Stadt Münster: Villa ten Hompel - Startseite

Seiteninhalt

Willkommen auf der Homepage der Villa ten Hompel!

Der heutige Geschichtsort Villa ten Hompel in Münster – ehemalige Fabrikantenvilla, Sitz der Ordnungspolizei im Nationalsozialismus, Ort der Entnazifizierung und Dezernat für Wiedergutmachung im Nachkriegsdeutschland – bietet heute Raum für die Auseinandersetzung mit geschichtlichen und aktuellen Themen zwischen Erinnerungskultur und Demokratieförderung am historischen Ort.


Aktuelle Meldungen

Foto

Das Podium mit Aktiven aus der Villa ten Hompel

Junge Aktive aus der Villa ten Hompel auf Podium

(5.12.2018) Teamerinnen und Teamer aus dem Geschichtsort zeigten sich kürzlich anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Vereinigung "Gegen Vergessen - für Demokratie e. V." aktiv auf einem Podium und brachten dort ihre Erfahrungen aus der Gedenkstättenpädagogik in der Villa ten Hompel mit ein - daraus entwickeln sich nun spannende Projekte.
Mehr zum Podiumsgespräch in Kiel


Foto

Delegation aus Münster in Kiel

Stefan Querl im Bundesvorstand von "Gegen Vergessen - für Demokratie"

(19.11.2018) Stefan Querl, stellvertretender Leiter der Villa ten Hompel, wurde jetzt in den geschäftsführenden Bundesvorstand von "Gegen Vergessen - für Demokratie" gewählt. Dies geschah im Rahmen der Bundesversammlung des parteiübergreifenden Netzwerkes in Kiel.
Mehr zur Bundesversammlung des Vereins in Kiel


Foto

Die Gruppe aus NRW-Gedenkstätten in Israel, Foto: Stefan Querl

Delegation der Villa ten Hompel in Israel

(9.11.2018) Die deutsch-israelische Schulbuchkommission lud kürzlich Gedenkstättenmitarbeitende aus NRW und Israel an die Open University in Tel Aviv und nach Yad Vashem in Jerusalem ein. Unter der Leitung von Prof. Dr. Alfons Kenkmann folgten auch Stefan Querl und Lukas Esser aus der Villa ten Hompel der Einladung des Vorsitzenden des Arbeitskreises NS-Gedenkstätten und -Erinnerungsorte in NRW. Im Fokus des mehrtägigen Workshops an der Open University stand der intensive Austausch über die gemeinsam entwickelten digitalen Bildungsmaterialien.
Ausführlicher Bericht zur Reise


Bild

Bestseller-Autor Volker Kutscher

Sonderveranstaltung 2019:
Volker Kutscher liest aus „Marlow“

(31.10.2018) Volker Kutscher kommt am 22. Januar 2019 um 19 Uhr in den Saal des Erbdrostenhofes. Sein Roman "Der nasse Fisch" ist Vorlage für die erfolgreiche Fernsehserie "Babylon Berlin". Dieser Bestseller findet in "Marlow" seine sechste Fortsetzung. Im Erbdrostenhof wird Kutscher aus "Marlow" lesen und mit Peter Körte (FAS) über die Gereon-Rath-Romane und die Fernsehserie "Babylon Berlin" reden. Die Lesung ist bereits ausverkauft.
Mehr zur Veranstaltung mit Volker Kutscher


Foto

Übergabe des Freya Stephan-Kühn-Preises: Ministerin Yvonne Gebauer mit Dr. Christoph Spieker (links) und Dr. Peter Johannes Droste

NRW-Geschichtslehrer zeichnen die Villa ten Hompel aus

(15.10.2018) Eine hohe Auszeichnung erhielt die Villa ten Hompel: Am 28. September, anlässlich des Historikertages in Münster, hat Landesschulministerin Yvonne Gebauer den Freya-Stephan-Kühn-Preis an das Team der NS-Erinnerungsstätte der Stadt Münster übergeben. Prämiert wurde die historisch-politische Bildungsarbeit des Geschichtsortes, etwa in den "Demokratiedschungeln" und den Führungen vor Ort.
Mehr über die Preisübergabe


 

Zusatzinfos

Kontakt

Geschichtsort Villa ten Hompel
Kaiser-Wilhelm-Ring 28
48145 Münster

Tel. 02 51/4 92-71 01
Fax 02 51/4 92-79 18



Öffnungszeiten

Mittwoch, Donnerstag: 18-21 Uhr
Freitag bis Sonntag: 14-17 Uhr

Bürozeiten

Di, Mi, Fr: 9-12 Uhr
Do: 9-16 Uhr
Außerhalb dieser Zeiten ist ein Anrufbeantworter geschaltet. Führungen und Projekttage nach Vereinbarung.

So sind wir zu erreichen:

Per Bus mit der Ringlinie 33 und 34 (Haltestelle: Villa ten Hompel)

Newsletter:

Erhalten Sie regelmäßig Informationen über aktuelle Themen und Veranstaltungen.
Hier abonnieren

Social Media

Logo Facebook
Logo YouTube