Stadt Münster: Verkehrsplanung - Busverkehr

Seiteninhalt

In Münster unterwegs mit Bus und Bahn

Busbedienung im Tag- und Nachtnetz

Im Stadtbussystem kommen zwei zeitlich differenzierte Netze zum Einsatz. Das Tagesnetz wird werktags von ca. 5.30 Uhr bis gegen 21 Uhr und am Wochenende von ca. 8 Uhr bis 21 Uhr betrieben. Auf den im Tagesnetz betriebenen 20 Stadtbuslinien wird ein 20-minütiger Grundtakt vorgehalten. Am Samstag starten die Linien mit einem 30-minütigen Takt. Ab ca. 10 Uhr wird bis gegen 21 Uhr der durchgängige 20-minütige Takt geboten.

Angepasst an die deutlich geringere Fahrgastnachfrage werden die Linien sonn- und feiertags vormittags im 60-minütigen Takt und ab ca. 12 Uhr im 30-minütigen Takt betrieben. Die Stadtbuslinien im Tagesnetz werden durch 10 in den Fahrplan integrierte Taxibuslinien ergänzt.

Ab ca. 21 Uhr geht das Tagesnetz in das Nachtnetz über. Das Nachtbusnetz wird werktags von 21 Uhr bis 2 Uhr sowie am Wochenende und vor Feiertagen von 21 Uhr durchgängig bis in den Frühverkehr betrieben. Im Nachtbusnetz kommen sechs Nachtbuslinien und sieben ergänzende Taxibuslinien zum Einsatz. Im Abendverkehr von ca. 21 Uhr bis 24 Uhr fahren die Nachtbuslinien und die ergänzenden Taxibuslinien im 30-minütigen Takt. Im Nachtverkehr ab 0 Uhr steht ein 70-minütiger Takt zur Verfügung.



Barrierefreie Bushaltestellen: Haltestellenprogramm

In Münster werden ca. 1.150 Haltestellen im Regional- und Stadtbusverkehr bedient. Davon sind inzwischen weit mehr als die Hälfte mit einer Wartehalle ausgestattet. Mehr als 45 % der Haltestellen sind mit einem 16 cm Hochbord ausgerüstet, womit ein weitgehend niveau- und damit barrierefreier Zugang zum ÖPNV sichergestellt wird. Im Rahmen des anspruchsvollen Haltestellenprogramms der Stadt Münster werden jährlich ca. 10 bis 15 Haltestellen barrierefrei ausgebaut. Ebenso wurde in den vergangenen Jahren das dynamische Fahrgastinformationssystem (FIS) im Stadtgebiet ausgebaut. Hierdurch werden An- und Abfahrtzeiten in Echtzeit nutzerfreundlich dargestellt, was insbesondere bei Verspätungen für die Fahrgäste von Bedeutung ist. Mittlerweile verfügen 100 Haltestellen über diese elektronische Anzeige.



Fernreisebusbahnhof Hafenstraße

Für die Dauer der Baumaßnahmen am Hauptbahnhof Münster wurde die Fernreisebushaltestelle von der Bahnhof-Ostseite auf den Parkplatz Hafenstraße/Frie-Vendt-Straße verlegt. Hier stehen fünf Haltepositionen für Fernreisebusse zur Verfügung. Die Zufahrt erfolgt über die Hafenstraße und Friedrich-Ebert-Straße, die Ausfahrt über den Betriebshof der Stadtwerke in die Frie-Vendt-Straße.

 

Zusatzinfos

Kontakt

Amt für Mobilität und Tiefbau

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Telefon: 02 51/4 92-66 01
Fax: 02 51/4 92-77 35
mobilitaet(at)stadt-muenster.de

Ampel-Hotline
Anregungen, Störungsmeldungen:
02 51/4 92-61 66

Weiterer Bereich des Amtes