Stadt Münster: Stadtarchiv - Themen

Seiteninhalt

Archiv und Schule: Themen

Geschichte hautnah erleben!

Was genau ist ein Archiv und welche Aufgaben hat es? Wie sehen Quellen eigentlich aus, bevor sie für Schul- und Fachbücher bearbeitet werden? Das Stadtarchiv Münster bietet für diese Fragen speziell für Schulklassen Unterrichtsmodule an. Die Module beinhalten eine Hausführung und anschließendes Arbeiten mit den Originalquellen unserer Bestände zu bestimmten Themenfeldern.


Foto

Namenszug 'Greta Bünnichmann'

Modul 1: Hexenprozesse in Münster

  • Beispielprozesse in den Kriminalprotokollen und Ratsprotokollen zu Greta Bünichmann und Anna zur Steinhorst, die beide der Hexerei verdächtigt wurden.
  • Lesen der alten Handschriften

Foto

Friedensreiter - Flugblatt von 1648

Modul 2: Der Westfälische Friede 1648

  • Die Bedeutung des Westfälischen Friedens heute und damals
  • Was hieß es für eine Stadt und ihre Bewohnerinnen und Bewohner im 17. Jahrhundert Kongressstadt zu sein?
  • Wie kann man sich den Ablauf der Verhandlungen vorstellen?

Foto

Hitlerjugend vor dem Schaukasten 'Fähnlein 1/156'

Modul 3: Kinder und Jugendliche im Nationalsozialismus

  • Was erwarteten die Nationalsozialisten von Kindern und Jugendlichen?
  • Am Beispiel der „Chronik des Fähnleins Florian Geyer“ werden die „Pimpfe“ als eine Einheit der Hitlerjugend vorgestellt.
  • Was könnte Kinder angesprochen, was abgeschreckt haben?

Foto

'Machtergreifung' in Münster

Modul 4: Die „Machtergreifung“ in Münster

  • Ablauf der „Machtergreifung“ in Münster
  • Was berichteten Zeitungen und Plakate? (Sprache, Argumente der Nationalsozialisten und ihrer Gegner)

Zeitzeugen-Dokumente

Viele Hefte aufgefächert auf einem Holztisch, einige sind aufgeschlagen und dicht beschrieben.

Tagebücher 1939 – 1947 von Hubert Wilbert, Münster

Tagebücher von Hubert Wilbert - Kriegsaufzeichnungen eines münsteraner Jungen

Bei Ausbruch des Zweiten Weltkriegs war Hubert Wilbert 13 Jahre alt. In seinen 49 Tagebüchern und Notizen beschreibt er minutiös und sachlich die Kriegshandlungen in seiner Heimatstadt Münster.

Hubert berichtet über jeden Bombenangriff auf Münster, wann Fliegeralarm war, welche Bomben fallen, wie sie aussehen, wie sie sich anhören, welchen Krater wel­che Bombe macht - kurz gesagt, er beschreibt seine hautnahe Sicht des Krieges und erlaubt dem Leser ein tiefes Eintauchen in seine Zeit.

Sein Stiefsohn Andreas Becker hat die mehrere tausend Seiten umfassenden Tagebücher digitalisiert und den Originalseiten gut leserliche Abschriften gegenüber gestellt. So lässt sich das einzigartige zeit­geschichtliche Dokument gut lesen und für Unterricht und historische Arbeiten auswerten.

Das Tagebuch beginnt mit den Worten: "1. September. Der Krieg Deutschland – Polen be­ginnt."
Das Tagebuch 1939-1947 von Hubert Wilbert


Titelblatt des Kriegstagebuches: Linienblatt mit großer roter Beschriftung

Titelblatt des Kriegstagebuches

Kriegstagebuch des Fähnleins Frundsberg zum Alltag in der Hitlerjugend 1942/43

Die von Harro W. verfasste Chronik des Jungvolk-Fähnleins 17/13 "Frundsberg" aus Münster wird als Original unter der Nummer 176 im Bestand "Stadtgeschichtliche Dokumentation" im Stadtarchiv Münster aufbewahrt.
Die Chronik bietet einen Einblick in die Aktivitäten der Hitlerjugend-Einheit.
Die Chronik liegt digitalisiert vor.
Kriegstagebuch des Fähnleins Frundsberg


 

Zusatzinfos

Adresse

Stadtarchiv Münster
An den Speichern 8
48157 Münster

Tel. 02 51/4 92-47 01
Fax 02 51/4 92-77 27

So erreichen Sie uns:
Vom Hauptbahnhof Buslinie 6 Richtung Coerde, Haltestelle "Speicherstadt", RegioBus R 51 Richtung Lengerich

Beratung im Lesesaal
02 51/4 92-47 11

Öffnungszeiten des Lesesaals
Montag geschlossen
Dienstag 13.30 bis 17 Uhr
Mittwoch 10 bis 17 Uhr
Donnerstag 10 bis 18 Uhr
Freitag geschlossen

Aushebung von Archivalien
vormittags 10.30 und 12.30 Uhr
nachmittags 14.30 und 15.30 Uhr
donnerstags zusätzlich 16.30 Uhr
Vorbestellungen per E-Mail möglich.

Kontakt:

Dr. Philipp Erdmann
Tel. 02 51/4 92-47 07
Erdmann(at)stadt-muenster.de


Lena Roark
Tel. 02 51/4 92-47 06 oder -47 11
roark(at)stadt-muenster.de


Social Media