Stadt Münster: Villa ten Hompel - Startseite

Seiteninhalt

Willkommen auf der Homepage der Villa ten Hompel!

Der heutige Geschichtsort Villa ten Hompel in Münster – ehemalige Fabrikantenvilla, Sitz der Ordnungspolizei im Nationalsozialismus, Ort der Entnazifizierung und Dezernat für Wiedergutmachung im Nachkriegsdeutschland – bietet heute Raum für die Auseinandersetzung mit geschichtlichen und aktuellen Themen zwischen Erinnerungskultur und Demokratieförderung am historischen Ort.


Aktuelle Meldungen

Foto

Übergabe des Freya Stephan-Kühn-Preises: Ministerin Yvonne Gebauer mit Dr. Christoph Spieker (links) und Dr. Peter Johannes Droste

NRW-Geschichtslehrer zeichnen die Villa ten Hompel aus

(15.10.2018) Eine hohe Auszeichnung erhielt die Villa ten Hompel: Am 28. September, anlässlich des Historikertages in Münster, hat Landesschulministerin Yvonne Gebauer den Freya-Stephan-Kühn-Preis an das Team der NS-Erinnerungsstätte der Stadt Münster übergeben. Prämiert wurde die historisch-politische Bildungsarbeit des Geschichtsortes, etwa in den "Demokratiedschungeln" und den Führungen vor Ort.
Mehr über die Preisübergabe


Foto

Prof. Dr. Annette Leo

Forum am Donnerstag mit Annette Leo

(8.10.2018) Willy Blum steht im Zentrum des Interesses im Forum am Donnerstag am 25. Oktober um 19 Uhr in der Villa ten Hompel. Wem der Name bis dato unbekannt ist, braucht sich nicht grämen: Über Willy Blum und seine Familie wusste man bislang nichts. Von ihm blieb nur ein Name auf einer Liste, neben dem durchgestrichenen Namen Jerzy Zweigs, der durch Bruno Apitz' Roman „Nackt unter Wölfen“ weltberühmt wurde. Annette Leo aus Berlin bringt nun Licht ins Dunkle - und ermöglicht den Dialog über eine in der Nachkriegszeit fast vergessene Opfergruppe im NS: die der Sinti und Roma.
Mehr zum Forum am Donnerstag mit Annette Leo


Foto

Eines der Highlights des Jahres: Mittwochsgespräch mit Götz Aly am 17. Oktober

Mittwochsgespräch mit Götz Aly

(1.10.2018) Ein echtes Highlight bietet das kommende Mittwochsgespräch. Im Mittelpunkt der Gesprächsreihe steht im 2. Halbjahr 2018 das Jahr 1938 im Fokus. In dieser Reihe wird Dr. Götz Aly, einer der profiliertesten Kenner der Geschichte des Nationalsozialismus, am 17. Oktober um 19 Uhr unser Gast sein an einem besonderen Vortragsort: dem Saal der jüdischen Gemeinde Münster. 
Mehr zum Mittwochsgespräch mit Götz Aly



Foto

Offenes Forum in Bocholt, Foto: Dominik Herbst

Offener Dialog, der alle Frage zuließ: Debatte der Oberstufe am "Georgs" in Bocholt

(24.9.2018) Eine neue "Erinnerungspatenschaft" funktionierte als offenes Forum vor einer geplanten Auschwitz-Exkursion im St.-Georg-Gymnasium im westfälischen Bocholt: Stefan Querl, stellvertretender Leiter der Villa ten Hompel, berichtete vor 180 Schülerinnen und Schülern als "Erinnerungspate" über das Verfolgungsschicksal des mit 91 Jahren gestorbenen jüdischen Zeitzeugen Hans Kaufmann aus Münster.
Mehr zum offenen Forum mit Stefan Querl


Foto

Der "Tag des offenen Denkmals" 2018

Angebot der Villa am "Tag des offenen Denkmals" - ein Nachbericht

(11.9.2018) Eingebettet in den "Tag des offenen Denkmals" war ein historischer Stadtrundgang mit Timm C. Richter, der gemeinsam mit den Teilnehmenden das Umfeld des Geschichtsortes erkundete. Dieses Angebot zog - und wie: Einen Rekordbesuch am Denkmaltag vermeldete der Historiker. Mehr zum Stadtteilspaziergang am 9. September


Bild

Stefan Querl, Foto: Alexander Basta

Vorstandsnominierung aus den Reihen des Geschichtsortes

(7.9.2018) Stefan Querl aus dem Team des Geschichtortes Villa ten Hompel ist für den Bundesvorstand von "Gegen Vergessen - Für Demokratie" nominiert worden. Der stellvertretende Leiter kandidiert bei der kommenden Bundesversammlung des Vereins in Kiel.
Mehr zu der Nominierung von Stefan Querl


 

Zusatzinfos

Kontakt

Geschichtsort Villa ten Hompel
Kaiser-Wilhelm-Ring 28
48145 Münster

Tel. 02 51/4 92-71 01
Fax 02 51/4 92-79 18



Öffnungszeiten

Mittwoch, Donnerstag: 18-21 Uhr
Freitag bis Sonntag: 14-17 Uhr

Bürozeiten

Di, Mi, Fr: 9-12 Uhr
Do: 9-16 Uhr
Außerhalb dieser Zeiten ist ein Anrufbeantworter geschaltet. Führungen und Projekttage nach Vereinbarung.

So sind wir zu erreichen:

Per Bus mit der Ringlinie 33 und 34 (Haltestelle: Villa ten Hompel)

Newsletter:

Erhalten Sie regelmäßig Informationen über aktuelle Themen und Veranstaltungen.
Hier abonnieren

Social Media

Logo Facebook
Logo YouTube