Stadt Münster: International - Startseite

Seiteninhalt

Internationales, Europa und Städtepartnerschaften

Münster ist eine Stadt, die nicht nur als Oberzentrum des Münsterlandes Beachtung findet, sondern die sich auch auf dem internationalen Parkett positioniert. Bereits seit Jahrzehnten pflegt die Stadt Münster neun Städtepartnerschaften weltweit, eine innerdeutsche Städtefreundschaft und eine Patenschaft mit Braniewo in Polen. Außerdem existiert eine Partnerschaft zwischen Münster-Hiltrup und der französischen Stadt Beaugency. Die Beziehungen zu den Städten sind vielfältig und werden von der Verwaltung ebenso wie von den Bürgerinnen und Bürgern mit Leben gefüllt. Zu jedem Kooperationspartner hat sich ein Förder- oder Partnerschaftsverein gegründet. Dies zeigt, dass die Städtepartnerschaften stark in der Bevölkerung verankert sind.

Außerdem ist die Stadt Münster in den europäischen Netzwerken EUROCITIES,  Rat der Gemeinden und Regionen Europas, EUREGIO und MONT vertreten. Durch die Mitarbeit in diesen Netzwerken beteiligt sich die Stadt Münster aktiv an der Gestaltung Europas.

Abgerundet wird die internationale Arbeit der Stadt Münster durch Fachbesuche aus aller Welt und internationale Projektzusammenarbeit.

1945 – 2020: 75 Jahre Frieden

Erinnerungskultur nach dem Zweiten Weltkrieg

2020 jährt sich das Ende des 2. Weltkriegs zum 75. Mal. Mit über 60 Millionen Toten ist der Zweite Weltkrieg der blutigste Konflikt in der Geschichte der Welt gewesen. Ein Krieg, der von deutschem Boden ausging, Schrecken über Europa und die ganze Welt brachte. Die Mehrheit der Deutschen steht zu der historischen Verantwortung, die aus diesem Krieg erwächst. Münster als Friedensstadt wollte sich dieser Verantwortung besonders stellen. Gemeinsam mit allen Partnerstädten wurde am 20. November dieser schrecklichen Ereignisse gedacht und gleichzeitig ein Zeichen für Frieden in Europa und weltweit gesetzt. Wegen der Corona-Pandemie fand die Gedenkveranstaltung in Form einer Videokonferenz statt. Eindrücke von der Videokonferenz


Foto-Aktion: Sharing life in one moment

Vom Projekt #1SekundeMünster des Künstlers Thomas Nufer inspiriert, wurde die Idee nun auch von den Stadtverwaltungen Münster und Rishon LeZion aufgegriffen. Die Städtepartnerschaft zwischen Münster und dem israelischen Rishon LeZion feiert 2021 ihren 40. Geburtstag. Doch wer kennt die Menschen in Rishon, wer weiß, wie sie leben und – umgekehrt – was weiß man in Rishon über Münster? "Sharing life in one moment" verbindet uns alle am 16. November, punkt 12 Uhr für eine Sekunde, wenn wir zusammen ein Foto machen, wo immer wir uns dann gerade befinden – zu Hause, im Büro, in der Vorlesung, an der Bushaltestelle, im Bett oder im Dienst, auf dem Fahrrad, am Aasee, im Wartezimmer. In der nahen Zukunft wird es kaum eine bessere Gelegenheit mehr geben, sich auf so sichere Weise so nahe zu sein. Im Februar 2021 gibt es Projektionen in beiden Städten. Alle Infos zur Aktion unter: rishon-muenster.one


30 Jahre Städtepartnerschaft Münster-Mühlhausen

30 Jahre Städtepartnerschaft Münster-Mühlhausen: Oberbürgermeister Markus Lewe und sein Kollege Dr. Johannes Bruns

Friedenssaalempfang

Eine achtköpfige Delegation aus Mühlhausen unter Leitung von Oberbürgermeister Dr. Johannes Bruns kam am 2. Oktober nach Münster, um an dem in diesem Jahr nicht öffentlichen Festakt zum Tag der Deutschen Einheit im Rathaus teilzunehmen. Im Anschluss fand ein Jubiläumsfest zum 30-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft im kleinen Kreis statt. Aufgrund der Corona Krise konnten leider nur wenige Gäste aus Mühlhausen und Münster an der Feier teilnehmen. Der Stadtdechant Jörg Hagemann hielt eine Friedensandacht in der Lambertikirche. Der Deutsche Amateur-Radio-Club Münster richtete an dem Tag eine Funkbrücke nach Mühlhausen ein.

 


Solidaritätsgrüße aus Rishon LeZion

Straßenschild "Münsters Partnerstädte"

Enschede - neue Partnerstadt

Zehnte Städtepartnerschaft:
Münster - Enschede

"Wenn wir Europa im Kleinen nicht leben, kann es im Großen nicht gelingen", ist Oberbürgermeister Markus Lewe zutiefst davon überzeugt, dass gerade in herausfordernden Zeiten die Menschen über Grenzen hinweg zusammenhalten müssen. So sollte am Europatag (9. Mai) mit der Besiegelung der Städtepartnerschaft zwischen Enschede und Münster ein weiteres starkes Zeichen für den Zusammenhalt in der europäischen Gemeinschaft gesetzt werden. Die Corona-Krise aber macht dem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung: Der Festakt ist zunächst auf den Spätherbst vertagt.


Friedenssaalempfang

Friedenssaalempfang

Partnerschaft auch für das Klima

Das runde Jubiläum mit Gästen aus Monastir wurde in Münster gefeiert. Auf Einladung von Oberbürgermeister Markus Lewe war eine Delegation aus der tunesischen Partnerstadt vom 11. bis 14. September 2019 in Münster zu Gast. Die Partnerschaft Münster - Monastir erlebt zum Jubiläum des 50-jährigen Bestehens neuen Aufschwung. Bürgerreisen des Freundeskreises Münster - Monastir führten in den vergangenen Monaten nach Tunesien, es entstanden neue Verbindungen wie etwa eine Schulpartnerschaft. Auch in der Zusammenarbeit der Stadtverwaltungen tut sich eine Menge. Beide Kommunen sind eine Klimapartnerschaft eingegangen und haben sich verpflichtet, gemeinsam binnen zwei Jahren einen Aktionskatalog für beide Städte zu erarbeiten.
Bildergalerie mit Eindrücken von den Feierlichkeiten


30 Jahre Städtepartnerschaft Münster - Rjasan

Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde im Friedenssaal

12. August 1989

Vor 30 Jahren, im Jahr 1989 unterzeichneten die damaligen Oberbürgermeister Valery Lobanow und Dr. Jörg Twenhöven die Urkunde für die Städtepartnerschaft Münster – Rjasan. Auf Einladung von Oberbürgermeister Markus Lewe war eine Delegation aus der russischen Partnerstadt unter Leitung von Oberbürgermeisterin Yulia Rokotyanskaya vom 15. bis 20. Juni 2019 in Münster zu Gast. Während des offiziellen Besuches im Rahmen des 30-jährigen Jubiläums wurde nicht nur gemeinsam gefeiert, sondern es fand auch ein fachlicher Austausch statt. Die Themen "Klimaschutz", "energetisches Bauen und Sanieren", "klimafreundliches Bauen" und "klimafreundliche Mobilitätskonzepte" wurden dabei in den Vordergrund gestellt. Eindrücke von den Feierlichkeiten in der Bildergalerie


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Kontakt

Amt für Bürger- und Ratsservice
Büro für Internationales, Europa und Städtepartnerschaften

Stadthaus 1, Klemensstraße 10
48143 Münster