Das Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit informiert

Aktuell

Wir suchen Verstärkung!

Wir haben zurzeit Stellenangebote in verschiedenen Bereichen ausgeschrieben. Aufgaben und Anforderungsprofil werden auf den Seiten des Personal- und Organisationsamtes vorgestellt:



Fertigstellung des Spiel- und Bewegungsplatzes an der Schillerstraße

Der Bauzaun am Spielplatz an der Schillerstraße ist weg: Am altbekannten Standort am Kanal steht aktiven großen und kleinen Kindern sowie Jugendlichen ein Spiel- und Bewegungplatz in gänzlich neuem Outfit zur Verfügung. Eine besondere Attraktion ist der hohe Kletter-Rutschenturm in Leuchtturmoptik, aber auch der Bewegungsbereich für die neue Trendsportart "Parkour und Calisthenics" ist einen Besuch wert. Zur Pressemitteilung


Auszeichnung als Projekt der UN-Dekade „Biologische Vielfalt“

Das städtische Projekt „Schulgärten im Quartier“ wurde als vorbildliches Projekt der UN-Dekade „Biologische Vielfalt“ in der Kategorie „Soziale Natur“ ausgezeichnet. Im Rahmen einer Feier im Schulgarten der Bodelschwinghschule übergab Abteilungsleiter Viktor Haase des Umweltministeriums die Auszeichnung an Oberbürgermeister Markus Lewe, Nachhaltigkeitsdezernent Matthias Peck, Jutta Höper und Sarah Heinlein von der Stadt Münster und an Vertreterinnen und Vertreter der drei Projektschulen Bodelschwinghschule, Eichendorffschule und Freiherr-vom-Stein-Gymnasium.
Weitere Informationen zur Auszeichnung (PDF, 18 KB)


Altpapier

Papieratlas: Münster auf Platz 4 im Städtewettbewerb

Die Stadt Münster verwendet konsequent Papier mit dem Blauen Engel und gehört damit zu den recyclingpapierfreundlichsten Städten Deutschlands. Im Papieratlas-Städtewettbewerb 2020 der Initiative Pro Recyclingpapier (IPR) erreicht die Stadt damit den vierten Platz. Die Stadt Münster leistet mit der Verwendung von Recyclingpapier einen wichtigen Beitrag zum Klima- und Ressourcenschutz, stellt die Initiative Pro Recyclingpapier fest. Im Vergleich zu Frischfaserpapier spart die Herstellung mindestens 60 Prozent Wasser und Energie und verursacht deutlich weniger CO2-Emissionen. In Münster wurden im vergangenen Jahr mehr als 6 Millionen Liter Wasser und über 1,2 Millionen Kilowattstunden Energie eingespart.



Vorstellung der modernen und klimaschonenden Fahrzeugflotte

Eine stattliche Größe von bereits 34 Fahrzeugen mit Elektroantrieb, einem Pkw mit Wasserstoffantrieb und neun E-Bikes und drei Elektro-Lastenrädern umfasst mittlerweise der Fuhrpark des Amtes. Versorgt werden sie über 16 Ladepunkte auf den Betriebshöfen und der ehemaligen York-Kaserne. Pressemitteilung "Leise und emissionsfrei unterwegs"


Erster Bauabschnitt im Südpark ist fertiggestellt

Jetzt heißt es wieder "Wasser marsch!" im Südpark. Nach einer halbjährigen Bauzeit ist der erste Bauabschnitt abgeschlossen und eine erlebnisreiche Wasserlandschaft für alle Besucherinnen und Besucher zugänglich. Kinder können Wasser pumpen, spritzen und mit Schiebern Wasser stauen und leiten. Drei Wasserstelen bieten ein optisches "Highlight". Auch die beliebten Spreckbrettplätze stehen wieder zum Spielen bereit.
Informationen zur Südpark-Sanierung


Biene auf einer Sonnenhut-Blüte

Umweltberatung bittet um Saatgut-Spenden

Die städtische Umweltberatung bereitet eine Saatgut-Tauschbörse für das Frühjahr 2021 vor. Um für die Tauschbörse viele verschiedene Samentütchen anbieten zu können, bittet Umweltberaterin Beate Böckenholt alle interessierte Bürgerinnen und Bürger um Saatgut-Spenden im Sommer oder Herbst 2020. Willkommen sind Blumen-, Kräuter- und Gemüse-Samen (selbstgeerntet, samenfest, getrocknet).
Mehr über die Saatgut-Börse


Bundespreis für die Grünschleife

Das Projekt "Grünschleife" in Kinderhaus wurde vom Innenministerium mit einem Preis beim Wettbewerb "Bundespreis Stadtgrün 2020" ausgezeichnet. Diese Anerkennung würdigt die vielfältige Bedeutung öffentlicher Freiräume für Soziales, Kultur, Integration, Gesundheit und Ökologie und zeichnet vorbildliche Praxisbeispiele aus, die mit innovativen Formaten aufzeigen, wie auch komplexe Vorhaben gelingen können. Seit vielen Jahren beteiligen sich viele Anwohnerinnen und Anwohner dabei, diese Fläche zu einem attraktiven Treffpunkt für das Quartier zu entwickelt: Sie pflegen und hegen, sie pflanzen, wässern und  gestalten diesen Flecken Natur mitten im Stadtteil.



Spieplatz Ostpreußenstraße fertiggestellt

Zwischen Ostpreußenstraße und Schlesienstraße ist nach Plänen des städtischen Grünflächenamtes ein Spielplatz mit attraktiven Angeboten sowohl für jüngere als auch für ältere Kinder entstanden. Er ist das Ergebnis eines großem bürgerlichen Engagements, reger Kinderbeteiligung und einer guter Zusammenarbeit zwischen Politik und Verwaltung, wofür sich Anwohner und Anwohnerinnen mit einem Blumenstrauß bedankten.


Werseradwegsanierung "100-Schlösser-Route"

Das Kooperationsprojekt "Radtouristische Infrastruktur- und Marketingoffensive Schlösser- und Burgenregion Münsterland" ist Teil des Gesamtprojektes "Schlösser- und Burgenregion Münsterland". Es dient der Verbesserung und der Vermarktung der Radwegeinfrastruktur entlang der "100-Schlösser-Route" und umfasst mehrere Teilprojekte. Ziel dieses Teilprojekts für Münster ist es, durch die Beseitigung gravierender Mängel in diesem und den folgenden Jahren auf dem Wegeverlauf der "100-Schlösser-Route" durch die Stadt Münster die Qualität und Sicherheit der Radwege zu verbessern. Durch den Einsatz von Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) 2014-2020 "Investitionen in Wachstum und Beschäftigung" soll die Realisierung bedeutender Radwegebau-Maßnahmen aus dem Infrastrukturkonzept Radregion Münsterland (2013) zur Qualitätsverbesserung umgesetzt werden.
Weitere Informationen zum Förderprogramm


Logo

Münster für Mehrweg

Die Initiative "Münster für Mehrweg" ist ein Zusammenschluss von Vertreterinnen und Vertretern der Stadtverwaltung, des Handels, von Umweltverbänden und weiteren lokalen Akteuren. Gemeinsam machen wir uns stark für nachhaltige Mehrweg-Lösungen in und für Münster. Mit gezielter Öffentlichkeitsarbeit wollen wir das Bewusstsein für Handlungsalternativen zur Einsparung wertvoller Ressourcen im Alltag stärken. Lokalen Akteuren, die sich für das Thema "Mehrweg statt Einweg" engagieren, möchten wir die verdiente Aufmerksamkeit schenken, deren Projekte sichtbar machen und zum Mitmachen motivieren.
Weitere Informationen zur Initiative


Kleine Engel-Skulptur auf einem Grabstein

Bestattungsformen und Grabarten auf städtischen Friedhöfen

Auf den städtischen Friedhöfen werden stets neue Bestattungsarten angeboten. So kommt die Friedhofsverwaltung dem häufig nachgefragten Angebot von pflegefreien Grabarten nach. Insbesondere auf dem Waldfriedhof Lauheide werden neben Baumbestattungen weitere Bestattungsformen und 15 Grabarten angeboten, die es sonst in Münster nicht gibt. Mehr zu den Grabarten auf städtischen Friedhöfen


Umweltdaten Münster 2016-2018

Die "Umweltdaten Münster" ermöglichen einen schnellen Überblick über Zustand und Entwicklung der Umweltsituation in Münster. Mit den Umweltdaten werden für alle Umweltbereiche auch Zielvorgaben formuliert, die der Rat der Stadt Münster beschlossen hat. Die formulierten Ziele dienen als Maßstab für umweltgerechtes Verwaltungshandeln. Umweltdaten Münster 2016-2018


Kontakt

Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit
York-Kaserne, Gebäude 12 und 14
Albersloher Weg 450
48167 Münster

Postfach: 48127 Münster

Tel. 02 51/ 4 92-67 01
Fax 02 51/ 4 92-77 37
umwelt@stadt-muenster.de

Weitere Projekte: