Stadt Münster: Feuerwehr - Örtlichkeiten

Seiteninhalt

Örtlichkeiten

Damit die zahlreichen Seminare, Lehrgänge und Schulungen professionell und realitätsnah durchgeführt werden können, stehen eine Reihe von Unterrichtsräumen und Übungsanlagen zur Verfügung.

Hinweis Feuerwehr Münster intern: Prinzipiell können diese Örtlichkeiten, nach Voranmeldung, von allen Angehörigen der Feuerwehr Münster genutzt werden. Reservierungen bitte über die Löschzugführer bzw. deren Vertreter an die Fachstelle Aus- und Fortbildung.


Stabsraum der Feuerwache 1

Stabsraum der Feuerwache 1

Im Stabsraum der Feuerwache 1 trifft bei Großschadenlagen oder Großveranstaltungen der SAE (Stab für außergewöhnliche Ereignisse) zusammen. Außerhalb dieser Zeiten bietet dieser Raum mit 20 Sitzplätzen Platz für Unterrichte und Schulungen jeglicher Art. Die moderne Ausstattung mit Datenbeamer, Flipchart, Metaplanwand usw. erlaubt eine individuelle Unterrichtsgestaltung.


Aula der Feuerwache 1

Aula der Feuerwache 1

Die Aula der Feuerwache 1 dient vornehmlich der Durchführung von Schulungen und Besprechungen. Durch eine Kapazität von ca. 50 Sitzplätzen und eine moderne Ausstattung, wie Datenbeamer, Overheadprojektor, Metaplanwand und Flipchart ist eine individuelle, zweckbezogene Nutzung möglich. Unter anderem finden hier die regelmäßigen Besprechungen der Führungskräfte statt.


Planspielraum der Feuerwache 1

Planspielraum Feuerwache 1

Im Planspielraum der Feuerwache 1 können mit Hilfe unterschiedlicher Modellplatten verschiedenste Übungsszenarien dargestellt werden. Brandmeisteranwärter erlernen hier während der Truppführerausbildung die Grundzüge des Planspies kennen. Für Kollegen, welche Führunslehrgänge besuchen, bieten sich hier zahlreiche Möglichkeiten, sich auf anstehende Planspielprüfungen vozubereiten.


Unterrichtsraum Feuerwache 1

Unterrichtsraum Feuerwache 1

Der Unterrichtsraum der Feuerwache 1 wird hauptsächlich zur Durchführung der theoretischen Ausbildungsteile sämtlicher Lehrgänge genutzt. Mit einer Kapazität von ca. 36 Plätzen und moderner technischer Ausstattung bietet er Möglichkeiten für nahezu jeden Unterricht. Unter anderem werden hier die Fahrschul- und Erste-Hilfe-Ausbildung sowie die täglichen Wachunterrichte durchgeführt.


Hof Feuerwache 1

Hof Feuerwache 1

Der Innenhof der Feuerwache 1 bietet aufgrund seiner Größe die Möglichkeit zum Üben verschiedenster Einsatzlagen. Ebenso finden hier die täglichen Fahrzeugüberprüfungen durch die Wachabteilungen statt.


Turm der Feuerwache 1

Turm der Feuerwache 1

Der Schlauchturm dient als Übungsobjekt für die verschiedensten Aus- und Fortbildungen und beherbergt im Innern die Schlauchtrocknung und Schlauchpflege der Feuerwehr Münster. Vornahme tragbarer Leitern, Hakenleitersteigen, erste Anleiterübungen für Drehleitermaschinisten sowie Absturzsicherung sind nur einige Beispiele für die umfangreiche Nutzung.


Taucherbecken der Feuerwache 1

Taucherbecken der Feuerwache 1

Im Taucherbecken der Feuerwache 1 finden während der Ausbildung zum Rettungstaucher die ersten praktischen Übungen statt. Das in zwei Ebenen unterteilte Becken mit Wassertiefen von 2,50m und 5m bietet hierfür hervorragende Vorraussetzungen. Keine Strömungen, klare Sicht, angenehme Temperaturen und überschaubare Verhältnisse geben den Tauchschülern zu Beginn der Ausbildung die nötige Sicherheit. Ebenso werden hier Übungstauchgänge für bereits ausgebildete Rettungstaucher sowie Tests verschiedener Ausrüstungsgegenstände durchgeführt.


Seminarraum Feuerwache 2

Seminarraum Feuerwache 2

Der Seminarraum der Feuerwache 2 bietet mit 30 Sitzplätzen Platz für Unterrichte und Schulungen jeglicher Art. Die moderne Ausstattung mit Datenbeamer, Flipchart, Metaplanwand usw. erlaubt eine individuelle Unterrichtsgestaltung.

Hier findet unter anderem auch die jährliche  30-stündige Fortbildung für das Personal im Rettungsdienst statt.


Schulungsraum Feuerwache 2

Schulungsraum Feuerwache 2

Der Schulungsraum der Feuerwache 2 bietet mit 15 Sitzplätzen Platz für Unterrichte jeglicher Art. Die moderne Ausstattung mit Datenbeamer, Flipchart, Metaplanwand usw. erlaubt eine individuelle Unterrichtsgestaltung.

Hier finden unter anderem die theoretischen Ausbildungen zum Rettungssanitäter, Maschinisten sowie Teile der täglichen Wachausbildung statt.


Turm der Feuerwache 2

Turm der Feuerwache 2

Der Turm der Feuerwache 2 dient als Übungsobjekt für die verschiedensten Aus- und Fortbildungen. Vornahme tragbarer Leitern, Hakenleitersteigen, erste Anleiterübungen für Drehleitermaschinisten sind nur einige Beispiele für die umfangreiche Nutzung.   Im Innern beherbergt der Turm die Innenraum-Steiganlage der Feuerwehr Münster. Aufgrund der "durchlässigen" Bauweise sind im Innenraum verschiedenste Übungen zur Höhensicherung bei fast jeder Wetterlage möglich.


Innenraum-Steiganlage Feuerwache 2

Innenraum-Steiganlage Feuerwache 2

Die Innenraum-Steiganlage befindet sich im Turm der Feuerwache 2. Der linke Wandteil besteht aus einer 16m langen senkrechten Steigleiter, wie sie beispielsweise in einer Windkraftanlage anzutreffen ist. Der rechte Wandteil ist ähnlich einer Kletterwand mit unterschiedlichen Griffen gestaltet und weist verschiedene Schwierigkeitsgrade auf.

Die gesamte Anlage dient zur Ausbildung der Absturzsicherung von Berufsfeuerwehr und Freiwilliger Feuerwehr. Ebenso finden regelmäßige Wiederholungsübungen innerhalb der Wachausbildung statt.


Hof der Feuerwache 2

Hof der Feuerwache 2

Der Hof der Feuerwache 2 bietet aufgrund seiner Größe die Möglichkeit zum Üben verschiedenster Einsatzlagen. Da sich hier auch das Saugbecken befindet, kann die Löschwasserentnahme an offenen Gewässern realitätsnah trainiert werden.  Ebenso finden hier die täglichen Fahrzeugüberprüfungen durch die Wachabteilungen statt.


Saugbecken der Feuerwache 2

Saugbecken der Feuerwache 2

Das Saugbecken der Feuerwache 2 wird vornehmlich für die Ausbildung zum Maschinisten für Löschfahrzeuge genutzt. Die Teilnehmer trainieren hier die Entnahme von Löschwasser aus offenen Gewässern. 
Ebenso kann die Anlage von den Wachabteilungen für die tägliche Funktionsprüfung der in den Löschfahrzeugen fest eingebauten Feuerlöschkreiselpumpen genutzt werden.


 

Zusatzinfos

Kontakt Feuerwache 1

N.N.
Tel. 02 51/20 25-82 21



Kontakt Feurerwache 2

Dirk Schröter
Tel. 02 51/20 25-82 54