Stadt Münster: Amt für Wohnungswesen und Quartiersentwicklung - Wohnraumförderung

Seiteninhalt

Wohnraumförderung

Was wird gefördert?

Aus Mitteln des Landes fördert das Amt für Wohnungswesen und Quartiersentwicklung Maßnahmen mit dem Ziel, bezahlbaren Wohnraum für Haushalte mit geringen Einkünften zu schaffen. Das Land NRW legt dazu jährlich ein Wohnraumförderungsprogramm auf.

Im Wesentlichen werden gefördert

  • die Neuschaffung von Mietwohnraum und von Wohnheimen für Studierende sowie die Aufbereitung von Brachflächen im Zusammenhang mit der Förderung von Sozialwohnungen
  • der Bau und der Erwerb selbst genutzter Eigenheime und Eigentumswohnungen (Eigentumsförderung)
  • die Modernisierung von Wohnraum, dabei insbesondere der Abbau von Barrieren in bestehenden Wohnungen und bauliche Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz im Wohnungsbestand
  • Wohnheime für Menschen mit Behinderung

Mit städtischen Mitteln fördert das Amt für Wohnungswesen und Quartiersentwicklung bauliche Sanierungsarbeiten an Wohngebäuden, die vor 1995 fertig gestellt worden sind (Altbausanierung), die Überwachung der für den Neubau eines Niedrigenergiehauses erforderlichen Kriterien während der Bauphase (Qualitätssicherung), sowie die Neuinstallation einer Photovoltaikanlage mit max. 10 Kilowattpeak.

 

Zusatzinfos

Kontakt

Amt für Wohnungswesen
und Quartiersentwicklung

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33, 48155 Münster
Postanschrift: 48127 Münster

Tel. 02 51/ 4 92-64 02
Fax 02 51/ 4 92-77 33
wohnungsamt@stadt-muenster.de

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag: 8 bis 12 Uhr
Donnerstag: 15 bis 18 Uhr
(Achtung: donnerstags keine Öffnungszeit am Vormittag!)

Telefonische Auskünfte

Montag bis Mittwoch: 8 bis 16 Uhr
Donnerstag: 8 bis 18 Uhr
Freitag von 8 bis 13 Uhr

Bitte beachten Sie, dass telefonische Auskünfte während der oben angegebenen Öffnungszeiten nur eingeschränkt gegeben werden können.