Stadt Münster: Villa ten Hompel - Veranstaltungen

Seiteninhalt

Veranstaltungen

Gespräche, Lesungen, Seminare,...

Foto

Der Geschichtsort bietet ein breites Programm

Hier finden Sie eine Übersicht über die Veranstaltungen der Villa ten Hompel in den nächsten Monaten. Wenn nicht anders angegeben, ist der Eintritt frei. Spenden an den Förderverein der "Villa" sind willkommen!

Veranstaltungsort ist in der Regel der Geschichtsort am Kaiser-Wilhelm-Ring 28, andere Orte sind jeweils angegeben.

 


Das erste Halbjahr 2020 im Überblick

Die ehemalige Fabrikantenvilla der Familie ten Hompel ist heute Münsters Geschichtsort. Forschung und Vermittlung zu Holocaust, Diktaturerfahrungen und den Herausforderungen durch Rechtsextremismus und Antisemitismus bilden den Kern unseres menschenrechtsorientierten Engagements.

Zusammen mit unseren Kooperationspartnern freuen wir uns, Sie im ersten Halbjahr 2020 bei unseren Veranstaltungsreihen begrüßen zu können.


Gruppenfoto

Sara Bloomfield, Direktorin des Holocaust Memorial Museums Washington, beim Treffen mit OB Markus Lewe, Thomas Köhler und Christoph Spieker

Sonderausstellung
"Einige waren Nachbarn – Täterschaft, Mitläufertum und Widerstand im Holocaust"

Das Jahr beginnt mit einer wichtigen Ausstellung:

Wir freuen uns sehr, zum 75. Jahrestag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz die Sonderausstellung unseres Kooperationspartners, dem United States Holocaust Memorial Museum Washington D.C., präsentieren und gemeinsam pädagogische Zugänge anbieten zu können.
Die Ausstellung ist vom 15. Januar bis zum 15. Februar 2020 im Foyer der Bezirksregierung, Domplatz 1-3 zu sehen.
Mehr zur Sonderausstellung "Einige waren Nachbarn"


Bei den akademischen "Mittwochsgesprächen" steht "1945 und wir" im Fokus. Unter anderem wird Militärbischof Dr. Sigurd Rink sein neues Buch "Können Kriege gerecht sein" vorstellen.

Bei unserem erinnerungskulturellen "Forum am Donnerstag" freuen wir uns unter anderem über ein Gespräch über jüdische Familiengeschichte mit Ruth Frankenthal und die Biografie über den Jahrhundertzeugen Ben Ferencz.

Nutzen Sie die Chance, mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Rahmen von öffentlichen Führungen in und um die Villa ten Hompel ins Gespräch zu kommen.

Bei den Yad Vashem Lectures werden Bildungsangebote gegen Antisemitismus und der Holocaustgedenktag im Mittelpunkt stehen.

Unsere Filmreihe "Drehbuch Geschichte" lädt ein zum Thema "Die Trümmer sind unter uns" ein.

Soweit nicht anders angegeben, haben Sie zu den meisten unserer Veranstaltungen traditionell freien Eintritt. Spenden an den Förderverein der "Villa" sind willkommen!

Sie erhalten unser gedrucktes Halbjahresprogramm noch nicht kostenlos nach Hause geschickt? Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an tenhomp@stadt-muenster.de mit Ihren Adressdaten und dem Hinweis des Zusendungswunsches. Schauen Sie für Aktuelles auch einmal auf unserer Facebook-Seite und ganz neu bei Instagram vorbei.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch zu der einen oder anderen spannenden Veranstaltung in der "Villa".
Das Programm des 1. Halbjahres 2020 zum Download (PDF, 2 MB)



Termine 2020

Donnerstag, 19. März 2020, 19 Uhr

Andreas Breiing
Tischgespräche: Hitlers Monologe über Gott und die Welt


Donnerstag, 26. März 2020, 19 Uhr

Dana von Suffrin (München)
Lesung aus dem Roman "Otto"


Sonntag, 29. März 2020, 15 Uhr

Mitarbeitende des Geschichtsortes
Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung


Sonntag, 5. April 2020, 14 Uhr

Timm C. Richter (Münster)
Stadtteilführung "Rund um die Villa"


 

Zusatzinfos

Kontakt

Geschichtsort Villa ten Hompel
Kaiser-Wilhelm-Ring 28
48145 Münster

Tel. 02 51/4 92-71 01
Fax 02 51/4 92-79 18



Öffnungszeiten

Mittwoch, Donnerstag: 18-21 Uhr
Freitag bis Sonntag: 14-17 Uhr

Bürozeiten

Di, Mi, Fr: 9-12 Uhr
Do: 9-16 Uhr
Außerhalb dieser Zeiten ist ein Anrufbeantworter geschaltet. Führungen und Projekttage nach Vereinbarung.

So sind wir zu erreichen:

Per Bus mit der Ringlinie 33 und 34 (Haltestelle: Villa ten Hompel)