielt junge Menschen ansprechen und deutlich machen, dass die kirchliche Au-pair-Arbeit im Gegensatz zu kommerziellen (Online-)Agenturen für Sicherheit und kontinuierliche Beratung und Begleitung steht.
Bei Interesse an einem Au-pair-Jahr ist Kerstin Meyer die richtige Ansprechpartnerin: Tel. 02 51/4 92-58 51 oder meyerkerstin@stadt-muenster.de
www.weaupair.de


Kinder- und Jugendhilfereport in 16. Auflage erschienen

Der Kinder- und Jugendhilfereport 2017 des Amtes für Kinder, Jugendliche und Familien ist erschienen. Damit liegt ein guter Überblick über die wesentlichen Aufgaben und Leistungen der städtischen Kinder- und Jugendhilfe des Jahres 2017 sowohl für die breite Öffentlichkeit als auch für interessierte Fachleute vor. Zum Kinder- und Jugendhilfereport 2017



Erfahrungsbericht der Schwangerschaftsberatungsstelle in Münster für die Jahre 2015 und 2016

Der aktuelle Erfahrungsbericht Entwicklungen in der Schwangerschafts- und Schwangerschaftskonfliktberatung und Bericht zum Sonderfonds "Hilfen für Schwangere, Mütter und Kinder zum Schutz des ungeborenen Lebens" der Stadt Münster für die Jahre 2015 und 2016 liegt vor.
Bericht und Berichtsvorlage im Ratsinformationssystem


Private Investoren für Kitas gesucht

Besitzen Sie ein Grundstück oder sind darüber verfügungsberechtigt? Wollen Sie auf diesem Grundstück eine Kindertageseinrichtung erstellen und diese langfristig vermieten?
Die Stadt Münster sucht private Investoren für Kindertageseinrichtungen und informiert über die Möglichkeiten in einer Leistungsbeschreibung (PDF, 51 KB)


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Amt für Kinder, Jugendliche und Familien
Hafenstraße 30
48153 Münster

Tel. 02 51/4 92-51 01
Fax 02 51/4 92-77 30