Stadt Münster: Ordnungsamt, Kfz-Zulassung - Diebstahl oder Verlust

Seiteninhalt

Kennzeichen

Diebstahl oder Verlust von Kennzeichenschildern

Der Verlust oder Diebstahl der Kennzeichen ist der Zulassungsbehörde unverzüglich mitzuteilen. Gleichzeitig ist ein Antrag auf Umkennzeichnung des Fahrzeuges zu stellen.

Bei Diebstahl der Kennzeichen muss eine Anzeige bei der Polizei erstattet werden.

Der Antrag auf Umkennzeichnung kann nur persönlich erfolgen. Bitte vereinbaren Sie dafür einen Online-Termin.

Für den Antrag auf Umkennzeichnung des Fahrzeuges wegen Diebstahl oder Verlust der Kennzeichen sind folgende Unterlagen erforderlich:

  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
  • Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief)
  • Nachweis über eine gültige Hauptuntersuchung
  • amtliches Ausweisdokument
  • schriftliche Verlusterklärung oder Verlust-/Diebstahlsanzeige der Polizei
  • das andere Kennzeichen, sofern nur ein Kennzeichen abhanden gekommen ist

Bei juristischen Personen oder Vereinigungen werden zusätzlich folgende Unterlagen benötigt:

  • aktueller Auszug aus dem jeweiligen Register (Handelsregister, Gewerberegister, Vereinsregister, Partnerschaftsregister. etc.)
  • amtliches Ausweisdokument des im Registerauszug benannten Vertreter der juristischen Person/Vereinigung
  • bei Freiberuflern: Nachweis der aktuellen Firmenanschrift in Form von Brief- oder Kopfbogen oder die Vorlage einer Bescheinigung über die Firmenanschrift eines Steuerberaters

Bitte beachten Sie, dass der im Registerauszug genannte Vertreter die erforderlichen Antragsunterlagen zu unterschreiben hat.

 

Zusatzinfos

Kontakt

Kfz-Zulassung, Führerscheine, Fahrschulen

Tel. 02 51/4 92-35 11
Fax 02 51/4 92-79 52
Behördenrufnummer 115

Rudolf-Diesel-Straße 7
48157 Münster

Aktuelle Öffnungszeiten

Mo.-Mi. 7.30-13.30 Uhr
Do. 7.30-13.30 Uhr
Do. 15-18 Uhr
Fr. 7.30-12 Uhr
Ausschließlich nur mit Terminvereinbarung aufgrund der aktuellen Situation.