Stadt Münster: Schulamt - Aktuelles zu den MitSprache Kursen

Seiteninhalt

Deutsch lernen

in den MitSprache Kursen

Sprach-Intensiv-Kurse

Sprach-Intensiv-Kurse bietet das Amt für Schule und Weiterbildung in allen Ferien und während des Schuljahres für Schülerinnen und Schüler im Alter von 6 bis 17 Jahren und in Zusammenarbeit mit vielfältigen Kooperationspartnerinnen wie -partnern - unter anderem aus den Bereichen Theater, Kunst, Musik, Literatur, Geschichte und Medienpädagogik - an.

Für Grundschulkinder werden darüber hinaus in direkter Abstimmung und Kooperation mit interessierten Schulen Ferienkurse realisiert. Aktuell kooperiert das Amt für Schule und Weiterbildung mit der Melanchthon-, Norbert-, Martini- und Johannisschule sowie der Marienschule Roxel.

Wenn Sie sich für MitSprache-Angebote interessieren, wenden Sie sich bitte an das Amt für Schule und Weiterbildung.



MitSprache unterwegs

Mobile Sprachbox

MitSprache unterwegs ist eine mobile Sprachbox mit ausgewählten Materialien für den Sprachunterricht im Bereich Deutsch als Zweitsprache. Schwerpunkte sind Alphabetisierung, Wortschatztraining, Rechtschreibung, Textverständnis, Grammatik, DaZ und Fachunterricht. MitSprache unterwegs wurde im Amt für Schule und Weiterbildung zusammengestellt und ist ein Angebot für Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler aller Schulformen.

Die ausgewählten Lernmaterialien bieten differenzierten Lernstoff, Methodenvielfalt und variantenreiche Wiederholungen, die im Unterricht Deutsch als Zweitsprache eingesetzt werden können.

Die Lernmaterialien eignen sich auch zur spielerischen und selbstgesteuerten Erarbeitung des Wortschatzes und zur individuellen Sprachförderung. Vielfältige Spielmaterialien motivieren Schülerinnen und Schüler zu einem nachhaltigen Wortschatztraining, zum Sprechen, zur Erarbeitung von Satzstrukturen, zum Lesen und zum Schreiben.

Die Ausleihe der mobilen MitSprache-Box erfolgt über das Amt für Schule und Weiterbildung. Aus der Vielzahl der nahstehend aufgelisteten Materialien treffen die Lehrkräfte eine Auswahl. Es können ca. 30 Medien ausgeliehen werden. Die Leihfrist beträgt vier Wochen. Die MitSprache-Box ist in der Hafenstraße 32, Raum 235 abzuholen.


Pressemitteilungen

MitSprache-Kurse in den Herbstferien / Analog und digital Deutsch lernen

Knapp 200 Kinder und Jugendliche aller Schulformen profitierten in den Herbstferien von den "MitSprache"-Kursen des Amtes für Schule und Weiterbildung und Kooperationspartnern. Sie unterahmen eine digitale Reise um die Welt, in die Zauberwelt von Harry Potter oder ins Weltall. Das Programm bot auch Englischkurse an, die Lese- und Aussprachekompetenz fördern. Auch von zu Hause aus konnte während der Ferien gelernt, gebastelt und experimentiert werden.



Vorbereitung der MitSprache-Herbstferienkurse in vollem Gang

Die MitSprache-Herbstferienkurse des Amtes für Schule und Weiterbildung gehen am 12.10.2020 in die nächste Runde.
Die Vorbereitungen für das abwechslungsreiche Angebot aus Deutsch-, Englisch-, Rap- und Theaterkursen sind bereits in vollem Gang. So werden unter anderem Materialkisten gepackt, in denen neben Stiften, Büchern und Spielen in diesen Ferien auch Desinfektionsmittel und Glitzerstaub ihren Platz finden.



Ferienspaß MitSprache Sommerferien 2020

Ferienspaß und ein dickes Plus an Sprachkompetenz

Kindern und Jugendlichen mit geringen Deutschkenntnissen die Sprache der neuen Heimat spielerisch nahe bringen - das macht die Ferien-Angebote "MitSprache" aus. 200 junge Teilnehmende sind beim Angebot des städtischen Amtes für Schule und Weiterbildung in diesem Sommer begeistert dabei. Die kommunikationsstarke Kombination aus Erlebnispädagogik und Sprachtraining bringt den Schülerinnen und Schülern Spaß und ein dickes Plus an Sprachkompetenz.



Programm "MitSprache auf der Bühne"

Was hat dich überrascht? Was war schräg? Was war komisch?

Das sind Fragen, die sich die Theatergruppe "MitSprache auf der Bühne" gestellt hat.

"MitSprache auf der Bühne" ist ein Programm des Amtes für Schule und Weiterbildung der Stadt Münster in Kooperation mit dem Theaterpädagogischen Zentrum. Ziel ist es, Schülerinnen und Schülern mit Zuwanderungsgeschichte über das Medium "Theater" in einem spielerischen Setting die deutsche Sprache näher zu bringen.
In ihrer Aufführung am 17. Dezember haben sich die beteiligten Jugendlichen, die die Leidenschaft für das Theater verbindet, in einem Szenenspiel mit ihrer eigenen Herkunft und dem Ankommen in Deutschland beschäftigt.
Stimmungsvolle Bilder, die passend zu den einzelnen Themen als Kulisse an die Wand projiziert wurden, vermittelten einen Eindruck von der alten und neuen Heimat der Protagonisten. Die Jugendlichen berichteten von ihren eigenen Erfahrungen, verpackt in Alltagsszenen brachten sie das Erlebte eindrucksvoll auf die Bühne.
Wilhelm Neu, Leiter des Theaterpädagogischen Zentrums, und seine Truppe können auf eine Produktion stolz sein, die auf ganzer Linie einen Beitrag zur Verständigung und Begegnung verschiedener Kulturen geleistet hat.


"MitSprache"-Ferienintensivkurse schaffen auf verschiedenen Wegen Zugang / Neue Kurse in den Herbstferien

Schülergruppe

Sprache ist der Schlüssel zur Integration. Intensiv-Sprachkurse des städtischen Amtes für Schule und Weiterbildung wollen neu zugewanderten Kinder und Jugendlichen das Ankommen in Münster leicht machen. So bietet die Stadt in den Sommerferien verschiedene Intensivkurse in Deutsch und Englisch an. Im Vokabeltest endlich eine Zwei schreiben. Ein Mittel gegen Ferienlangeweile finden. Das sind nur zwei triftige Gründe, bei einem der Englisch-Angebote im Paul-Gerhardt-Haus mitzumachen. Lernen und Erleben gehen dabei Hand in Hand. Ein Erfolgsmodell, denn mancher Teilnehmer bleibt auch nach dem Kursus im Jugendzentrum, um seine Freizeit mit Gleichaltrigen zu teilen.



Initiative "Mut machen" bei "MitSprache"-Schreibwerkstätten

TeilnehmerInnen des Sprachkurses von "MitSprache"

Mit der Projektinitiative "Mut machen" kam jetzt willkommener Besuch in die ehemalige Oxford-Kaserne zu den Deutsch-Intensivkursen für zugewanderte Kinder und Jugendliche. Dort, wo in den Sprachkursen von "MitSprache" der Stadt Münster 10- bis 17-Jährige in den Sommerferien in Schreibwerkstätten kreativ und reflektiert ihre Rechtschreibung und so ihre schulischen Leistungen verbessern, kam ein besonderes Buch zur Sprache.



Sommerferien 2019 - Deutsch-Intensiv-Kurse für Grundschulkinder

Grundschulkinder spielen selbstgebasteltes Spiel

In den Grundschulen in Coerde wird auch in den Sommerferien viel gelernt. In der Melanchthonschule versammeln sich zwei Wochen lang täglich zugewanderte Kinder der ersten vier Klassen, um in den lebendigen "MitSprache"-Kursen des Amtes für Schule und Weiterbildung spielerisch Spracherfahrungen in Alltagssituationen zu sammeln. Die fortgeschrittenen Anfänger übten mit einem selbst gebastelten Spiel die Rechtschreibung.



Kindergruppe beim Lernen

MitSprache-Kurse in den Osterferien 2019

Das Amt für Schule und Weiterbildung führte in den Osterferien MitSprache-Ferienkurse für zugewanderte Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 17 Jahren durch.
Wie jedes Jahr wurde ein Theater-Sprachkurs MitSprache auf der Bühne in Kooperation mit dem Theaterpädagogischen Zentrum Münster angeboten. Ein vertieftes Wissen über den Aufbau von Texten und die deutsche Grammatik vermittelten die Schreibwerkstätten für fortgeschrittene Lerner. Für Schülerinnen und Schüler, die ihre ersten Schritte an den Münsteraner Schulen machen, gab es auch Anfängerkurse. In Englischkursen konnten die Kinder dagegen einige Grundlagen nachholen. Die Intensivsprachkurse werden auch in den Sommer- und Herbstferien angeboten.


Kinder an den Aaseekugeln

Boccia spielen im "Nuclear Temple"

Stolz zählen Rheyana (12), Sudais (12) und Shahd (13) komplizierte Künstlernamen auf und berichten von den verschiedenen Skulpturen und Orten, die sie im Verlauf der letzten zwei Wochen kennen gelernt haben. Wenn sie dabei manchmal nach den richtigen Worten suchen müssen, helfen sie sich gegenseitig oder bekommen Unterstützung von Ingrid Hovenjürgen, Canan Akgün und der Künstlerin Carmen Gosen. Die drei Frauen leiten den Ferienkurs "Sprache und Kunst: Skulptur Projekte", der vom Amt für Schule und Weiterbildung der Stadt Münster angeboten wird. Hier lernen 12 Kinder im Alter von 9 bis 14 Jahren spielerisch deutsch, während sie gemeinsam in der Stadt unterwegs sind und die Kunstwelt erkunden.

Jedes Kind hat ein Skizzenbuch dabei, in dem die Eindrücke festgehalten werden: auf einem eingeklebten Stadtplan wurden alle bereits besuchten Skulpturen akribisch mit Buntstift markiert. Die folgenden Seiten sind gefüllt mit Zeichenübungen, eigenen künstlerischen Ideen und selbst geschossenen Skulptur-Fotos, die dank einer vorhandenen Sofortbild-Kamera gemacht werden konnten.

Der "Nuclear Temple" von Thomas Schütte auf dem Gelände des alten Zoos sehe ein bisschen aus wie eine Moschee, erzählen die Kinder. Die Stahlskulptur eigne sich prima zum Spielen: durch die acht Torbogen haben sie Bocciakugeln rollen lassen.

Am Aasee hat sich die Gruppe unter die Installation von Ilya Kabakov aus dem Jahr 1997 gelegt und das abgebildete Gedicht wurde miteinander in die vorhandenen Muttersprachen übersetzt: türkisch, persisch und arabisch.

Doch nicht nur Kunstwerke der aktuellen und der vergangenen Skulptur Projekte-Ausstellungen wurden besucht: neben einer Führung durch das LWL-Museum stand auch ein exklusiver Besuch der Kunstakademie Münster auf dem Programm. Dort gab es Einblicke in die unterschiedlichen künstlerischen Werkstätten - dabei wurden ganz nebenbei Worte wie "Keramik", "Kunststoff", "Malereitechnik" und "Radierung" gelernt. Als es um die Arbeit in der Metallwerkstatt geht, berichtet Shahd eifrig von ihrem Vater, dem sie schon einmal beim Schweißen zugesehen habe. Den Kindern ist die Begeisterung anzumerken, denn bei der Schilderung ihrer Erlebnisse aus dem Ferien-Sprachkurs sind sie kaum zu stoppen. Schließlich packen sie aber doch ihre Skizzenbücher in die selbst bemalten Taschen und machen sich auf den Weg zum nächsten interessanten Kunstwerk.


Deutsch lernen

 

Zusatzinfos

Kontakt

Hafenstraße 32
48153 Münster

Postanschrift:
48127 Münster

Fax 02 51/4 92-78 03

Projekt MitSprache:
Dr. Agnieszka Gedack
Zimmer 231
Tel. 02 51/4 92-40 28

Janine Vogel
Zimmer 235
Tel. 02 51/4 92-40 08

Anne Blanken
Zimmer 235
Tel. 02 51/4 92-28 42