Stadt Münster: Feuerwehr - Maschinist für Löschfahrzeuge

Seiteninhalt

Maschinist für Löschfahrzeuge

Eine für die Mannschaft und alle anderen Verkehrsteilnehmer sichere Fahrt zur Einsatzstelle ist die zunächst wichtigste Aufgabe des Maschinisten.
Die hierzu notwendigen Kenntnisse werden während der Unterrichtseinheiten „Verkehrsrecht“  durch Fahrlehrer der Berufsfeuerwehr vermittelt.
Die taktisch günstige Aufstellung des Fahrzeugs ist nach Eintreffen am Einsatzort für einen erfolgreichen und sicheren Einsatz von großer Bedeutung.

Um spätere Einsatzübungen möglichst realitätsnah durchführen zu können, nehmen die Teilnehmer der Grundausbildungslehrgänge  der Berufsfeuerwehr bereits zu einem frühen Zeitpunkt der Ausbildung an diesem Lehrgang teil.

Für Kameraden/Innen der Freiwilligen Feuerwehr ist der vorherige Erwerb der Fahrerlaubnisklasse C  Voraussetzung zur Teilnahme.

Da der ordnungsgemäße und jederzeit einsatzbereite Zustand der verlasteten Geräte in den Verantwortungsbereich des Maschinisten fällt, wird während der Ausbildung die Bedienung, Wartung und Pflege der Gerätschaften  theoretisch und praktisch geschult.



Maschinist für Löschfahrzeuge

Besonders ausführlich wird die Bedienung der Feuerlöschkreiselpumpe trainiert. Neben Unterrichten über Druck- und Saugvorgang, Motorenkunde,  Wasserförderung über lange Wegestrecke und anderem stehen praktische Übungen im Vordergrund. Mit verschiedenen Löschfahrzeugen und Tragkraftspritzen werden am Übungsbecken der FW 2 sowie am Dortmund-Ems-Kanal umfangreiche praktische Übungen durchgeführt. Auch das Erkennen von Mängeln und Beheben von Betriebsstörungen ist Bestandteil der praktischen Übungen. Erfahrene Ausbilder der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr vermitteln die notwendigen Kentnisse, um in jeder Situation eine sichere Wasserversorgung an der Einsatzstelle zu gewährleisten.


 

Zusatzinfos

Kontakt

Bernd Voges
Telefon: 02 51/20 25-82 20