Stadt Münster: Feuerwehr - Roxel

Seiteninhalt

Löschzug 11 - Roxel

Wehr Roxel

Schützende Maßnahmen gegen die mächtigen Naturgewalten Wasser, Wind und Feuer kennt man in Roxel nicht erst seit 1906, dem Gründungsjahr der Freiwilligen Feuerwehr. Bemühungen um sichernde Maßnahmen gegen Brand-, Sturm- und Wasserkatastrophen kannten nicht nur die Bürger der einst sehr enggebauten Städte. Gerade die Landbewohner wussten sich seit Bestehen ihrer Siedlungsgemeinschaft, einst „Nachbarschaft“ genannt, gegen die drohenden Gefahren zu schützen und zu wehren.
Um den drohenden Gefahren besser Herr zu werden, wurde aus der Zwangsfeuerwehr am 1. August 1906 eine Freiwillige Feuerwehr gegründet. 45 Männer von den damals 1.700 Einwohnern waren bei der Gründung dabei. Auch viele Angehörige der damaligen Gründungsmitglieder sind auch heute noch heute dem Löschzug treu geblieben.
Roxel zählte damals 276 Häuser. Sie hatten für ihre neuen Aufgaben immerhin schon zwei pferdegezogene Handdruckspritzen, entsprechendes Schlauchmaterial, zwei Brandleitern und zwei Feuerhaken zur Verfügung diese Gegenstände wurde von Löschzugmitgliedern selber gebaut oder durch Beziehungen beschafft durch Beziehungen beschafft. Mit dem Kauf einer Motorpumpe begann 1928 das technische Feuerwehr-Zeitalter. Aber diese Pumpe musste zunächst noch von einem heimischen Fuhrunternehmen zur Brandstelle transportiert werden. Als dann das erste eigene Feuerwehrfahrzeug angeschafft wurde, gab es erstmals eine motorisierte Löscheinheit im damaligen Amtsbezirk Roxel.


Die Gerätehäuser am Thieplatz im Wandel

Die Gerätehäuser am Thieplatz im Wandel

Die Gerätehäuser am Thieplatz im Wandel:

Das erste Gerätehaus am Thieplatz wurde 1929 gebaut, 1967 musste ein Neubau an der gleichen Stelle errichtet werden. Hier stehen heute
zwei Löschgruppenfahrzeuge (HLF 20/16 und LF 10/6) und ein Schlauchwagen (SW 2000 Stf.) für den sofortigen Einsatz startklar. Außerdem genießen die Roxeler in der Gesamtfeuerwehr Münster einen besonderen Ruf, weil sie bei Großeinsätzen und Veranstaltungen für
das leibliche Wohl aller sorgen: Sie stellen den Verpflegungszug der Feuerwehr Münster.

Mehr Infos und Aktuelles auf der Homepage des Löschzuges unter www.roxel.de/feuerwehr


Die Mannschaft des Löschzugs Roxel

Die Mannschaft des Löschzugs Roxel

Im Löschzug leisten heute 38 aktive Kameraden ihren Dienst, sieben davon stellen den Verpflegungszug. Die Stärke der Alters- und Ehrenabteilung beträgt 19 Kameraden.


Fahrzeuge am Standort


HLF 20/16

HLF 20/16

Hilfeleistungslöschfahrzeug (2000 l/min – Pumpenleistung bei einer Tankgröße von 1600 l/min):
Funkrufname:11-HLF-01
(11 = Roxel -- HLF = HLF 20/16 -- 1 = das Erste HLF 20/16 in Roxel)
Ein Löschfahrzeug zur Menschenrettung, Brandbekämpfung, und technischen Hilfeleistung. Zur Beladung gehören unter anderem: Dreiteilige Schiebleiter, 4-teilige Steckleiter, Rettungsspreizer und Schere, Rettungsrucksack zur Erstversorgung von Patienten, Hebekissen, Hydraulikzylinder, Motorsäge, Sprungpolster, Tauchpumpe. Zudem ist ein Wassertank mit 1800 Litern Inhalt eingebaut.
Tag der ersten Zulassung: 07.01.2003
Sitzplätze einschl. Fahrer: 9 Personen


LF 10/6

LF 10/6

Löschfahrzeug (1000 l/min – Pumpenleistung bei einer Tankgröße von 800 l/min):
Funkrufname: 11-LF10-01
Ein Löschfahrzeug zur Menschenrettung, Brandbekämpfung und zur technischen Hilfeleistung. Zur Beladung gehören unter anderem: 4-teilige Steckleiter, Tauchpumpe, Motorsäge. Es ist ein 600 Liter Wassertank eingebaut.
Tag der ersten Zulassung: 20.11.2002
Sitzplätze einschl. Fahrer: 9 Personen


SW 2000 Stf.

SW 2000 Stf.

Schlauchwagen (2000m B-Druckschlauch/Staffelbesatzung 6 Personen)
Funkrufname: 11-SW-01
Ein Fahrzeug zum schnellen Verlegen Wasserförderung von Druckschläuchen. Auf dem Fahrzeug sind 2000 Meter Druckschläuche verlastet. Neben diversen Armaturen gehört auch zwei TS 8/8 (800 l/min bei 8 bar)zur Beladung. Zusatzausrüstung: Tauchpumpe und Motorsäge.
Tag der ersten Zulassung: 01.10.2004
Sitzplätze einschl. Fahrer: 6 Personen


FKH (Feldküche)

FKH (Feldküche)

Funkrufname: 11-AH-FKH-01


MTW

Mannschaftstransportwagen
Funkrufname: 11-MTF-01
Dient zum Transport von Personen zur Übungen oder Einsätzen. Hauptsächlich wird dieses Fahrzeug von der Jugendfeuerwehr und vom Versorgungszug genutzt.
Sitzplätze einschl. Fahrer: 8 Personen


 

Zusatzinfos

Kontakt

Löschzug Roxel
Havixbecker Str. 20
48161 Münster

 

Löschzugführer

Christian Kortmann
Pantaleonstr. 10
48161 Münster
Tel. 0 25 34/64 67 77oder
0 25 34/10 44



Stellv. Löschzugführer

Andre Rocklage
Brock 46
48161 Münster