Stadt Münster: Verkehrsplanung - Stadtradeln

Seiteninhalt

In Münster unterwegs mit dem Rad

Stadtradeln

Kampagnen-Motiv: Lastenrad am Hafenbecken in Münster

Auch mit Lastenrädern lässt sich ausgezeichnet am Stadtradeln teilnehmen.

Um ihrem hohen Anspruch an eine stadtverträgliche und nachhaltige Mobilität gerecht zu werden und die Ziele des "Masterplan 100 % Klimaschutz" zu unterstützen, unternimmt die Stadt Münster zahlreiche Aktivitäten zur Radverkehrsförderung. Neben der Verbesserung der Radverkehrsinfrastruktur ist es Ziel der Stadt Münster ein umweltfreundliches Verkehrsverhalten auch über kommunikative Maßnahmen zu fördern.

Genau hier setzt das vom Klima-Bündnis initiierte Programm "STADTRADELN" als internationales Format für mehr Radförderung, Klimaschutz und Lebensqualität an.



Worum es geht

21 Tage lang, nämlich vom 5. bis 25. August 2020, sind alle Münsteranerinnen und Münsteraner aufgefordert, möglichst viele Kilometer im Alltag mit dem Rad zurückzulegen. Dabei können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit anderen Teams messen, zugleich wetteifern aber auch die mehr als 1.000 an STADTRADELN teilnehmenden Kommunen untereinander um die meisten durch ihre Bürgerinnen und Bürger zurückgelegten Radkilometer.



So funktioniert es

Beim STADTRADELN werden möglichst viele Kilometer zurückgelegt - egal ob beruflich oder privat. Alle können teilnehmen und Teams bilden, einzige Voraussetzung: Sie wohnen oder arbeiten in Münster, gehören einem hiesigen Verein an oder besuchen eine der Münsteraner Bildungseinrichtungen (z. B. Hochschulen, Schulen, Berufskollegs).

In den 21 Tagen des Kampagnenzeitraums werden die gefahrenen Radkilometer durch die Teilnehmenden online auf der Website eingetragen oder aber direkt über die STADTRADELN-App via GPS aufgezeichnet.

Jetzt anmelden: stadtradeln.de/muenster



Darum lohnt es sich, mitzumachen

Ziel von STADTRADELN ist es, Freude am Radfahren zu transportieren und zugleich ein Zeichen für Radverkehr, Klimaschutz und Lebensqualität zu setzen. Unter allen Teilnehmenden werden darüber hinaus attraktive Preise verlost, zudem werden die besten Einzelradler und das beste Team prämiert.

Also, sagen Sie Freunden, Kollegen und Familie Bescheid und melden Sie sich direkt kostenlos an! Jeder Kilometer zählt!

Übrigens: Wer seine Strecken über die STADTRADELN-App tracken lässt, kann ganz nebenbei die Radverkehrsplanung vor Ort unterstützen. Denn die Wege werden im Rahmen des Forschungsprojektes MOVEBIS anonymisiert von der Technischen Universität Dresden ausgewertet und die Kommunen erfahren, welche Strecken viel genutzt werden, wo besonders schnell oder wo eher langsam gefahren wird – wichtige Hinweise, die künftige Planungen beeinflussen können.



 

Zusatzinfos

Kontakt

Amt für Mobilität und Tiefbau

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Malte Konrad
Fahrradbüro
Tel. 02 51/4 92-72 11
stadtradeln@stadt-muenster.de

Radverkehrsmaßnahmen

Übersicht der Baumaßnahmen für den Radverkehr im Stadtplan:



Weiterer Bereich des Amtes