Stadt Münster: Amt für Kinder, Jugendliche und Familien - Startseite

Seiteninhalt

begleiten - fördern - schützen

...unter diesen Stichworten stellt sich Ihnen das Amt für Kinder, Jugendliche und Familien vor.

Die Ziele, Aufgaben und Serviceleistungen der rund 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind umfangreich - von der Prävention über die verlässliche Kindertagesbetreuung bis zur Chancengleichheit und Integration benachteiligter Kinder.

Kinder und Jugendliche stark machen, Familien gewünschte und notwendige Serviceeinrichtungen anbieten - das ist die beste Investition in Münsters Zukunft, damit Kinder, Jugendliche und Familien sich in Münster wohl fühlen.

Aktuelles

Kitaträger gesucht

In Münster sollen drei neue Kitas entstehen:

Kiesekampweg im Stadtteil Coerde (Bezirk Nord)
(Kindertageseinrichtung mit fünf Gruppen), voraussichtliche Inbetriebnahme im 2. Quartal 2024)
Im Drostebusch (ehemals Paul-Schneider-Haus) im Stadtteil Mauritz-Ost (Bezirk Ost) 
(Kindertageseinrichtung mit vier Gruppen, voraussichtliche Inbetriebnahme im August 2022)
Südlich Hiltruper Straße im Stadtteil Angelmodde
(Bezirk Südost)
(Kindertageseinrichtung mit sieben Gruppen, voraussichtliche Inbetriebnahme zum 1.11.2024)

Für diese Kindertageseinrichtungen sucht das Amt für Kinder, Jugendliche und Familien einen Träger. Bei der Auswahl der Träger wendet die Stadt Münster das im Februar 2018 vom AKJF beschlossene Trägerauswahlverfahren an.
Interessierte Träger für Kindertageseinrichtungen in Münster können sich bis zum 11. August 2021 an das Amt für Kinder, Jugendliche und Familien wenden.
Das beschlossene Trägerauswahlverfahren im Ratsinformationssystem


Längere Bearbeitungszeiten beim Kita- und Kindertagespflege-Navigator

Beim Kita-Navigator und beim neuen Kindertagespflege-Navigator, mit denen Eltern ihren Betreuungsbedarf für Kinder im Kindergartenalter digital anmelden können, kommt es wegen technischer Probleme zu längeren Bearbeitungszeiten. Die Stadt ist im engen Austausch mit dem externen IT-Dienstleister, der mit Hochdruck an einer Lösung arbeitet. Alle technischen Korrekturen sollen in den nächsten Wochen umgesetzt werden, so dass der Service wieder einwandfrei zur Verfügung steht. Mit Rückfragen können Eltern sich gern unter der Telefonnummer 02 51/4 92-58 77 melden.


Drei Frauen und ein Mann stehen vor einem roten Flachbau.

Interims-Kita am Hoppengarten für die Regenbogenkinder

Kita Regenbogenkinder e. V. zieht an den Hoppengarten

Ab dem 1. September 2021 erhalten die Regenbogenkinder eine neue Heimat. Nachdem die Elterninitiative die Kündigung für ihre Räume an der Kolpingstraße erhalten hatte, kann sie nun auf das Gelände des ehemaligen Heerdekollegs am Hoppengarten umziehen und so sogar in der Nähe ihres alten Standortes bleiben. Zunächst zieht die Kita übergangsweise in Pavillons, im Zuge der geplanten Sanierung des ehemaligen Heerdekollegs soll dort auch eine neue Zweigruppen-Kita für die Regenbogenkinder entstehen.
Pressemitteilung zur Kita am Hoppengarten



Neue Kita am Nottulner Landweg

Neue Kita am Nottulner Landweg

Outlaw-Kita in Roxel eröffnet im August

Roxel erhält eine neue Kindertagesstätte: Am Nottulner Landweg startet im August eine Kita mit sechs Gruppen für rund 90 Kinder zwischen null und sechs Jahren. Das Gebäude ist eine Wiederholungsplanung der mehrfach prämierten Kita Uppenberg am Friesenring des Architekturbüros Burhoff und Burhoff aus Münster. Es ist nun fertiggestellt, Träger der neuen Kita wird die Outlaw gGmbH. 
Pressemitteilung zur neuen Kita in Roxel


Elternbeiträge für Kinderbetreuung werden teilweise erlassen

Das Land Nordrhein-Westfalen hat sich mit den Kommunalen Spitzenverbänden über eine Erstattung der Elternbeiträge für Kindertageseinrichtungen, für Kindertagespflege und für Betreuungsangebote an Schulen geeinigt. Für den Monat Februar 2021 werden die Elternbeiträge für Kinderbetreuung in voller Höhe erlassen, für März, April und Mai jeweils zur Hälfte. Das Land NRW und die Stadt Münster übernehmen die Kosten je zur Hälfte der ausfallenden Beiträge.
Alle beitragspflichtigen Eltern erhalten für die Monate Februar bis Mai geänderte Beitragsbescheide mit den neuen Regelungen.
Pressemitteilung zu den Elternbeiträgen


Stadt Münster sucht dringend Fach- und Ergänzungskräfte in städtischen Kitas

Sie sind Erzieher/-in, Heilpädagog/-in, Gesundheits- oder Kinderkrankenpfleger/-in, Kinderpfleger/-in oder haben ein Studium der sozialen Arbeit, Erziehungswissenschaften, Kindheitspädagogik oder der Heilpädagogik abgeschlossen und möchten gern in einer städtischen Kita in Münster in Voll- oder Teilzeit arbeiten?
Die Stadt Münster bietet Ihnen als große Arbeitgeberin für den Sozial- und Erziehungsdienst in den 29 eigenen Kindertageseinrichtungen vielfältige Perspektiven, eine qualifizierte Unterstützung durch unsere Fachberatung, kontinuierliches Qualitätsmanagement, zahlreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und eine zusätzliche individuelle Leistungsprämie.
Wir freuen uns über Ihre Bewerbung.
Stellenausschreibung beim Personal- und Organisationsamt


Thumbnail Vortrag 5

Vortrag: Neue Autorität: Positive Stärkung Elterlicher Präsenz nach dem Konzept von Haim Omer und Arist von Schlippe

Der Vortrag "Neue Autorität: Positive Stärkung Elterlicher Präsenz nach dem Konzept von Haim Omer und Arist von Schlippe" von Dr. Stefanie Gebker aus Münster ist jetzt dauerhaft abrufbar auf dem YouTube-Kanal des Jugendinformations- und -bildungszentrums (Jib).
Der Ansatz der "Neuen Autorität" von Haim Omer und Arist von Schlippe will hier Anregungen zum Ausbau einer beziehungsorientierten Form der Autorität geben, die durch Stärke, Respekt und Anerkennung geprägt ist. Das Konzept des gewaltlosen Widerstandes macht es möglich, in den Wiederstand gegen destruktives Verhalten zu gehen, ohne selber zu eskalieren und damit die Beziehung zum Kind weiter zu gefährden. Hierbei ist das Handeln in Netzwerken von zentraler Bedeutung. Im Vortrag werden das Konzept der Neuen Autorität sowie eine Auswahl an Methoden zur Stärkung der persönlichen und der elterlichen Präsenz vorgestellt.



Coronavirus: Schließung der Servicestelle bleibt bestehen

Im Zusammenhang mit den bundesweit getroffenen Maßnahmen zur Reduzierung der persönlichen Kontakte bleibt die Servicestelle des Amtes für Kinder, Jugendliche und Familien weiterhin geschlossen.
Persönliche Besuche sind nur noch nach telefonischer Absprache und in zwingend erforderlichen Angelegenheiten möglich.
Bitte wenden Sie sich hierfür an die Ihnen bekannten zuständigen Mitarbeitenden oder prüfen Sie, ob Sie Ihr Anliegen auch per E-Mail oder telefonisch erledigen können. Ist Ihnen eine Kontaktperson nicht bekannt, können Sie diese über die Telefonnummer 02 51/4 92–51 01 erfragen oder Sie werden direkt weitervermittelt.

Sie erreichen uns telefonisch und per E-Mail zu folgenden Zeiten:
Montag bsi Mittwoch 8-12 Uhr und 14-16 Uhr
Donnerstag 8-12 Uhr und 14-18 Uhr
Fr. 8 - 12 Uhr

Schriftliche Unterlagen können Sie in unsere Briefkästen an der Hafenstraße 30 einwerfen. Die Leerung erfolgt mehrmals täglich.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!


Gewinnung von pädagogischem Personal in Kindertageseinrichtungen

Das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen (MKFFI) hat eine neue Kampagne zur Gewinnung von pädagogischem Personal in Kindertageseinrichtungen gestartet. Ab dem 2. März wird landesweit für die praxisintegrierte Ausbildung zur Erzieherin oder Kindertagespflegerin (m/w/d) in Kindertageseinrichtungen geworben. Detaillierte Informationen


Demokratieprojekt

Demokratische Beteiligung von Kindern und Jugendlichen wertschätzen und stärken
Der Rat der Stadt Münster hat für Projekte der demokratischen Beteiligung von Kindern und Jugendlichen für die Laufzeit von drei Jahren (2020-2022) jährlich 12.000 € zur Verfügung gestellt. Ziel ist es, Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen verstärkt demokratische Grundwerte und Beteiligungsformen zu vermitteln, sie Wertschätzung ihres Engagements erfahren zu lassen und sie darin zu bestärken, demokratische Grundregeln zu leben.
Die Münsteraner Jugendhilfe, Schulen und alle weiteren rechtsfähigen, nichtstaatlichen gemeinnützigen oder öffentlichen Organisationen mit Sitz im Stadtgebiet Münster sind aufgerufen, sich formlos bis zum 15. April zu bewerben.
Mehr zum Demokratieprojekt


Bericht der Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle der Stadt Münster für das Jahr 2020

Die Corona-Pandemie hat auch die Arbeit der Beratungsstelle geprägt. Die Beratungsstelle war aber durchgängig erreichbar und passte ihre Arbeitsabläufe den Rahmenbedingungen an: Statt Präsenzberatung bot sie telefonische Beratung an und nahm die persönlichen Beratungsgespräche unter Einhaltung der Abstands- und Hygienevorschriften wieder auf, sobald dies möglich war. So konnten nach wie vor viele Schwangere erreicht und unterstützt werden.
Jahresbericht 2020 der Beratungsstelle  (PDF, 173 KB)


Deckblatt der Vortragsreihe 2021

Vortragsreihe 2021 - Was Kinder heute brauchen!?

Um Eltern in ihrer wichtigen Erziehungsaufgabe gut zu informieren und sie darin zu stärken, die Lebenswelten ihrer Kinder besser zu begreifen, hat das Amt für Kinder, Jugendliche und Familien wieder eine vielseitige Vortragsreihe mit dem Titel "Was Kinder heute brauchen!?" geplant. Das Jib zeichnet 12 Vorträge auf, die von März bis Dezember 2021 auf dem Jib-YouTube-Kanal veröffentlicht werden. Die Vorträge richten sich gezielt an alle Mütter und Väter in Münster, sind aber auch für pädagogische Fachkräfte und andere Interessierte offen.



Online-Anmeldung zur Ferienbetreuung 2021

Zwölf Wochen Schulferien – das stellt viele Familien vor eine große Herausforderung. Die Stadt Münster sichert daher den Familien, die für ihr Grundschulkind einen sogenannten OGS-Vertrag abgeschlossen haben, sechs Wochen ganztägige Ferienbetreuung zu. Koordiniert wird das Angebot, das mittlerweile mehr als 40 Anbieter der Kinder-und Jugendhilfe an unterschiedlichen Standorten im gesamten Stadtgebiet durchführen, vom Amt für Kinder, Jugendliche und Familien.
In diesem Jahr wird das Anmeldeverfahren auf eine Online-Anmeldung umgestellt. Die Anmeldungen beziehen sich auf ein komplettes Kalenderjahr und bieten entsprechende Planungssicherheit für Familien.
Die Angebote sind ab dem 9. November einsehbar, Anmeldungen für die Oster-, Sommer- und Herbstferien 2021 sind ab dem 16. November möglich:
www.unser-ferienprogramm.de/muenster



Flyer: Von der Hebamme bis zum Kita-Navigator

Flyer "Von der Hebamme bis zum Kita-Navigator"

Das Familienbüro und die Schwangerschaftsberatung des Amtes für Kinder, Jugendliche und Familien haben gemeinsam einen neuen Flyer erstellt. "Von der Hebamme bis zum Kita-Navigator" bietet werdenden Eltern eine gute Übersicht, was zu welchem Zeitpunkt zu erledigen ist und benennt wichtige Anlaufstellen in Münster.

Sie erhalten den Flyer während der Öffnungszeiten montags bis freitags 9 bis 12 Uhr und donnerstags 14.30 bis 18 Uhr im Familienbüro, Junkerstraße 1 (Tel. 02 51/4 92-51 08). Zum Flyer "Von der Hebamme bis zum Kita-Navigator"  (PDF, 155 KB)


Kita-Jahresbericht 2020 liegt vor

Die Nachfrage nach Kindertagesbetreuungsplätzen ist in Münster nach wie vor hoch. „Münster wächst weiter. Seit 2011 sind 3640 neue Plätze geschaffen worden. Noch einmal mindestens 3818 weitere Plätze für Kinder von 0 bis 6 Jahren sind für die kommenden Jahre bereits in Planung“, erläutert Oberbürgermeister Markus Lewe die Situation der Kinderbetreuung in Münster.



Präventionskonferenz 2020 abgesagt

Seit 2012 richtet das Amt für Kinder, Jugendliche und Familien im zweijährigen Rhythmus die Münsteraner Präventionskonferenz aus. Die Zusammenarbeit und Vernetzung möglichst vieler Akteure, deren Schnittmenge der präventive Auftrag ist, wird auf diesem Wege gefördert und unterstützt.
Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie muss die für den 11. November geplante Präventionskonferenz zum Thema "Jugend- und Gesundheitshilfe - zwei Systeme nähern sich an" leider abgesagt werden.
Der Focus der Konferenz liegt auf der Informationsvermittlung und dem Austausch der Fachkräfte, die vor Ort in den genannten Bereichen tätig sind. Da weder Raum noch Möglichkeiten bestehen, um die notwendigen Sicherheitsstandards einzuhalten, kann die Veranstaltung in diesem Jahr leider nicht stattfinden.


Kinder- und Jugendhilfereport 2019 erschienen

Der Kinder- und Jugendhilfereport 2019 des Amtes für Kinder, Jugendliche und Familien ist erschienen. Damit liegt ein guter Überblick über die wesentlichen Aufgaben und Leistungen der städtischen Kinder- und Jugendhilfe des vergangenen Jahres sowohl für die breite Öffentlichkeit als auch für interessierte Fachleute vor. Zum Kinder- und Jugendhilfereport 2019



Leitfaden von der Schwangerschaft bis zum 3. Lebensjahr

Der Leitfaden für den Zeitraum von der Schwangerschaft bis zum dritten Lebensjahr des Kindes ist aktualisiert worden. Er soll werdenden Eltern eine Orientierung für den Weg von der Schwangerschaft bis zur Geburt und danach bis zum dritten Lebensjahr des Kindes geben. Was ist alles zu beachten? Wann muss ich ich kümmern? An wen muss ich mich wenden? Der Leitfaden nennt Adressen und Ansprechpartner und informiert über die Angebote in Münster.
Leitfaden von der Schwangerschaft bis zum 3. Lebensjahr  (PDF, 212 KB)


Signet des Portals - stilisierter Prinzipalmarkt mit Aasee-Kugeln

kanello.net

Zu Themen wie Familie & Freunde, Lifestyle, Geld & Recht oder Sex, Liebe & Identität informiert das Portal kanello.net. Darüber hinaus lässt sich in einer Karte nach Einrichtungen, Vereinen oder Beratungsstellen in der Nähe suchen.
www.kanello.net


Illustration: Drei gezeichnete Kinderköpfe

Kinderportal der Stadt Münster

Das Kinderportal der Stadt Münster bietet Kindern zwischen sechs und 13 Jahren viele gute Tipps und Adressen zu Themen wie Freizeit, Ferien, Sport und vielem mehr.
www.muenster.de/kinderportal.html


Zeichnung: Junge Frau mit Fahrrad vor dem münsterschen Schloss

Jugendportal der Stadt Münster

Für Jugendliche im Alter zwischen 12 und 20 Jahren ist das Jugendportal der Stadt Münster eine gute Anlaufstelle. Hier finden sich ganz viele nützliche und interessante Infos und Adressen, Tipps und Orientierungshilfen.
www.muenster.de/jugendportal.html


Erfahrungsbericht der Schwangerschaftsberatungsstellen in Münster

Der aktuelle Erfahrungsbericht "Entwicklungen in der Schwangerschafts- und Schwangerschaftskonfliktberatung" und der Bericht zum Sonderfonds "Hilfen für Schwangere, Mütter und Kinder zum Schutz des ungeborenen Lebens" der Stadt Münster für die Jahre 2017 und 2018 liegt vor.
Bericht in der Vorlage V/0213/2019


Private Investoren für Kitas gesucht

Besitzen Sie ein Grundstück oder sind darüber verfügungsberechtigt? Wollen Sie auf diesem Grundstück eine Kindertageseinrichtung erstellen und diese langfristig vermieten?
Die Stadt Münster sucht private Investoren für Kindertageseinrichtungen und informiert über die Möglichkeiten in einer Leistungsbeschreibung  (PDF, 51.8 KB)


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Amt für Kinder, Jugendliche und Familien
Hafenstraße 30
48153 Münster

Tel. 02 51/4 92-51 01
Fax 02 51/4 92-77 30

Fragen zum Elterngeld:
Tel. 02 51/4 92-55 33


Fragen zum Elternbeitrag für Kindertagesbetreuung:
Tel. 02 51/4 92-58 38


Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 8-12 Uhr
Donnerstag auch 14.30-18 Uhr
und nach Vereinbarung


Servicestelle

Öffnungszeiten während der Corona-Pandemie
Aktuell geschlossen!