Stadt Münster: Stadtplanung - Planungswerkstatt 2030

Seiteninhalt

Baulandentwicklung

Beschluss durch die Politik am 16. Mai 2018

Der Rat der Stadt Münster hat im nicht-öffentlichen Teil seiner Sitzung am 16.5.2018 auf Grundlage der Ergebnisse der Planungswerkstatt 2030 die Fortschreibung des Wohnsiedlungsflächenkonzepts 2030 beschlossen. Die Ergebnisse des Prozesses waren unter dem Titel "Planungswerkstatt 2030 - Zukünftige Wohnbaulandentwicklung in Münster" vom 3. bis 28. September 2018 in der Glashalle des Stadthauses 3 ausgestellt. Weitere Informationen folgen sobald wie möglich.



Planungswerkstatt 2030

Das aktuelle Baulandprogramm umfasst derzeit Flächenreserven bis einschließlich 2025. Um auch danach den Bedarf decken zu können und die langfristige Entwicklung der Wohnsiedlungsflächen vorzubereiten, wird zurzeit die Planungswerkstatt 2030 durchgeführt. Das Ziel dieses Prozesses ist es, neue Flächen für den Wohnungsbau zu identifizieren und auf dieser Grundlage das Wohnsiedlungsflächenkonzept (WSFK) fortzuschreiben.

Hierfür haben Mitarbeiter der Stadtverwaltung zusammen mit Vertretern aus Politik und der Fachöffentlichkeit Grundlagen erarbeitet, die der Bürgerschaft vorgestellt und mit ihr diskutiert wurden. Das erste Bürgerforum war ein wichtiger Baustein auf dem Weg zum abschließenden Konzept für die zukünftige Wohnsiedlungsflächenentwicklung. Fragestellungen, die diskutiert wurden, waren u.a.: Welche Wachstumsstrategie wird eingeschlagen - kleinräumig in allen Ortsteilen wachsen oder großzügige Stadtteilerweiterungen planen? Mit welchen Dichten können die neuen Baugebiete realisiert werden, um den Flächenverbrauch auf das notwendige Maß zu reduzieren? Abwägungskriterien bilden dabei den Rahmen für die Flächenauswahl und begründen eine Priorisierung der Flächen untereinander. Auch diese galt es im ersten Bürgerforum zu diskutieren. Mit den Ergebnissen dieser Bürgerveranstaltung wurden im weiteren Prozess der Planungswerkstatt 2030 Flächen auf ihre Eignung für eine Wohnbauentwicklung hin bewertet. Im Ergebnis wurde das Wohnsiedlungsflächenkonzept 2030 fortgeschrieben.



Der Prozess in der Übersicht:

2016, 2. Quartal

1. Planungswerkstatt (fachöffentlich): Zielzahlen

2016, 3. Quartal

2. Planungswerkstatt (fachöffentlich): Kriterienkatalog

2017, 1. Quartal

Freigabe durch die Politik
1. Bürgerforum (öffentlich)

2017, 3. Quartal

3. Planungswerkstatt (nicht öffentlich): Flächengerüst

2018, 1. Quartal

4. Planungswerkstatt (nicht öffentlich): Entwurf des Wohnsiedlungsflächenkonzepts 2030

2018, 2. Quartal

Beschluss durch die Politik

2018, 2./3. Quartal

Information der Öffentlichkeit



 

Zusatzinfos

Kontakt

Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Stadtplanung
Telefon: 02 51/4 92-61 01
Fax: 02 51/4 92-77 32
stadtplanung(at)stadt-muenster.de

Ansprechpartner

Mattias Bartmann
Tel. 02 51/4 92-61 15
bartmann(at)stadt-muenster.de