Stadt Münster: Villa ten Hompel - Raum 2

Seiteninhalt

Geschichtsort

Dauerausstellung "Geschichte - Gewalt - Gewissen"

Foto

Blick in Raum 2

Raum 2: Herrenmenschen unter sich

Ausgrenzung und Terror waren Grundlagen des NS-Staates. Zu Beginn waren die Opfer vor allem politische Gegner wie etwa Mitglieder von SPD, KPD und Gewerkschaften. Doch der Kern des Nationalsozialismus heißt Rassismus. Der Ausschluss von Juden und Sinti aus der Gesellschaft begann mit Berufsverboten und Enteignung im großen Stil und endete in Vertreibung, Versklavung und Vernichtung.  

Deportationen gab es aber auch ins Reichsgebiet herein: Millionen von Menschen aus den besetzten Gebieten mussten als Zwangsarbeiter nach Deutschland kommen und bei oft grausamer Behandlung die Wirtschaft retten, der durch den Krieg die Arbeitskräfte ausgingen.  

All dies geschah vor den Augen der Öffentlichkeit und im Regelfall sogar mit deren Einverständnis. Unzählige bereicherten sich am Besitz der Entrechteten. Die gesamte Polizei wirkte an den Verfolgungen mit. Sie trieb am hellen Tag Deportierte durch die Straßen und war auch sonst nicht für alle „Freund und Helfer“. Je länger NS-Herrschaft und Krieg andauerten, desto radikaler verhielt sich der Polizeiapparat.


Dauerausstellung

 

Zusatzinfos

Kontakt

Geschichtsort Villa ten Hompel
Kaiser-Wilhelm-Ring 28
48145 Münster

Tel. 02 51/4 92-71 01
Fax 02 51/4 92-79 18



Öffnungszeiten

Mittwoch, Donnerstag: 18-21 Uhr
Freitag bis Sonntag: 14-17 Uhr

Wir bitten unsere Besucherinnen und Besucher, beim Besuch in der Villa ten Hompel eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

Zu Christi Himmelfahrt (21.5.) und Fronleichnam (11.6.) ist unsere Dauerausstellung geschlossen, an Pfingstsonntag (31.5.) hingegen von 14-17 Uhr geöffnet.

 

Bürozeiten

Di, Mi, Fr: 9-12 Uhr
Do: 9-16 Uhr
Außerhalb dieser Zeiten ist ein Anrufbeantworter geschaltet. Führungen und Projekttage nach Vereinbarung.

So sind wir zu erreichen:

Per Bus mit der Ringlinie 33 und 34 (Haltestelle: Villa ten Hompel)

Newsletter:

Erhalten Sie regelmäßig Informationen über aktuelle Themen und Veranstaltungen.
Hier abonnieren

Social Media