Stadt Münster: Zuwanderung - Qualifizierung für Ehrenamtliche

Seiteninhalt

Unsere Handlungsfelder

Vernetzung und Qualifizierung von Ehrenamtlichen in der Migrationsarbeit

Das ehrenamtliche Engagement in der Migrationsarbeit ist vielseitig. Ehrenamtliche begleiten Menschen mit Migrations- oder Fluchterfahrung als Patinnen und Paten im Alltag, bei Behördengängen, bei der Job- und Wohnungssuche, sie führen Sport- und Freizeitangebote durch, leiten Deutschkurse und unterstützen geflüchtete Kindern und Jugendliche auf ihrem Bildungsweg. Sie gestalten ein weltoffenes Zusammenleben in der eigenen Nachbarschaft und in ganz Münster – damit sind sie Expertinnen und Experten für bürgerschaftliches Engagement!

In ihrer Arbeit werden sie mit vielseitigen Anliegen und Herausforderungen konfrontiert, die Fragen und Unsicherheiten hervorrufen können. Dabei unterstützt das Kommunale Integrationszentrum in enger Zusammenarbeit mit öffentlichen und freien Trägern der Migrationsarbeit die Ehrenamtlichen unter anderem mit folgenden Angeboten:


Foren zum Erfahrungsaustausch ab November 2018

Flyer

Expertinnen und Experten unter sich! – Ehrenamtliche in der Migrationsarbeit sprechen über Ihre Themen.

Inhalt: Das neue Angebot der Foren eröffnet einen Raum zum Austausch von themenspezifischen Wissen und praktischen Erfahrungen. Ehrenamtliche haben die Möglichkeit miteinander und mit öffentlichen und freien Trägern in der Migrationsarbeit offen ins Gespräch zu kommen, Fragen zu besprechen, sich kennenzulernen und zu vernetzen.

Durchführung: Organisiert und begleitet werden die Foren durch die AG "Ehrenamt in der Migrationsarbeit" des Kommunalen Integrationszentrums mit AFAQ e.V., den Integrationsagenturen d.h. dem Caritasverband für die Stadt Münster e.V. und der DRK Münster Sozialwerk gGmbH, FreiwilligenAgentur Münster, GGUA Flüchtlingshilfe e.V., Jobcenter und Sozialamt sowie dem Stadtsportbund Münster.

Termin und Ort: November – Dezember 2018, immer Donnerstags, 18 bis 20 Uhr, AFAQ e.V., Moltkestraße 25, 48151 Münster

Fragen und Anmeldungen zu allen Foren nimmt Alina Quasinowski entgegen: 02 51/4 92-70 89, quasinowski@stadt-muenster.de

Das Programm

8.11.2018 Sprache bewegt – Spracherwerb mit Bewegung

Kommunales Integrationszentrum Münster, Stadtsportbund Münster e.V. und AFAQ e.V.

15.11.2018 Kompass in der Ausbildungs- und Berufswelt

Jobcenter Münster und Sozialamt Münster in Kooperation mit dem Integration Point (IP) und dem Projekt MAMBA

22.11.2018 Behandlung nur im Notfall? – Stolpersteine in der Gesundheitsversorgung für Zugewanderte

Caritasverband für die Stadt Münster e.V. und DRK Münster Sozialwerk gGmbH

29.11.2018 Ich und mein Gegenüber – Begegnung und Kommunikation im Ehrenamt

FreiwilligenAgentur Münster und GGUA Flüchtlingshilfe e.V.

6.12.2018 Zuhause gesucht! Der Wohnungsmarkt für geflüchtete Menschen

Caritasverband für die Stadt Münster e.V. und DRK Münster Sozialwerk gGmbH

Die Foren werden gefördert durch das Programm KOMM-AN NRW des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW.


Austauschtreffen für ehrenamtliche Sprachlehrkräfte

Durchführung: Kommunales Integrationszentrum und VHS Münster

Inhalt: Das Kommunale Integrationszentrum hat von 2016 – 2017 ehrenamtliche Sprachlehrkräfte qualifiziert. Seit dem finden regelmäßige Austauschtreffen statt, die vielfältige Informationen zum Thema und Vernetzungsmöglichkeiten eröffnen. Die Treffen finden in enger Zusammenarbeit mit der vhs Münster statt und haben wechselnde inhaltliche Schwerpunkte. Eingeladen sind alle Ehrenamtlichen, die für Neuzugewanderte niedrigschwellige Deutschkurse, Sprachpatenschaften, Hausaufgabenbetreuung und ähnliches anbieten.

Das nächste Treffen beschäftigt sich mit Fragen rund um das Thema "Prüfungen und Zertifikate – Wie kann ich die Lernenden bei ihrer Prüfungsvorbereitung sinnvoll unterstützen?"

Termin und Ort: 4.10.2018, 18 bis 20 Uhr

TN-Zahl: mind. 8, max. 25

Anmeldung: Aus organisatorischen Gründen wird um eine Anmeldung bis zum 27.9. gebeten: Alina Quasinowski, 02 51/4 92-70 89, quasinowski@stadt-muenster.de


Sprache lernen in Bewegung - Kostenfreie Qualifizierung für Ehrenamtliche und Übungsleiter/innen im Sport und Freizeitbereich

Durchführung: Kommunales Integrationszentrum und Stadtsportbund Münster

Inhalt: Sich gemeinsam bewegen und gleichzeitig Deutsch lernen. Sport- und Bewegungsangebote bieten die idealen Voraussetzungen, um den Spracherwerb und die soziale Integration von Neuzugewanderten zu fördern – ganz gleich ob im Verein oder in eigenen Initiativen. Das Qualifizierungswochenende bietet Ehrenamtlichen und Übungsleiter/innen an einem Wochenende kompaktes Basiswissen, praktische Tipps, Methoden und Anregungen, wie der Spracherwerb durch Bewegung effektiv und mit Spaß unterstützt werden kann. Die Inhalte in der Übersicht:

  • Ehrenamt in der Arbeit mit Geflüchteten & Neuzugewanderten: Was bedeutet Unterstützungsarbeit auf Augenhöhe?
  • Spracherwerb und -entwicklung: Wie wird sprachförderliches Verhalten praktisch umgesetzt?
  • Spiele, Übungen & Methoden: Wie gestalte ich ein passendes Angebot für meine Zielgruppe?
  • Ressourcen & Netzwerke: Wie kann ich sie identifizieren, erarbeiten & zielgerichtet nutzen?
  • Für Zeit zum Kennenlernen und Best-Practice-Austausch ist gesorgt.

Externe Refrentinnen: Mareike Braun (Verein für Mototherapie und psychomotorische Entwicklungsförderung), Sarah Quade (Institut für Sportwissenschaft der WWU), Laura Verweyen (FSV Münster)

Termin und Ort: 15.9.2018, 9 bis 18 Uhr und 16.9., 10 bis 13 Uhr, Stadtsportbund, Mauritz-Lindenweg 95, 48145 Münster

TN-Zahl: mind. 8, max. 25

Anmeldung: Aus organisatorischen Gründen wird um eine Anmeldung bis zum 7.9. gebeten: Tanja Stücke-Zumdick, 02 51/3 03 35, tanja.stuecke-zumdick@stadtsportbund-ms.de


"Auf Augenhöhe mit Geflüchteten?!"

Durchführung: Kommunales Integrationszentrum Münster

Dezentrales Angebot für Initiativen und Gruppen in der Flüchtlingsarbeit. In dem offenen Workshopangebot geht es darum, das ehrenamtliche Engagement mit Impulsen für die Praxis zu stärken, die Arbeit zu reflektieren und weiter zu entwickeln. Dieser Workshop soll Ehrenamtlichen Hilfestellungen geben, schwierige Situationen besser zu verstehen und zu meistern, kulturelle Stereotypisierungen bewusst zu machen und Frustrationen sowohl auf der Seite der Geflüchteten als auch auf der Seite der Ehrenamtlichen zu vermeiden.
Termin und Ort: nach Vereinbarung mit Alina Quasinowski, 02 51/4 92 70 89, quasinowski@stadt-muenster.de
Teilnehmerzahl: mind. 12


Begleitung von Initiativen und Gruppen in der Geflüchtetenhilfe

Durchführung: Kommunales Integrationszentrum Münster und FreiwilligenAgentur Münster

Ehrenamtliches Engagement mit und für Neuzugewanderte erfährt derzeit viele Veränderungen. Das Kommunale Integrationszentrum und die FreiwilligenAgentur bieten Initiativen und Gruppen Begleitung in diesen Prozessen an. Ob Sie die Zukunft Ihrer Initiative neu ausloten, die Suche nach Ehrenamtlichen optimieren möchten oder auch die Vernetzung im Stadtteil anstreben – wir entwickeln individuelle Workshops und Fortbildungsangebote für Ihre Bedarfe. Die Kooperation ermöglicht es uns, auf vielseitige fachliche sowie methodische Kompetenzen zurückzugreifen, um Sie im Entwicklungsprozess konstruktiv zu unterstützen. Wenn Sie Interesse an einem individuellen Angebot haben, sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Termin und Ort: nach Vereinbarung mit Alina Quasinowski im Kommunalen Integrationszentrum, 02 51/4 92-70 89, quasinowski@stadt-muenster.de oder Lina Kohl in der FreiwilligenAgentur, 02 51/4 92 55 95, kohl@stadt-muenster.de


Dezentrales Angebot für Initiativen und Gruppen in der Flüchtlingsarbeit

"Auf Augenhöhe mit Geflüchteten?!"

Inhalt: In diesem Workshop geht es darum, das ehrenamtliche Engagement mit Impulsen für die Praxis zu stärken, die Arbeit zu reflektieren und weiter zu entwickeln. Dieser Workshop soll Ehrenamtlichen Hilfestellungen geben, schwierige Situationen besser zu verstehen und zu meistern, kulturelle Stereotypisierungen bewusst zu machen und Frustrationen sowohl auf der Seite der Geflüchteten als auch auf der Seite der Ehrenamtlichen zu vermeiden.

Durchführung: Kommunales Integrationszentrum
Termin und Ort: nach Vereinbarung
Angebotsart: Workshop
Teilnehmerzahl: mindestens 12



 

Zusatzinfos

Kontakt

Alina Quasinowski
Tel. 02 51/4 92-70 89