Das Tiefbauamt und seine Aufgaben

Wir im Tiefbauamt sind für die öffentlichen Verkehrsflächen und –anlagen und für das Ableiten und Reinigen des Abwassers verantwortlich. Mit rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind wir ein wichtiger Dienstleister in Münster. Verglichen mit anderen Städten sind die öffentlichen Verkehrsflächen und die Abwasseranlagen in Münster in einem guten Zustand. Es ist unsere Aufgabe, das uns anvertraute Anlagevermögen - übrigens rund die Hälfte des gesamtstädtischen Vermögens - gut zu erhalten - wirtschaftlich, bürgerfreundlich, zukunftsfähig und umweltorientiert.



Das Tiefbauamt arbeitet darüber hinaus an Projekten mit großer Bedeutung für Münster. Das sind aktuell die Umnutzung der York-Kaserne und der Oxford-Kaserne und der Umbau des Verkehrsknotenpunktes "Spinne" in Münster-Süd. Auch an Projekten Dritter sind wir beteiligt: Dazu gehören der neue Bahnhof, die neue Umgehungsstraße B 51 und der Ausbau des Dortmund-Ems-Kanals.
Außerdem ist die Aufarbeitung des Extremregens vom 28. Juli 2014 nach wie vor ein Arbeitsschwerpunkt.


Aktuell

Bürgersprechstunde zum Aus- und Neubau von B51/B481

Am Freitag, 22. Februar, bietet die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Münsterland von 10.30 und 12.30 Uhr eine Bürgersprechstunde zum Aus- und Neubau der Umgehungsstraße Münster an und informiert darin über die anstehenden Arbeiten. Die Bürgersprechstunden finden im Baubüro B51 in der Dyckburgstraße 36c in Münster statt.



Zwei Mitarbeiter des Tiefbauamtes montieren das Schild neben einer Ampel.

Grüner Pfeil für Radfahrer an der Frauenstraße

Grüner Pfeil für Radfahrer

Der Pilotversuch kann beginnen. Die Schilder „Grüner Pfeil für Radfahrer“ sind in Münster jetzt an sieben Standorten angebracht. An diesen Stellen ist nur für Radfahrer das Rechtsabbiegen bei Rotlicht möglich – wenn sie zuvor eindeutig gestoppt, das heißt, den Fuß auf dem Boden abgestellt haben. Ansonsten ereilen sie dieselben Kosten wie die Autofahrer.



Foto des Fußgängerüberwegs mit grüner Ampel

Fußgängerampel am Martin-Luther-King-Weg

Grünphasen für Fußgänger zum Hören und Sehen

Das Tiefbauamt der Stadt hat die Ampel am Albersloher Weg in Höhe des Martin-Luther-King-Wegs  mit akustischen Signalen für blinde Menschen ausgerüstet. Damit ist jetzt nicht nur sichtbar, sondern auch hörbar, wenn Fußgänger die Fahrbahn gefahrlos queren können. Ein akustisches Orientierungssignal weist Betroffenen den Weg zu den Vibrationstastern, an denen sie eine Grünphase anfordern können. An den Tastern kann erfühlt werden, wenn es auf Grün umschaltet, zusätzlich ertönt ein Signal.
Weitere Infos zu blindengerechten Ampelanlagen



Blick auf die renaturierte Aa.

Die renaturierte Aa

Aa aus dem Betonkorsett befreit

Von April bis November 2018 wurde die münstersche Aa im Bereich der Westerholtschen Wiese auf einer Länge von 210 Metern durch das Tiefbauamt aufwändig umgestaltet. Wo zuvor das Wasser aus dem Aasee durch ein unansehnliches Betonbett floss, schlängelt sich nun die renaturierte Aa durch ein kurvenreiches und naturnahes Bachbett. Die Figurenhecke entlang der Aa wurde mit einer 180 Meter langen Blocksteinmauer gesichert.



Fachkräfte gesucht

Das Tiefbauamt braucht Verstärkung: Für die Arbeitsbereiche Ausschreibung, Bauleitung, Konstruktiver Ingenieurbau, Betrieb Kläranlagen sowie Straßen-, Kanal- und Gewässerplanung werden Absolventinnen und Absolventen mit Bachelor- oder Masterexamen in den entsprechenden Fachrichtungen gesucht.
Zur Beschreibung der Arbeitsbereiche


Neue Hausanschlüsse und Kanäle für Pater-Kolbe-Straße und "Zum Häpper"

Die Pater-Kolbe-Straße und die Straße "Zum Häpper" (von "Alte Furt" bis zur Pater-Kolbe-Straße) in Amelsbüren werden komplett erneuert. Teilweise werden auch die Bordanlagen und Haltestellen verschoben. Im Zuge dieser Arbeiten stehen außerdem die Sanierung oder Erneuerung der Hausanschlüsse, Kanäle und Leitungen der Stadtwerke an.



Adresse

Tiefbauamt Münster
Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-66 01
Fax 02 51/4 92-77 35



Ansprechpartner für Baustellen:

Maria Koordt und Ludger Niehoff
Tel. 02 51/4 92-66 66
baustellen@stadt-muenster.de


Signet der AöW
Signet