Stadt Münster: Klimaschutz in Münster - Startseite

Seiteninhalt

Klimaschutz in Münster

Foto

Das Team der Koordinierugsstelle für Klima und Energie (Klenko)

Münster ist eine der aktivsten Klimaschutzstädte Deutschlands. Auszeichnungen wie der Spitzenplatz beim European Energy Award 2015 und 2012 nach zwei weiteren Gold-Zertifizierungen 2005 und 2009, aber auch die Verleihung des Titels "Bundeshauptstadt im Klimaschutz" in den Jahren 1997 und 2006 belegen dies deutlich.

Auch in Zukunft will die Stadt Münster dieser Vorreiterrolle gerecht werden. In einem ersten Schritt soll der CO2-Ausstoß bis 2020 gegenüber 1990 um 40 % sinken und die Erneuerbaren Energien einen Anteil von 20 % erreichen.

Seit April 2016 gehört Münster zum ausgewählten Kreis der "Masterplan-Kommunen 100 % Klimaschutz". Mit der Vision "Klimaschutz 2050" baut die Stadt ihre Bemühungen für ein klimafreundliches Münster der Zukunft systematisch weiter aus: Ziel ist es, den CO2-Ausstoß bis 2050 im Vergleich zu 1990 um 95 % und den Endenergieverbrauch um 50 % zu senken. 

Doch wie können diese anspruchsvollen Ziele erreicht werden?

Fest steht, dass die Stadtverwaltung es nicht alleine schaffen kann! Klimaschutz geht jeden an, ob zu Hause, in der Firma oder im Management. Jeder kann mitmachen und seinen Beitrag für eine lebenswertere Stadt mit vielen kleinen Maßnahmen in der Familie oder Energiesparprojekten im Betrieb leisten.

Auf diesen Internetseiten finden Sie Anregungen und Informationen zu verschiedenen Klimaschutzprojekten in der Stadt. Machen Sie mit, denn Klimaschutz kann Alltag werden!



Aktuelles

Grafik

Fahrradklimatest 2018

Wie ist das Radfahren in der Stadt? Gibt es gute Radwege? Macht das Radfahren Spaß - oder bedeutet es Stress? Ab dem 1. September 2018 ruft der ADFC wieder dazu auf, das Fahrradklima in den deutschen Städten zu bewerten. Bis zum 30. November haben dann auch alle Münsteranerinnen und Münsteraner Gelegenheit, den Fragebogen auszufüllen.
www.fahrradklima-test.de


Foto

Solarstrom selber nutzen

Wann lohnt sich eine Solarstromanlage auf dem eigenen Haus? Vor allem dann, wenn der Strom von den Bewohnerinnen und Bewohnern selbst verbraucht wird. Der Zeitpunkt des Stromverbrauchs und der Einsatz von Speichern spielen dabei eine wichtige Rolle. Alles Wissenswerte und Informationen zur Förderung von PV-Anlagen hält die offene Energieberatung am Montag, 24. September, zwischen 9 und 16 Uhr im Stadthaus 3 bereit.
Weitere Informationen zur Energieberatung


Grafik

Klimaschutz-Newsletter

Zuerst alles Wissenswerte erfahren: Unser neuer Klimaschutz-Newsletter informiert regelmäßig über  spannende Aktionen, aktuelle Veranstaltungen und interessante Neuigkeiten rund um den Klimaschutz in Münster. Die erste Ausgabe erschien am Freitag, 31. August. Zu den Themen gehörten unter anderem die Solarenergie, die Klima-Mischpoke und eine spannende Nachhaltigkeitsmesse. Klimaschutz-Newsletter abonnieren


Foto

Solarkampagne "Solaranlagen für Münster"

Unter den erneuerbaren Energien hat die Solarenergie das größte Potenzial. Im Rahmen der Solarkampagne 2018 möchte die Stadt Münster alle Bürgerinnen und Bürger bei der Energiewende auf dem Dach unterstützen. Unter dem Motto "Solaranlagen für Münster - Photovoltaik und Solarthermie lohnen sich" laden sie und verschiedene Kooperationspartner von Mai bis September zu vielen Veranstaltungen und Angeboten rund um das Thema Solarenergie. 
Solarkampagne 2018: Infos und Termine


Foto

Bildergalerie (Klicken zum Vergrößern)

Workshops der Klima-Allianz

In regelmäßigen Workshops können sich an der Klima-Allianz teilnehmende Betriebe über wichtige Aspekte, Entwicklungen und Technologien im betrieblichen Klimaschutz informieren. Die nächsten Termine finden im Herbst 2018 statt. Der erste Workshop ist am Dienstag, 9. Oktober, geplant. Sein Thema lautet: "Solare Energie für Unternehmen - Wirtschaftlichkeit unter den aktuellen Bedingungen".
Zu den Workshop-Terminen


Foto

Schimmelnetzwerk Münster

Schimmelpilze im Wohnbereich können nicht nur zu Schäden am Mauerwerk führen, sondern auch die Gesundheit der Bewohnerinnen und Bewohner beeinträchtigen. Regelmäßig lädt das Schimmelnetzwerk Münster in der Umweltberatung im Stadtwerke CityShop zu Sprechstunden mit Experten, die zu den Themen Prävention und Sanierung befragt werden können. Nächster Termin ist am 24. September zwischen 16 und 18 Uhr.
Zur Webseite des Schimmelnetzwerks


Foto

Altbausanierung jetzt fördern lassen

Eine hochwertige Dämmung schützt die Wohnräume vor Auskühlung und Überhitzung. Eigentümerinnen und Eigentümer, die ihren Altbau energieeffizient sanieren, unterstützt die Stadt Münster im Rahmen des Förderprogramms "Energieeinsparung und Altbausanierung". Für Fragen zur Förderung steht Alfred Lohre vom Amt für Wohnungswesen und Quartiersentwicklung unter Tel. 02 51/4 92-64 64 zur Verfügung.
Zum Förderprogramm "Altbausanierung"


Foto

Förderung für Photovoltaik-Speicher

Kostengünstigen Solarstrom selbst nutzen, unabhängig vom Stromversorger werden: Den Einbau von Batteriespeichersystemen in Kombination mit Photovoltaikanlagen unterstützt die Stadt Münster ab dem 1. Juni 2018 im Rahmen des Förderprogramms "Energieeinsparung und Altbausanierung". Der Zuschuss beträgt bis zu 1.500 Euro.
Zum Förderprogramm


Grafik mit Schriftzug "Laber nicht: Leeze fahren'

Tofte Ideen

Klimaschutz im Alltag ist so einfach: Schon kleine Änderungen können eine große Wirkung haben. Wasser sparen, Licht aus oder Leeze fahren: So spart der Umstieg auf einen Ökostrom-Tarif zum Beispiel rund 520 kg CO2 im Jahr ein. Trocknet Wäsche auf der Leine und nicht im Trockner, können bis zu 280 kg CO2 im Jahr eingespart werden.
Tofte Ideen für Klimaschutz im Alltag


Foto

Foto: Franziska von Schmeling

Lastenräder kostenlos ausleihen

Bei größeren Transporten helfen Münsters Lastenräder Mecky, Lotte, Lemmy und Lasse gerne mit. Lotte, ein dreirädriges Modell, ist sogar zum Kindertransport geeignet. Mecky verfügt über einen Motor und trägt problemlos bis zu zwei Waschmaschinen. Alle vier können über die Webseite der Initiative kostenlos ausgeliehen werden:
lastenrad-ms.de


 

Zusatzinfos

Kontakt

Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit
Birgit Wildt
Stadthaus 3, Albersloher Weg 33, 48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-67 03
Fax 02 51/4 92-77 37

Postanschrift: 48127 Münster



Klimaschutz-Newsletter

In unserem Newsletter informieren wir über alles Wissenswerte rund um den Klimaschutz in Münster.
Jetzt anmelden


Social Media

Logo Facebook
Logo YouTube

Aktuelle Kampagnen

Grafik
Grafik
Beispiele für Mobilität in Münster.

Grundlagen

Infos zu den Grundlagen der Klimaschutzaktivitäten der Stadt Münster: