Stadt Münster: International - Startseite

Seiteninhalt

Internationales, Europa und Städtepartnerschaften

Münster ist eine Stadt, die nicht nur als Oberzentrum des Münsterlandes Beachtung findet, sondern die sich auch auf dem internationalen Parkett positioniert. Bereits seit Jahrzehnten pflegt die Stadt Münster acht Städtepartnerschaften weltweit, eine innerdeutsche Städtefreundschaft und eine Patenschaft mit Braniewo in Polen. Außerdem existiert eine Partnerschaft zwischen Münster-Hiltrup und der französischen Stadt Beaugency. Die Beziehungen zu den Städten sind vielfältig und werden von der Verwaltung ebenso wie von den Bürgerinnen und Bürgern mit Leben gefüllt. Zu fast jedem Kooperationspartner hat sich ein Förder- oder Partnerschaftsverein gegründet. Dies zeigt, dass die Städtepartnerschaften stark in der Bevölkerung verankert sind.

Außerdem ist die Stadt Münster in den europäischen Netzwerken EUROCITIES,  Rat der Gemeinden und Regionen Europas, EUREGIO und MONT vertreten. Durch die Mitarbeit in diesen Netzwerken beteiligt sich die Stadt Münster aktiv an der Gestaltung Europas.

Abgerundet wird die internationale Arbeit der Stadt Münster durch Fachbesuche aus aller Welt und internationale Projektzusammenarbeit.

In der Stadtverwaltung Münster werden die Städtepartnerschaften, -freundschaften und -patenschaften sowie die europäische und internationale Arbeit im Amt für Bürger- und Ratsservice betreut. Dort gibt es eine eigens für dieses Thema eingerichtete Stabsstelle mit dem Namen "Internationales, Europa und Städtepartnerschaften".

Bild

Konzert an den Aaseeterrassen

Musik macht’s möglich: ein interreligiöser Dialog!

Im Rahmen des 101. Deutschen Katholikentags hat das Büro Internationales im Amt für Bürger- und Ratsservice der Stadt Münster das Projekt "Musik macht's möglich: ein interreligiöser Dialog!" ins Leben gerufen. Junge Musikgruppen aus den Partnerstädten wurden zur Teilnahme am Projekt eingeladen. Ein junges Gitarrentrio aus Lublin, eine junge Rockband aus Rishon LeZion und ein Studentenkammerchor aus Rjasan sind der Einladung gefolgt. Junge Musikerinnen und Musiker haben fünf Tage lang gemeinsam verbracht, miteinander musiziert, sich interkulturell sowie interreligiös weitergebildet, viel Spaß gehabt und neue Freundschaften geschlossen. Am Freitag, 11. Mai 2018, standen sie gemeinsam auf der Seebühne an den Aaseeterrassen und spielten Musik aus ihren Herkunftsländern Polen, Israel und Russland. Außerdem spielten sie unter ihrer künstlerischen Leitung gemeinsam drei Lieder, die erst am Tag zuvor einstudiert worden waren.

Das Büro Internationales ist noch jetzt begeistert von der tollen Atmosphäre und dem lebendigen Austausch, der zwischen den jungen Musikerinnen und Musikern stattgefunden hat. Auch aus den beteiligten Städten sind ausschließlich positive Rückmeldungen eingegangen.


Logo: Münster for Europe

Münster4Europe

Die Wurzeln unserer Demokratie liegen in den Städten – also auch in Münster.
Mit den Veranstaltungen der Kampagne "#Cities4Europe" des Städtenetzwerks EUROCITIES macht sich Münster stark für eine europäische Gemeinschaft und für europäische Werte.
Die Stadt Münster, gemeinsam mit starken europapolitischen Akteuren, möchte mit dem Aktionstag  "Münster4Europe" am 6. Mai einen Beitrag dazu leisten, dass es auch in Zukunft ein starkes, vereintes und demokratisches Europa gibt!
Münster4Europe ist zudem Teil der Europawoche des Landes NRW.



"Migration in my town"

Internationales Projekt
"Migration in my town"

In der Zeit vom 13. bis 16. März 2018 sind Mitarbeiter/-innen der Verwaltung, Ehrenamtliche und Migranten/-innen aus Enschede, Kristiansand, Mühlhausen und Münster zusammengekommen, um sich in unterschiedlichen Workshops zum Thema Migration intensiv auszutauschen. Zum Abschluss dieses Projektes wurden die erzielten Arbeitsergebnisse im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung präsentiert.

Das Projekt wurde vom Büro Internationales im Amt für Bürger- und Ratsservice in Kooperation mit dem Integrationsrat Münster, Kommunalen Integrationszentrum, Verein The Global Experience e. V. und der Gemeinnützigen Gesellschaft zur Unterstützung Asylsuchender e. V. entwickelt.


Plakat

Plakat

Active Inclusion in Europe

Eine internationale inklusive Tanzbegegnung fand vom 3. bis 6. November 2016 mit Tanzgruppen aus Münsters Partnerstädten statt. Im Rahmen des viertägigen Projektes wurde gemeinsam getanzt und gefeiert. Über 100 Teilnehmende aus York, Lublin, Kristiansand, Rjasan, Monastir und Mühlhausen mit oder ohne körperliche oder geistige Handicaps nahmen an verschiedenen Workshops und einem Tanz-Event im LWL-Museum teil. Höhepunkt der Tanzbegegnung war der Flashmob im Foyer des Museums. Projektpartner waren die münsterschen Vereine Lebenshilfe e.V., Funky e.V., "Die Residenz Münster e.V.". Das Projekt wurde durch das EU-Programm "Citizens for Europe" gefördert.



Internationale Chorbegegnung

Internationale Chorbegegnung 2015

Konzertwochenende mit Chören
aus Münster und den Partnerstädten

Im Jahr 2015 jährte sich das Ende des 2. Weltkriegs zum 70. Mal. Aus diesem Anlass haben die Stadt Münster und der Chorverband Münster eine internationale Chorbegegnung organisiert. Teilgenommen haben fünfzehn Münsteraner Chöre und Chöre aus Münsters Partnerstädten. Insgesamt fanden zwölf Platzkonzerte in der Innenstadt, sieben bi-nationale Konzerte, drei musikalisch gestaltete Gottesdienste und ein großes gemeinsames Konzert in der Aula am Aasee statt.



 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Kontakt

Amt für Bürger- und Ratsservice
Büro für Internationales, Europa und Städtepartnerschaften

Stadthaus 1, Klemensstraße 10
48143 Münster