Lage Wolbecker Straße
 

Was ist ein Reallabor?

Ein Reallabor ist eine Form des Mitmachens. Hierbei kommen Akteurinnen und Akteure aus Wissenschaft, Verwaltung und Stadtgesellschaft zusammen, um zukunftsfähige Lösungen zu erarbeiten und auszuprobieren. Im Vordergrund steht das gegenseitige Lernen in einem experimentellen Umfeld.

Was sind die Ziele eines Reallabors?

Im Reallabor geht es darum: 

  • unterschiedliche Perspektiven auf den Raum sichtbar machen
  • verschiedene Gruppen miteinander ins Gespräch bringen
  • Probleme aufzeigen und auf Konfliktthemen sensibilisieren
  • Veränderungsmöglichkeiten aufzeigen und diskutieren
  • Maßnahmen erproben 
  • zukunftsfähige und gemeinsam getragene Lösungsansätze erarbeiten 

Was passiert mit den Ergebnissen? 

Die erarbeiteten Ergebnisse fließen am Ende in einen Strategieplan ein – die Basis für die künftige Gestaltung der Straße.
 

Welche Aktionen finden im Rahmen des Reallabors statt?

Das Reallabor besteht aus drei Phasen und und einer Basisstation:

 

Mobile Basisstation des Reallabors

  • täglich 10 bis 18 Uhr vor Ort
  • Mittagessen und Austausch u.a. mit der Verwaltung 12 bis 14 Uhr
 

Phase 1: Aktionstage

Freitag bis Sonntag, 17. bis 19. September 2021, 10 bis 18 / 21 Uhr 
Unter der Brücke/ REWE-Parkplatz

Die Straße und ihre Themen kennenlernen: Was macht die Straße heute aus? Welche Haltungen und Nutzungskonflikte gibt es?

  • Freitag, 17. September 2021
  • Parking Day After Hour

  • Samstag, 18. September 2021, 10 bis 18 Uhr
  • 11 Uhr: Zeichenworkshop
  • 12 bis 14 Uhr: Mittagessen und Austausch mit der Verwaltung
  • ab 14 Uhr: Gemeinsame Spaziergänge (mit Anmeldung)

  • Sonntag, 19. September 2021, 10 bis 21 Uhr
  • 12 bis 14 Uhr: Mittagessen und Austausch mit der Verwaltung
  • 17 Uhr: Wolbecker Salon (Input und Podiumsdiskussion)
  • 19.30 Uhr: Film Screening „The Human Scale“ von Jan Gehl (OmU)
   

Phase 2: Erlebnistage

Montag bis Freitag, 20. bis 24. September 2021, 10-18 Uhr 
REWE-Parkplatz

Veränderungen aufzeigen und erleben: Wie verändert sich die Straße durch die verkehrlichen Umgestaltungen?

  • unterschiedliche Dialog-Formate im Stadtraum
  • 12 bis 14 Uhr: Mittagessen und Austausch mit der Verwaltung
 

Phase 3: Diskussionstage

Samstag und Sonntag, 25. bis 26. September 2021, 10 bis 18 Uhr
Hansaplatz

Die Zukunft der Wolbecker Straße diskutieren: Welche Zukunftsvisionen haben wir für die Straße gesammelt? Wie gelingt eine gemeinsame Entwicklung der Wolbecker Straße?

  • Samstag, 25. September 2021, 10 bis 18 Uhr, Hansaplatz
  • 12 bis 14 Uhr: Mittagessen und Austausch mit der Verwaltung
  • 14 Uhr: Ideenwerkstatt
  • 16 Uhr: Eröffnung Ausstellung „Ergebnisse Reallabor Wolbecker Straße“

  • Sonntag, 26. September 2021, 10 bis 14 Uhr, Hansaplatz
  • 10 bis 14 Uhr: Ausstellung „Ergebnisse Reallabor Wolbecker Straße“ am Hansaplatz
 

Wie kann ich mich zu den Spaziergängen anmelden?

Nach dem Mittagstisch am 18. September starten drei moderierte Spaziergänge (14, 15 und 16 Uhr). Bei den Spaziergängen steht das Gespräch und der Austausch im Vordergrund. Die Teilnehmenden können unterschiedliche Perspektiven auf die Straße einnehmen und diskutieren.

Hier geht es zur Anmeldung

Wie kann ich mitmachen?

Ideen einbringen
Was ist Ihre Zukunftsvision für die Wolbecker Straße? Bringen Sie sich mit Ideen ein! Wir machen die Vorschläge sichtbar und stellen sie zur Diskussion. Kommen Sie vorbei! 

Programm mitgestalten / Stellplatz bespielen
Bis zum 12. September konnten Aktionsideen, Programmpunkten mitgestalten oder sich künstlerisch Einbingungen angemeldet werden. Auch ein Stellplatz konnte bei Interesse gestaltet, belebt oder bewirtschaftet werden.

 

Wo finde ich Aktionen während des Reallabors?

Die meisten Aktionen finden an der mobilen Basisstation statt – einem umfunktionierten Marktstand. Diese befindet sich vom 17. bis 19. September unter der Bahnbrücke, vom 20. bis 24. September auf dem REWE-Parkplatz und am 25. und 26. September auf dem Hansaplatz. 

Welche verkehrlichen Maßnahmen sind im Rahmen des Reallabors geplant?

Der Schwerpunkt des Reallabors liegt im Bereich zwischen Bremer Platz und Dortmunder Straße, wo es in dem Aktionszeitraum zu verkehrlichen Änderungen kommt.

  • Stadtauswärts wird zwischen Linnebornstiege und Dortmunder Straße sowie stadteinwärts zwischen Sophienstraße und Sauerländer Weg zusätzlicher Platz für Fußgängerinnen und Fußgänger geschaffen. Der geteilte Fuß-/Radweg bleibt dort dem Fußverkehr vorbehalten.
  • Hierfür werden Radfahrende stadtauswärts ab Linnebornstiege und stadteinwärts ab Sophienstraße über die Fahrbahn geführt. Kinder fahren auf dem Gehweg. Erwachsene, die Kinder begleiten, dürfen ebenfalls auf dem Gehweg fahren.
  • Um Fußgängerinnen und Fußgängern das Überqueren zu erleichtern, wird auf Höhe der Bushaltestelle Sternstraße eine Querungshilfe eingerichtet.
  • Zwischen Bremer Straße und Dortmunder Straße wird bis einschließlich 26. September in beiden Richtungen die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 20 km/h reduziert. Aktuell gilt dort aus Lärmschutzgründen ein Tempolimit von 30 km/h.
  • Zwischen Linnebornstiege/Diepenbrockstraße und Emdener Straße fallen während des Reallabors ca. 25 Stellplätze am Fahrbahnrand weg. Lieferzonen zum Be- und Entladen bleiben erhalten oder werden neu eingerichtet. In der Regel werden Bereiche, die mit eingeschränktem Parkverbot versehen sind, während des Reallabors mit anderen Nutzungen belegt. Die Bereiche, die heute bewirtschaftet werden, werden zu Lieferzonen.
  • Aktuell wurden bereits Halteverbotszonen eingerichtet, um notwendige Markierungsarbeiten durchführen zu können.
  • Im Anschluss an das Reallabor werden sämtliche Maßnahmen ab dem 27. September aufgehoben. Dann gelten wieder die ursprünglichen Regelungen.

An wen kann ich mich bei Fragen wenden?

Richten Sie Ihre Fragen per E-Mail an wolbecker@urbancatalyst.de

Wer steht hinter dem Reallabor?

Das Reallabor wird durch die Stadt Münster initiiert. Umgesetzt wird es durch das Projektteam der beauftragten Büros Urban Catalyst, modulorbeat und SHP Ingenieure. 
Das Reallabor findet im Rahmen der Europäische Mobilitätswoche statt. 

Amt für Mobilität und Tiefbau
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Münster Marketing
Klemensstraße 10
48143 Münster

Konzept und Umsetzung
Urban Catalyst
modulorbeat
SHP Ingenieure

Kontakt: wolbecker@urbancatalyst.de
 

Grafik Wolbecker Straße

Reallabor Wolbecker Straße

Wofür steht die Wolbecker Straße? Wo liegen Probleme? Welche Veränderungen sind vorstellbar? Was macht sie in Zukunft aus? Wie wird die Straße sicherer, freundlicher und grüner? 

Experimentieren mit der Straße erlaubt!

Die Farben des Reallabors Wolbecker Straße

Reallabor Wolbecker Straße startet

Die Vorbereitungen für das Reallabor Wolbecker Straße sind schon sichtbar: Auf dem REWE-Parkplatz wird geleimt, gehämmert und gestrichen. Das pink-grün-weiß gestreifte Mobiliar, das zurzeit dort entsteht, wird ab 17. September die temporäre Umwandlung des Stadtraums begleiten. 

Zur Nachricht