Stadt Münster: Tiefbauamt - Beiträge und Gebühren

Seiteninhalt

Beiträge und Gebühren

Das Tiefbauamt stellt Straßen, Wege, Plätze, Bürgersteige, Radwege, Parkstreifen, Beleuchtung, Lärmschutz, Kanalisation her und erweitert, verbessert, erneuert diese Anlagen.

Da solche Maßnahmen refinanziert werden müssen, erhebt das Tiefbauamt verschiedene Abgaben: Beiträge und Gebühren. Worin unterscheiden sie sich?

Gesetzliche Grundlage für das Erheben von Beiträgen und Gebühren sind das Baugesetzbuch (BauGB) und das Kommunalabgabengesetz des Landes Nordrhein-Westfalen (KAG).

Danach sind Beiträge Geldleistungen, die dem Ersatz des Aufwandes für die Herstellung, Anschaffung und Erweiterung öffentlicher Anlagen dienen und einem bestimmten Personenkreis besondere wirtschaftliche Vorteile verschaffen.

Gebühren sind Geldleistungen, die als Gegenleistung für eine besondere Leistung erhoben werden.



Die Straßen, für die 2019 Veranlagungen zu Erschließungsbeiträgen nach dem BauGB und Straßenbaubeiträgen nach dem KAG vorgesehen sind, haben wir in einer Übersicht zusammengestellt:

Erschließungs-
anlage
von - bisBaumaßnahmeBeitrags-
art
Stadt-
bezirk
ElbestraßeLahnstraße – Emsstraße südlicher Gehweg KAG Mitte
Kösliner Straße Hoher Heckenweg – Stettiner Straße Fahrbahn KAGMitte
Piusallee Niedersachsenring – Bohlweg Fahrbahn und Gehwege KAG Mitte
Schmeddingstraße Waldeyerstraße – Mausbachstraße Fahrbahn und nordöstlicher Gehweg KAG Mitte
Bebauung nördlich Im Dahl Satzung gem. § 34 BauGB Ausgleichskosten BauGB Hiltrup
Bebauungsplan 488 Roxel Nord II Havixbecker Straße/ Stodtbrockweg/ Nordumgehung/ Brockkamp Ausgleichskosten BauGB West


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Kontakt

Helmut Stöppel
Tel. 02 51/4 92-69 23