Stadt Münster: Kulturamt - Harald Hartung

Seiteninhalt

Literaturline

Lesung Januar 2017

Einblicke in das »Lesebuch Harald Hartung«

Portraitfoto

Harald Hartung, Foto: privat

»Ich bin jemand, der schreibt um verstanden zu werden« (Harald Hartung)

Das Schreiben von Gedichten sei seine liebste Profession, sagt Harald Hartung. Bisher hat der in Herne geborene, heute in Berlin lebende Lyriker und Literaturwissenschaftler acht Gedichtbände herausgebracht. Sie brachen ihm nicht nur höchstes Lob in der Fachwelt, sondern auch mehrere Literaturpreise ein, unter anderem den Annette von Droste-Hülshoff-Preis und den Literaturpreis Ruhr.

Im vergangenen Jahr erschien in der Reihe »Nylands Kleine Westfälische Bibliothek« das hier vorgestellte »Lesebuch Harald Hartung« (Aisthesis 2016). Der Autor selbst hat es als eine Essenz seines Werks zusammengestellt und betont dabei die westfälischen Bezüge. Besonders deutlich werden sie in seiner Lyrik, die Erinnerungen an die Kindheit im Kohlenpott aufscheinen lässt.

Die LiteraturLine stellt eine Auswahl dieser Gedichte vor, die Aufnahme ist 2012 anlässlich der Dankesrede Harald Hartungs zur Verleihung des Literaturpreises Ruhr entstanden.

»Hartungs Gedichte sind Stillleben, feinsinnige Meditationen, Räume der Stille. Mit dem Lesebuch gibt es nun die Gelegenheit, sich mit der Gedankenwelt eines der wichtigsten Lyriker der deutschen Gegenwartsliteratur auseinanderzusetzen.« (Walter Gödden)

Harald Hartung, geb. 1932 in Herne als Sohn eines Bergmanns.
Nach dem Abitur 1954 Studium der Germanistik und Geschichte in Münster und München. Staatsexamen 1960. Studienrat in Gelsenkirchen-Buer und Bochum. Seit 1966 an der Pädagogischen Hochschule in Berlin; 1971 Professor. Von 1981-1998 Professor an der Technischen Universität Berlin. 1983-1986 Direktor des Literarischen Colloquiums Berlin. Ehrengast der Villa Massimo, Rom (1988); Thyssenstipendium St. Louis (1995).
Mitglied der Akademie der Künste Berlin, der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz, der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung Darmstadt.
Als Essayist, Kritiker und Herausgeber veröffentlichte er Standardwerke wie »Experimentelle Literatur und konkrete Poesie«, »Luftfracht«,  »Jahrhundertgedächtnis«; »Deutsche Lyrik seit 1965«, »Theorie der modernen Lyrik«.

Weiterführende Informationen



Jetzt anhören:

Harald Hartung liest zehn Gedichte aus »Lesebuch Harald Hartung«.

 

Zusatzinfos

Kontakt

Kulturamt Münster
Stadthaus 1
Klemensstraße 10
48143 Münster

Telefon: 02 51/4 92-41 01
Fax: 02 51/4 92-77 52



Newsletter

Jetzt abonnieren... ...und Sie erhalten Informationen über aktuelle Themen und Veranstaltungen.
Hier abonnieren!


Kulturlinks