Stadt Münster: Tiefbauamt - Baumaßnahmen

Seiteninhalt

Baumaßnahmen

Baustellen sind lästig, gar keine Frage: Sie machen Lärm, sie machen Dreck, sie machen Stau. Aber: Sie müssen sein. Denn Baustellen sorgen dafür, dass all die Ver- und Entsorgungssysteme funktionieren, die das Leben so schön einfach machen – Strom und Gas, Wasser und Abwasser, Fernwärme und Straßen. Für diese Annehmlichkeiten sorgen münsterNETZ und das Tiefbauamt und sind damit auch für viele Baustellen in Münster verantwortlich.

Seit Jahren bietet das Tiefbauamt in Zusammenarbeit mit münsterNETZ einen Online-Service an, der Sie aktuell über die Lage derjenigen Baustellen informiert, die den Verkehr auf den münsterschen Straßen besonders beeinträchtigen. Bei der Vielzahl der Baustellen pro Jahr können hier jedoch nicht alle Baumaßnahmen aufgelistet werden.



Aktuelle Maßnahmen

Foto

Heroldstraße

Heroldstraße: Sperrung der Bahnstrecke Münster - Wanne-Eickel

An der Großbaustelle „Heroldstraße“ gehen die umfangreichen Arbeiten zum Bau einer Bahnunterführung planmäßig voran. Entsprechend steht nun die dritte Sperrung der Bahnstrecke Münster – Wanne-Eickel an: von Mittwochabend (27. Juni) um 23.10 Uhr bis am folgenden Montagmorgen (2. Juli) um 4.10 Uhr fahren dort keine Züge.



Foto

Brücke über den Kinderbach

Brücke über den Kinderbach wird saniert

Das Tiefbauamt saniert in Kinderhaus die Geh- und Radwegbrücke über den Kinderbach an der Grevener Straße, kurz vor der Kanalstraße. Der vorhandene Brückenbelag soll durch ein witterungsbeständiges Deck aus Glasfaserverstärktem Kunststoff ersetzt werden. Die neuen Planken haben eine raue Oberfläche, die für eine gute Griffigkeit auch bei schlechten Witterungsverhältnissen sorgt. Der Austausch wird in der kommenden Woche in zwei aufeinander folgenden Nächten von Montag auf Dienstag und von Dienstag auf Mittwoch (25./26. und 26./27. Juni) jeweils von 21 bis 5 Uhr durchgeführt.



Klimawandel fordert Wasserwirtschaft heraus

Klimawandel, wachsende Städte, Landnutzungsänderungen: in vielen Regionen besteht dringender Handlungsbedarf, der auch die Wasserwirtschaft vor große Herausforderungen stellt. Die zunehmende Versiegelung der Flächen verändert den natürlichen Wasserhaushalt beträchtlich und wirkt sich negativ auf Klima und Umwelt aus. Gewässer werden durch stoßweise auftretende hohe Abflüsse und Stoffeinträge stark belastet, Hochwasserrisiken verschärfen sich, der Wassereintrag ins Grundwasser wird vermindert und durch geringere Verdunstung heizt sich das Stadtklima immer mehr auf.



Einbahnstraßenregelung in der Bachstraße zurzeit aufgehoben

Die Kanal- und Straßenarbeiten rund um die Straße Am Schütthook gehen gut voran, sie werden aber noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Zur Entlastung der Anwohnerinnen und Anwohner haben deshalb das Tiefbauamt und das Ordnungsamt gern einen Vorschlag aus dem Wohngebiet aufgenommen und für die Zeit der Bauarbeiten die Einbahnstraßenregelung der Bachstraße aufgehoben.



Foto

Standort der neuen Leezenbox

Neue Leezenbox in Amelsbüren

An der Buswende Deermannstraße in  Amelsbüren wird eine weitere „Leezenbox“ aufgestellt. Die neue Fahrradabstellanlage bietet zusätzlichen Platz für bis zu 60 Fahrräder. Die schon vorhandene Abstellanlage am Bahnhaltepunkt bleibt den bisherigen Nutzern erhalten.



Eine Fahrspur der Anton-Bruchausen-Straße gesperrt

Ende Mai begannen in der Fahrbahn sowie am Geh- und Radweg der Anton-Bruchausen-Straße vorbereitende Arbeiten für eine Sondierung des Kampfmittelbeseitigungsdienstes Westfalen-Lippe. Hierfür ist eine Sperrung der südlichen Fahrspur der Straße erforderlich. Die Zufahrten der Anlieger sind nicht betroffen. Der Verkehr wird spurweise am Baufeld vorbei geführt. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende Juni.


Foto

Zustand der Brücke im Jahr 2010.

Neue Brücke am Twenteweg im Sommer

Mitte Dezember 2017 hatte ein Radlader die Holzbrücke für Radfahrer und Fußgänger über den Gievenbach befahren und so die Brücke schwer beschädigt. Eine sichere Überquerung des Gievenbachs auf dieser Brücke in der Verlängerung des Twenteweges zum Rüschhausweg konnte nicht mehr gewährleistet werden, die Holzbrücke musste umgehend gesperrt werden. Allerdings war die Erneuerung der Brücke im Tiefbauamt bereits in Planung, so dass zum Ende des Sommers eine neue Stahlbrücke die alte Holzbrücke ersetzen kann.



Foto

Meckelbach-Brücke

Meckelbach-Brücke in Roxel wird saniert

Die Holzbrücke im Zuge des Fuß- und Radweges parallel zum Meckelbach in Roxel (Höhe Uhlandstraße) ist in die Jahre gekommen und muss in den nächsten Wochen saniert werden. Nach der letzten Sanierung im Jahr 1999 weisen das Geländer wie auch der Brückenbelag erhebliche Schäden auf.



Ampel-Ausfall am Schifffahrter Damm

Die Ampel auf dem Schifffahrter Damm, Einmündung Kärntner Straße ist ausgefallen. Für das alte Steuergerät dieser Ampel sind keine Ersatzteile mehr verfügbar. Deshalb kann sie nicht repariert werden und muss durch eine neue Signalanlage ersetzt werden. Das Tiefbauamt arbeitet mit Hochdruck an der Erneuerung dieser Ampel.



Neue Fahrbahn und neuer Gehweg für die Schmeddingstraße

In der Schmeddingstraße begannen am Montag, 9. April, umfangreiche Bauarbeiten. Zunächst werden entlang des westlichen Gehweges die Bordsteinkanten ausgetauscht. Anschließend beginnt die Erneuerung der Fahrbahn. Abschnittsweise wird die Straße ausgeschachtet und zunächst mit einer Tragschicht aus Natursteinschotter befestigt. Es folgt die komplette Erneuerung des östlichen Gehweges bevor zum Abschluss der Arbeiten die Schmeddingstraße asphaltiert wird. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende August.



Eugen-Müller-Straße: Kanalsanierung und neue Versorgungsleitungen

Anfang Januar begann das Tiefbauamt mit der Kanalsanierung in der Eugen-Müller-Straße.  Dort werden die Regen-, sowie die Schmutz- und Mischwasserkanäle erneuert; außerdem erneuert "münsterNETZ" die Wasser-, Strom- und Infoleitungen. Die Baumaßnahme ist in vier Abschnitte unterteilt. Die Arbeiten werden jeweils unter Vollsperrung des Straßenabschnitts durchgeführt. Fußgänger können die Baustelle ungehindert passieren. Für Radfahrer wird eine Umleitungsstrecke ausgewiesen. Mit Beginn der ersten Bauphase am 8. Januar wurde die Eugen-Müller-Straße zwischen Mauritz-Lindenweg und Dechaneischanze voll gesperrt. Dieser Bauabschnitt dauert etwa sechs Monate. Die Gesamtbauzeit beträgt voraussichtlich rund 15 Monate.


Foto

Baumaßnahme Mauritz Ost

Bauarbeiten Mauritz-Ost: 4. Bauabschnitt hat begonnen

Mit den Bauarbeiten im 4. Bauabschnitt Mauritz-Ost, südlicher Teil, ist Ende Oktober 2017 begonnen worden. Es handelt sich um die Kanal- und Straßenbauarbeiten sowie die Erstellung der Versorgungsleitungen im Brentanoweg, im Heinrich-Lersch-Weg und im Rest des Peter-Rosegger-Weges sowie die Straßenbauarbeiten im Franz-Grillparzer-Weg.

Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Mitte 2019 dauern.



 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Kontakt

Ansprechpartner für Baustellen:

Maria Koordt und Ludger Niehoff
Tel. 02 51/4 92-66 66
baustellen@stadt-muenster.de