Stadt Münster: Villa ten Hompel - Führungen

Seiteninhalt

Angebote

Führungen

"Am spannendsten wird es, wenn man sich gegenseitig zuhört..." In der Villa ten Hompel steht das Gespräch mit den Besucher/-innen an erster Stelle. So versuchen wir auch unsere Führungen auszurichten - entlang der Interessen und Bedürfnisse der jeweiligen Gruppen.


Foto von Franka Aldenborg mit einem Objekt aus der Ausstellung

In der "Geschichts-Stunde" können Besucherinnen und Besucher über die Ausstellung ins Gespräch kommen

"Geschichts-Stunde - 60 Minuten in der Villa ten Hompel"

Das neue partizipative Angebot ersetzt unter Corona-Bedingungen die „klassische“ öffentliche Führung, ist aber ein eigenständiges Format. Besucherinnen und Besucher erhalten zunächst im Saal eine hausgeschichtliche kompakte Einführung. Unter Beachtung der Abstandsregeln werden unsere Gäste dann mit Beobachtungsaufträgen zur Eigenerkundung in die Dauerausstellung geschickt, bevor es am Ende - wieder im Saal - eine Vorstellung der „Rechercheergebnisse“ durch die Besucherinnen und Besucher mitsamt Diskussion gibt.

Kosten und Buchung
Das Angebot für maximal 15 Teilnehmende kann unter tenhomp@stadt-muenster.de oder zu den Geschäftszeiten unter 02 51/4 92-71 01 gebucht werden, Kosten: 50 Euro.


Foto

Geschichte - Gewalt - Gewissen

"Geschichte - Gewalt - Gewissen"

Die Führungen dauern insgesamt 60 Minuten und bieten eine erste Orientierung in der Dauerausstellung "Geschichte - Gewalt - Gewissen". Sie werden von einem fortwährend geschulten Team freier Mitarbeiter/-innen durchgeführt und sind diskursiv angelegt. Nach den Führungen besteht in der Regel die Möglichkeit, sich selbstständig mit der Ausstellung zu beschäftigen.

Kosten und Buchung
Buchbar über das Sekretariat des Geschichtsortes für Gruppen bis zu 15 Personen zu einem Preis von 50 € (60 € für englischsprachige Führungen). Bei größeren Gruppen sind parallele Führungen möglich, der Preis erhöht sich entsprechend. Angebote in weiteren Fremdsprachen auf Anfrage.


Foto

Führung durch die Dauerausstellung

"Geschichts-Stunde" am Sonntag

An jedem letzten Sonntag im Monat bieten die Mitarbeitenden der Villa ten Hompel kostenfreie "Geschichts-Stunden" für Interessierte an.
Die Termine im 2. Halbjahr 2020, jeweils am letzten Sonntag im Monat um 15 Uhr:
30. August, 27. September, 25. Oktober, 29. November
Außerdem am Tag des offenen Denkmals am 13. September, ebenfalls um 15 Uhr

Maximal 15 Teilnehmende, zurzeit keine Anmeldung erforderlich, personenbezogene Daten werden nach aktuell gültiger Corona-Schutzverordnung vor Ort erhoben. Das Angebot ist kostenlos.


Foto

Einst Fabrikkantenvilla, dann Sitz des Geheimdienstes der SS: die Villa Schumacher.

Stadtteilführung "Rund um die Villa"

Neben der Villa ten Hompel, dem Dienstsitz des Befehlshabers der Ordnungspolizei im Wehrkreis VI, befanden sich im Ostviertel Münsters noch weitere Dienststellen von Partei und Staat in den Jahren 1933 bis 1945. Auch Orte der Verfolgung lassen sich finden, wie etwa die Leitstelle der Gestapo oder der Getrudenhof, Sammelstelle der münsterländischen Juden vor ihrer Deportation. Im Rahmen dieses Rundganges werden an diesen Orten nach Spuren von Nationalsozialistischer Herrschaft, Verfolgung und Krieg gesucht und gezeigt, dass viele dieser Orte nicht nur räumlich eine Nähe zur Villa ten Hompel hatten.

Kosten und Buchung
Treff- und Endpunkt vor der Villa ten Hompel, Gebühr: 5 €., zurzeit keine Anmeldung erforderlich, personenbezogene Daten werden nach aktuell gültiger Corona-Schutzverordnung vor Ort erhoben. Dauer ca. 1,5 Stunden.

Im zweiten Halbjahr 2020 gibt es zwei öffentliche Termine, zusätzlich ist der Stadtteilspaziergang über das Sekretariat der Villa ten Hompel buchbar:

  • Sonntag, 20. September, 14 Uhr
  • Sonntag, 22. November, 14 Uhr


 

Zusatzinfos

Kontakt

Geschichtsort Villa ten Hompel
Kaiser-Wilhelm-Ring 28
48145 Münster

Tel. 02 51/4 92-71 01
Fax 02 51/4 92-79 18



Öffnungszeiten

Mittwoch, Donnerstag: 18-21 Uhr
Freitag bis Sonntag: 14-17 Uhr

Wir bitten unsere Besucherinnen und Besucher, beim Besuch in der Villa ten Hompel eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

Die Ausstellung ist am 20.9. sowie am 3.10. geschlossen.

 

Bürozeiten

Di, Mi, Fr: 9-12 Uhr
Do: 9-16 Uhr
Außerhalb dieser Zeiten ist ein Anrufbeantworter geschaltet. Führungen und Projekttage nach Vereinbarung.

So sind wir zu erreichen:

Per Bus mit der Ringlinie 33 und 34 (Haltestelle: Villa ten Hompel)

Newsletter:

Erhalten Sie regelmäßig Informationen über aktuelle Themen und Veranstaltungen.
Hier abonnieren

Social Media