Stadt Münster: Villa ten Hompel - Thementag "Antisemi...was? Reden wir darüber?"

Seiteninhalt

Angebote

Thementage

Thementag "Antisemi... was? - Reden wir darüber!"

Teamerinnen und Teamer versammelt um ein Plakat

Fortbildung zum Thementag

Antisemitismus bleibt auch Jahrzehnte nach dem Ende der nationalsozialistischen Herrschaft eine aktuelle und gesamtgesellschaftliche Herausforderung. Alte und neue Stereotype werden quer durch die Gesellschaft – im privaten wie im öffentlichen Raum – teils offen, teils über Umwege kommuniziert.

Der Thementag ist aus dem zweieinhalbjährigen Pilotprojekt „Antisemi… was? Reden wir darüber!“ in Kooperation mit dem Jüdischen Museum Westfalen hervorgegangen.
Er geht von der Grundannahme aus, dass antisemitismuskritische Bildungsarbeit nicht erst bei verfestigten Weltbildern ansetzen, sondern bereits der Verbreitung von Stereotypen im Alltag und ihrer unbewussten Aufnahme entgegenwirken sollte, nach der Maßgabe „Prävention statt Reaktion“.

Die antisemitismuskritischen Thementage knüpfen an die Berufs- und Alltagserfahrungen der Teilnehmenden an und haben zum Ziel, sie für die Funktionen von antisemitischen Stereotypen zu sensibilisieren. Im Laufe desThementages kommen die Teilnehmenden über Phänomene und Vorfälle des aktuellen Antisemitismus ins Gespräch.

Der Studientag Antisemitismus (auf 4,5 Stunden angelegt) eignet sich für Gruppen mit bis zu 30 Teilnehmenden ab der 9. Klasse und junge Erwachsene. Ziel ist es, die Teilnehmenden für aktuelle Judenfeindschaft zu sensibilisieren, sodass sie lernen, Antisemitismus in ihrem Alltag zu erkennen und eigene Haltungen und Umgangsweisen dagegen zu entwickeln. Es stellen sich dabei Fragen wie „Wie kann man Antisemitismus definieren? Woran erkennen wir antisemitische Aussagen und Handlungen?“ und „Was können wir dagegen tun?“

Buchbar für Gruppen bis 30 Personen zum Preis von mindestens 150 € (bzw. 6 € pro Person) für vier Zeitstunden über das Sekretariat des Geschichtsortes (telefonisch: 02 51/4 92-71 01 oder per E-Mail: tenhomp@stadt-muenster.de).

Zur Website des Pilotprojektes "Antisemi... was?", aus dem der Thementag hervorging: antisemi-was.de


Thementage

 

Zusatzinfos

Kontakt

Geschichtsort Villa ten Hompel
Kaiser-Wilhelm-Ring 28
48145 Münster

Tel. 02 51/4 92-71 01
Fax 02 51/4 92-79 18



Öffnungszeiten

Mittwoch, Donnerstag: 18-21 Uhr
Freitag bis Sonntag: 14-17 Uhr

Wir bitten unsere Besucherinnen und Besucher, beim Besuch in der Villa ten Hompel eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

Die Villa ten Hompel ist aufgrund der CoronaSchVO des Landes NRW vom 31.10. bis zum 30.11.2020 für den Publikumsverkehr geschlossen.

 

Bürozeiten

Di, Mi, Fr: 9-12 Uhr
Do: 9-16 Uhr
Außerhalb dieser Zeiten ist ein Anrufbeantworter geschaltet. Führungen und Projekttage nach Vereinbarung.

So sind wir zu erreichen:

Per Bus mit der Ringlinie 33 und 34 (Haltestelle: Villa ten Hompel)

Newsletter:

Erhalten Sie regelmäßig Informationen über aktuelle Themen und Veranstaltungen.
Hier abonnieren

Social Media