PM-Details

Entwarnung: Weltkriegsbombe an der Waldeyerstraße entschärft

12.06.2024

Münster (SMS) Am Mittwoch (12. Juni) hat der Kampfmittelbeseitigungsdienst einen Blindgänger an der Waldeyerstraße entschärft. Gegen 17.45 Uhr gab die Feuerwehr Entwarnung. Die Evakuierung ist beendet, die Straßensperrungen sind aufgehoben. Die Fundstelle selbst, an der als vorsorgliche Schutzmaßnahme Container aufgestellt wurden, bleibt bis Donnerstag abgesperrt. Für die Entschärfung entfernten die Kampfmittelexperten den Zünder von der 250 Kilogramm schweren britischen Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg. Der Blindgänger war bei Kampfmittelüberprüfungen gefunden worden. 

Vor der Entschärfung evakuierte die Feuerwehr am Nachmittag das Gebiet in einem Umkreis von 250 Metern um den Fundort des Kampfmittels. Feuerwehr und Hilfsorganisationen waren insgesamt mit rund 100 Kräften im Einsatz. Die Feuerwehr bedankt sich bei Polizei, Hilfsorganisationen und Ehrenamtlichen für die gute Zusammenarbeit.

Bild: Der Kampfmittelbeseitigungsdienst entschärfte am Mittwoch (12. Juni) an der Waldeyerstraße im Stadtteil Sentrup eine 250-Kilogramm-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg. Foto: Feuerwehr Münster. Veröffentlichung mit dieser Pressemitteilung honorarfrei.

Sofern auf dieser Seite Fotos zur Pressemitteilung angezeigt werden, ist die Veröffentlichung der Bilder unter Nennung des Copyrights mit dieser Pressemitteilung honorarfrei.

Übersicht: Pressemitteilungen der Stadt Münster

Kontakt für Bürgerinnen und Bürger

Stadt Münster
48127 Münster
02 51/4 92-0
Behördennummer:  115

stadtverwaltung@stadt-muenster.de

Kontakt für Presseanfragen

Amt für Kommunikation