Stadt Münster: Feuerwehr - Erste Hilfe für die Freiwillige Feuerwehr

Seiteninhalt

Erste Hilfe für die Freiwillige Feuerwehr

Erste Hilfe für die Freiwillige Feuerwehr

Mit dem Eintreffen der Feuerwehr an einer Einsatzstelle erwartet die Bevölkerung professionelle Hilfe bei der Bewältigung der akuten Situation.
Da diese häufig eine Anwesenheit des Rettungsdienstes erfordert, ist eine fachgerechte Notfall-Erstversorgung bis zu dessen Eintreffen wichtiger Bestandteil eines Feuerwehreinsatzes.

Bestandteil der Grundausbildung für die ehrenamtlichen Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr ist der erfolgreiche Abschluss  an einer 16-stündigen Grundausbildung in Erster Hilfe.
Diese findet je nach Bedarf ca. ein- bis zweimal jährlich statt.
Erfahrene Ausbilder der Hilfsorganisationen führen diesen Lehrgang im Auftrag der Feuerwehr durch.
Neben Anatomie und Physiologie des menschlichen Körpers stehen unter anderem  das Anlegen von Verbänden, Stillen und Versorgen von Blutungen sowie die patientengerechte Lagerung von Verletzten und Erkrankten auf dem Stundenplan. Ebenso werden rechtliche Aspekte, Patientenbetreuung und das Verhalten bei Vergiftungen oder Verbrennungen geschult.
Die cardiopulmonale Reanimation (Herz-Lungen Wiederbelebung)  nach den jeweils neuesten Richtlinien wird umfangreich am Übungsphantom trainiert.
Die erworbene Lehrgangsbescheinigung ist zugleich gültig für den Erwerb der Fahrerlaubnisklassen C, C1, CE, C1E, D, D1, DE und D1E.


 

Zusatzinfos

Kontakt

Bernd Voges
Telefon: 02 51/20 25-82 20