Stadt Münster: Villa ten Hompel - Stiftung "Städte für Menschen" fördert Geschichtsprojekt

Seiteninhalt

Stiftung "Städte für Menschen" fördert Geschichtsprojekt

Förderverein der Villa ten Hompel erhält 7000 €

Foto

Rüdiger Wiechers überreicht Christoph Spieker und Stefan Querl den Förderbescheid. Foto: Max Dahlmer

Die Stiftung "Stædte für Menschen" wendet der Villa ten Hompel über ihren Förderverein Projektmittel in Höhe von 7000 € zu. Das gab jetzt Rüdiger Wiechers als Stiftungsvorstand in seiner Heimatstadt Münster bekannt. Er überreichte dem Leiter des Geschichtsortes, Dr. Christoph Spieker, und seinem Kollegen für die Schul- und Jugendbildung, Stefan Querl, einen entsprechenden Förderbescheid. Im Namen der Spitze des Fördervereins und des Teams im städtischen Geschichtsort am Kaiser-Wilhelm-Ring dankten beide für die großzügige Bereitschaft, dem Hause zu helfen. So war der Stiftungsrat unter Vorsitz von Philipp Otto einmütig dem Projektvorschlag gefolgt. Konkret ermöglicht Rüdiger Wiechers, der bis zu seiner Pensionierung Vorstand der Dresdner Bauspar AG, später der Allianz Dresdner Bauspar AG war und in der kommenden Woche ehrenamtlich die Präsidentschaft des Lions-Clubs Johann Conrad Schlaun in Münster übernimmt, vor allem innovative Foren des Dialogs verschiedener Generationen in der Stadt zur Erinnerungskultur und zur Zeitgeschichte: Das NS-Regime und die Nachkriegszeit, aber auch der Kalte Krieg und die Folgen für Europa werden in den Blick genommen.

Rüdiger Wiechers legt sein Augenmerk besonders auf die Unterstützung junger Menschen aus Schulen und Hochschulen, die sich aus eigenen Mitteln beispielsweise keine längere Exkursion zu einer Gedenkstätte leisten könnten. Zeitzeuginnen sollen in den Projektverlauf intensiv einbezogen werden, zumal, wie Rüdiger Wiechers unterstreicht, ein „breit gefächertes, lebendiges Geschichtsbewusstsein die Identität einer Stadtgesellschaft“ widerspiegele. „Gerade hier in meiner Geburtsheimat Münster ist mir das ein besonderes Anliegen“, betonte er. Neben Kunst und kreativen Gestaltungsvorhaben unterstützt seine Stiftung intelligent geplante Angebote für verschiedene Zielgruppen: So jüngst etwa einen Übungsparcours des Integrationsforums Flüchtlinge für Frauen, die unter Anleitung das Fahrradfahren erlernen.

Mehr zu den Stiftungsaktivitäten: www.staedte-fuer-menschen.de


 

Zusatzinfos

Kontakt

Geschichtsort Villa ten Hompel
Kaiser-Wilhelm-Ring 28
48145 Münster

Tel. 02 51/4 92-71 01
Fax 02 51/4 92-79 18



So sind wir zu erreichen:

Per Bus mit der Ringlinie 33 und 34 (Haltestelle: Villa ten Hompel)