Stadt Münster: Stadtarchiv - Kleine Schriften

Seiteninhalt

Publikationen

Kleine Schriften aus dem Stadtarchiv Münster

Immer wieder sind in den letzten Jahrzehnten als Ergebnisse stadtgeschichtlicher Forschungsvorhaben im Team oder als kleinere Studien einzelner Historikerinnen und Historiker wichtige Beiträge zur Stadtgeschichte entstanden, für die eine angemessen Publikationsmöglichkeit gesucht werden musste. Das Stadtarchiv hat daher 1997 die zweite Reihe "Kleine Schriften aus dem Stadtarchiv Münster" initiiert. Die Publikationen greifen rasch und unkompliziert aktuelle Themen auf. Als jüngste Ausgabe erschien:


Band 15: Der "Wiedertäufermythos". Münsters umstrittener Erinnerungsort

Foto

Buchtitel: Jan Matthias Hoffrogge: Der "Wiedertäufermythos" (Ausschnitt)

Warum hängen mit den drei Eisenkörben in Münster bis heute Hinrichtungszeugnisse am Kirchturm von St. Lamberti? Die Suche nach den Hintergründen dieses einzigartigen überregional bekannten und auch umstrittenen Denkmals hat Jan Matthias Hoffrogge aufgenommen. Seine Ergebnisse liegen als 15. Band der Reihe "Kleine Schriften aus dem Stadtarchiv Münster" vor.  Hermann Landois, Karnevalsvereine, Bischof von Galen, Reichs- und Bundeskanzler - alle nutzten die Täufer als Wertmaßstab und schufen den "Wiedertäufermythos". Der Autor untersucht und reflektiert öffentlich präsente Deutungen des Täuferreiches. Er findet auch Antworten auf die Frage nach einem angemessenen Umgang mit Münsters umstrittenem Erinnerungsort. Sein Plädoyer lautet: Die Körbe hängen lassen - aber anders nutzen.

Als nächsten Band 16 bereitet Lena Krull einen Sammelband unter dem Titel "Der Archivar als Chronist. Eduard Schulte und die Revolution 1918/19 in Münster" vor, dessen Erscheinen für den Herbst 2021 geplant ist.


Publikationen

 

Zusatzinfos

Adresse

Stadtarchiv Münster
An den Speichern 8
48157 Münster

Tel. 02 51/4 92-47 01
Fax 02 51/4 92-77 27

So erreichen Sie uns:
Vom Hauptbahnhof Buslinie 6 Richtung Coerde, Haltestelle "Speicherstadt", RegioBus R 51 Richtung Lengerich


Beratung im Lesesaal
02 51/4 92-47 11

Öffnungszeiten des Lesesaals
Montag geschlossen
Dienstag 10 bis 17 Uhr
Mittwoch 10 bis 17 Uhr
Donnerstag 10 bis 18 Uhr
Freitag geschlossen

Aushebung von Archivalien
vormittags 10.30 und 12.30 Uhr
nachmittags 14.30 und 15.30 Uhr
donnerstags zusätzlich 16.30 Uhr
Vorbestellungen per E-Mail möglich.

Social Media