Stadt Münster: International - Startseite

Seiteninhalt

Internationales, Europa und Städtepartnerschaften

Münster ist eine Stadt, die nicht nur als Oberzentrum des Münsterlandes Beachtung findet, sondern die sich auch auf dem internationalen Parkett positioniert. Bereits seit Jahrzehnten pflegt die Stadt Münster neun Städtepartnerschaften weltweit, eine innerdeutsche Städtefreundschaft und eine Patenschaft mit Braniewo in Polen. Außerdem existiert eine Partnerschaft zwischen Münster-Hiltrup und der französischen Stadt Beaugency. Die Beziehungen zu den Städten sind vielfältig und werden von der Verwaltung ebenso wie von den Bürgerinnen und Bürgern mit Leben gefüllt.

Außerdem ist die Stadt Münster in den europäischen Netzwerken EUROCITIES,  Rat der Gemeinden und Regionen Europas, EUREGIO, MONT und ECCAR vertreten. Durch die Mitarbeit in diesen Netzwerken beteiligt sich die Stadt Münster aktiv an der Gestaltung Europas.

Abgerundet wird die internationale Arbeit der Stadt Münster durch Fachbesuche aus aller Welt und internationale Projektzusammenarbeit. Zudem sind im Büro für Internationales die Geschäftsstelle für kommunale Entwicklungszusammenarbeit sowie das Themengebiet "Fairtrade" angesiedelt.

Grußwort aus dem NRW-Büro in Israel

Viele Menschen aus Rishon LeZion und Münster haben am 16. November 2020 an der Foto-Aktion "Sharing life in one moment" teilgenommen und alltägliche Augenblicke miteinander geteilt. Das Büro des Landes Nordrhein-Westfalen für Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung, Jugend und Kultur in Israel unterstützt die Aktion. Der Leiter des Büros, Dr. Gil Yaron, reflektiert über die rege Beteiligung und richtet seine Grußbotschaft nach Rishon LeZion und Münster. Sobald es die pandemiebedingten Vorschriften wieder zulassen, wird es Projektionen in beiden Städten geben. Die Grußbotschaft sowie alle weiteren Infos zur Aktion sind zu finden unter: Alle Infos zur Aktion unter: rishon-muenster.one


Internationales Projekt in Zeiten der Corona-Pandemie

Mozart - the Sound of Distant Presence

Anmeldesschluss: 5. Februar 2021!

Über Landesgrenzen hinweg zusammenkommen – das ermöglicht ein neues Projekt "Mozart - The Sound of Distant Presence" unabhängig von den pandemiebedingten Einschränkungen. Musikhochschule, Kulturbüro und International Office der WWU Münster haben in Form einer Summer School ein Programm für Studierende geschaffen, welches das gemeinsame Musizieren über Landesgrenzen hinweg ermöglicht und in einer Klanginstallation endet. Natürlich sind ganz besonders Studierende aus Münsters Partnerstädten zum Mitmachen eingeladen. Mehr Infos und Anmeldung hier



40 Jahre Städtepartnerschaft Münster - Rishon LeZion

Oberbürgermeister Markus Lewe präsentiert die Partnerschaftsurkunde Münster - Rishon Lezion

Partnerschaftsurkunde

Es war der 19. Januar 1981 als Bürgermeister von Rishon LeZion Hananya Gibstein und Münsters Oberbürgermeister Dr. Werner Pierchalla feierlich die Urkunde zur Besiegelung der Stadtpartnerschaft unterzeichneten. Zum Jahrestag wird die israelische Flagge am Stadtweinhaus gehisst. Sie macht auf vier Jahrzehnte intensiv gelebter freundschaftlicher Beziehungen unserer beiden Städte aufmerksam. Wie diese langjährige Partnerschaft auch offiziell gefeiert werden kann, steht angesichts der geltenden Einschränkungen in Zeiten der Corona-Pandemie noch nicht fest.


1945 – 2020: 75 Jahre Frieden

Erinnerungskultur nach dem Zweiten Weltkrieg

2020 jährt sich das Ende des 2. Weltkriegs zum 75. Mal. Mit über 60 Millionen Toten ist der Zweite Weltkrieg der blutigste Konflikt in der Geschichte der Welt gewesen. Ein Krieg, der von deutschem Boden ausging, Schrecken über Europa und die ganze Welt brachte. Die Mehrheit der Deutschen steht zu der historischen Verantwortung, die aus diesem Krieg erwächst. Münster als Friedensstadt wollte sich dieser Verantwortung besonders stellen. Gemeinsam mit allen Partnerstädten wurde am 20. November dieser schrecklichen Ereignisse gedacht und gleichzeitig ein Zeichen für Frieden in Europa und weltweit gesetzt. Wegen der Corona-Pandemie fand die Gedenkveranstaltung in Form einer Videokonferenz statt. Eindrücke von der Videokonferenz


30 Jahre Städtepartnerschaft Münster-Mühlhausen

30 Jahre Städtepartnerschaft Münster-Mühlhausen: Oberbürgermeister Markus Lewe und sein Kollege Dr. Johannes Bruns

Friedenssaalempfang

Eine achtköpfige Delegation aus Mühlhausen unter Leitung von Oberbürgermeister Dr. Johannes Bruns kam am 2. Oktober nach Münster, um an dem in diesem Jahr nicht öffentlichen Festakt zum Tag der Deutschen Einheit im Rathaus teilzunehmen. Im Anschluss fand ein Jubiläumsfest zum 30-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft im kleinen Kreis statt. Aufgrund der Corona Krise konnten leider nur wenige Gäste aus Mühlhausen und Münster an der Feier teilnehmen. Der Stadtdechant Jörg Hagemann hielt eine Friedensandacht in der Lambertikirche. Der Deutsche Amateur-Radio-Club Münster richtete an dem Tag eine Funkbrücke nach Mühlhausen ein.

 


Solidaritätsgrüße aus Rishon LeZion

Straßenschild "Münsters Partnerstädte"

Enschede - neue Partnerstadt

Zehnte Städtepartnerschaft:
Münster - Enschede

"Wenn wir Europa im Kleinen nicht leben, kann es im Großen nicht gelingen", ist Oberbürgermeister Markus Lewe zutiefst davon überzeugt, dass gerade in herausfordernden Zeiten die Menschen über Grenzen hinweg zusammenhalten müssen. So sollte am Europatag (9. Mai) mit der Besiegelung der Städtepartnerschaft zwischen Enschede und Münster ein weiteres starkes Zeichen für den Zusammenhalt in der europäischen Gemeinschaft gesetzt werden. Die Corona-Krise aber macht dem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung: Der Festakt ist zunächst auf den Spätherbst vertagt.


Friedenssaalempfang

Friedenssaalempfang

Partnerschaft auch für das Klima

Das runde Jubiläum mit Gästen aus Monastir wurde in Münster gefeiert. Auf Einladung von Oberbürgermeister Markus Lewe war eine Delegation aus der tunesischen Partnerstadt vom 11. bis 14. September 2019 in Münster zu Gast. Die Partnerschaft Münster - Monastir erlebt zum Jubiläum des 50-jährigen Bestehens neuen Aufschwung. Bürgerreisen des Freundeskreises Münster - Monastir führten in den vergangenen Monaten nach Tunesien, es entstanden neue Verbindungen wie etwa eine Schulpartnerschaft. Auch in der Zusammenarbeit der Stadtverwaltungen tut sich eine Menge. Beide Kommunen sind eine Klimapartnerschaft eingegangen und haben sich verpflichtet, gemeinsam binnen zwei Jahren einen Aktionskatalog für beide Städte zu erarbeiten.
Bildergalerie mit Eindrücken von den Feierlichkeiten


30 Jahre Städtepartnerschaft Münster - Rjasan

Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde im Friedenssaal

12. August 1989

Vor 30 Jahren, im Jahr 1989 unterzeichneten die damaligen Oberbürgermeister Valery Lobanow und Dr. Jörg Twenhöven die Urkunde für die Städtepartnerschaft Münster – Rjasan. Auf Einladung von Oberbürgermeister Markus Lewe war eine Delegation aus der russischen Partnerstadt unter Leitung von Oberbürgermeisterin Yulia Rokotyanskaya vom 15. bis 20. Juni 2019 in Münster zu Gast. Während des offiziellen Besuches im Rahmen des 30-jährigen Jubiläums wurde nicht nur gemeinsam gefeiert, sondern es fand auch ein fachlicher Austausch statt. Die Themen "Klimaschutz", "energetisches Bauen und Sanieren", "klimafreundliches Bauen" und "klimafreundliche Mobilitätskonzepte" wurden dabei in den Vordergrund gestellt. Eindrücke von den Feierlichkeiten in der Bildergalerie


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Kontakt

Amt für Bürger- und Ratsservice
Büro Internationales

Stadthaus 1, Klemensstraße 10
48143 Münster