Stadt Münster: Villa ten Hompel - "Letzte Worte"

Seiteninhalt

"Letzte Worte"

Christoph Spieker scheidet aus dem aktiven Dienst aus

Wilkens und Spieker halten einen Kuchen

Dezernentin Cornelia Wilkens und Christoph Spieker beim Übergabetermin

Gut 17 Jahre leitete und prägte Dr. Christoph Spieker die Villa ten Hompel als Münsters Geschichtsort. Im Mai schied er nun aus dem aktiven Dienst in der Villa aus.

Spieker übernahm nach vorheriger Mitarbeit 2003 die Leitung, baute das Projekt „Geschichtsort“ rastlos und engagiert aus und etablierte die Villa ten Hompel zu einer, wie schon Oberbürgermeister Lewe zum 15-jährigen Jubiläum der Villa ten Hompel betonte, für die Stadt Münster nicht mehr wegzudenkenden Institution und zu einer der am häufigsten besuchten Gedenkstätten Nordrhein-Westfalens.
Über die NS-Zeit verfasste und förderte er Forschungsarbeiten und trieb so auch die Villa-Geschichtsschreibung voran, indem er über den Befehlshaber der Ordnungspolizei im Wehrkreis VI Heinrich Lankenau promovierte, der seinen Schreibtisch in der Villa hatte. Sein Blick ging immer auch auf die Verbindungen der Villa-Geschichte mit Orten im In- und Ausland, indem er u. a. internationale Kontakte zum USHMM in Washington aufbaute und die deutsch-israelischen Beziehungen pflegte. Dass Geschichte und Geschichten auch eine Orientierung für Fragen der Gegenwart bieten können, war eins seiner stärksten Anliegen.

Die Arbeit in der Villa hat er stets durch seinen offenen, dialogischen Führungsstil, viel Teamgeist und Kreativität geprägt. Hierfür und seinen großen Einsatz möchten wir uns bedanken und wünschen das Beste für den bald beginnenden Ruhestand.

 

Worte von Christoph Spieker zum Ausstand

Liebe Freunde und Freundinnen der Villa!

Herzlichen Dank für die überaus lieben und wertschätzenden persönlichen Worte zu meiner Verabschiedung aus der Villa ten Hompel. Es war mir eine große Freude, mit allen aus nah und fern zusammen an dem Projekt einer historischen Aufklärung und demokratischen Ermutigung in Gerechtigkeit und Menschlichkeit arbeiten zu dürfen.

An dieser Stelle kann ich nur sagen, dass ich sicher bin, dass das tolle Team der Villa, die Arbeit der vergangenen Jahre nicht nur fortführen, sondern auch für die neuen Herausforderungen geeignete Wege suchen wird.

Wenn Sie/Ihr die Villa an ihrer Stelle und mit ihren Möglichkeiten weiter unterstützen werden – so wie ich es erfahren durfte -  gehe ich guten Mutes von diesem Schreibtisch, der für mich - zugegeben - weniger ein Ort der Verwaltung, sondern der Kommunikation und Inspiration war.

Bleibe dieser ‚Geist‘ der Villa erhalten!

Guet goan, Alles Gute, Farewell 
Christoph Spieker



Startseite

 

Zusatzinfos

Kontakt

Geschichtsort Villa ten Hompel
Kaiser-Wilhelm-Ring 28
48145 Münster

Tel. 02 51/4 92-71 01
Fax 02 51/4 92-79 18



Öffnungszeiten

Mittwoch, Donnerstag: 18-21 Uhr
Freitag bis Sonntag: 14-17 Uhr

Bürozeiten

Di, Mi, Fr: 9-12 Uhr
Do: 9-16 Uhr
Außerhalb dieser Zeiten ist ein Anrufbeantworter geschaltet. Führungen und Projekttage nach Vereinbarung.

So sind wir zu erreichen:

Per Bus mit der Ringlinie 33 und 34 (Haltestelle: Villa ten Hompel)

Newsletter:

Erhalten Sie regelmäßig Informationen über aktuelle Themen und Veranstaltungen.
Hier abonnieren

Social Media