Stadt Münster: Klimaschutz in Münster - Startseite

Seiteninhalt

Klimaschutz in Münster

Foto

Das Klenko-Team (Klicken zum Vergrößern)

Münster ist eine der aktivsten Klimaschutzstädte Deutschlands. Auszeichnungen wie der Spitzenplatz beim European Energy Award in den Jahren 2018, 2015 und 2012 nach zwei weiteren Gold-Zertifizierungen 2005 und 2009, aber auch die Verleihung des Titels "Bundeshauptstadt im Klimaschutz" in den Jahren 1997 und 2006 belegen dies deutlich.

Auch in Zukunft will die Stadt Münster dieser Vorreiterrolle gerecht werden. In einem ersten Schritt soll der CO2-Ausstoß bis 2020 gegenüber 1990 um 40 % sinken und die Erneuerbaren Energien einen Anteil von 20 % erreichen.

Seit April 2016 gehört Münster zum ausgewählten Kreis der "Masterplan-Kommunen 100 % Klimaschutz". Bis zum Jahr 2050 baut sie ihre Klimaschutzbemühungen systematisch weiter aus: Ziel ist es, den CO2-Ausstoß bis 2050 im Vergleich zu 1990 um 95 % und den Endenergieverbrauch um 50 % zu senken. 



Doch wie können diese anspruchsvollen Ziele erreicht werden?

Fest steht, dass die Stadtverwaltung es nicht alleine schaffen kann! Klimaschutz geht jeden an, ob zu Hause, in der Firma oder im Management. Jeder kann mitmachen und seinen Beitrag für eine lebenswertere Stadt mit vielen kleinen Maßnahmen in der Familie oder Energiesparprojekten im Betrieb leisten.

Auf diesen Internetseiten finden Sie Anregungen und Informationen zu verschiedenen Klimaschutzprojekten in der Stadt. Machen Sie mit, denn Klimaschutz kann Alltag werden!



Aktuelles

Luftbild des Aaseeparks

Münster ruft Klimanotstand aus

In Münster gilt ab sofort der "Klimanotstand": Das beschloss der Rat der Stadt bei seiner Sitzung am Mittwoch, 22. Mai. Als erste Großstadt in NRW setzt die Stadt Münster damit ein deutliches symbolisches Zeichen für den Klimaschutz und bekennt sich zur konsequenten Weiterentwicklung der städtischen Klimaschutzaktivitäten. Wörtlich heißt es im Beschluss, dass die Bekämpfung des Klimawandels "in der städtischen Politik eine hohe Priorität besitzt und bei allen Entscheidungen grundsätzlich zu beachten ist".
Zur Pressemitteilung der Stadt Münster


#LeezenLiebe

Zu einem bunten Fest rund um das Fahrrad lädt am Samstag, 25. Mai, die Stadt Münster ein. Das umfangreiche Programm auf der Stubengasse startet um 11 Uhr: Geplant sind unter anderem spektakuläre BMX-Vorführungen, ein großer Lastenrad-Parcours und eine Infomeile, auf der Münsters Fahrradhändler die neuesten Modelle präsentieren und Testfahrten anbieten. Auch über Lastenräder und Fahrradgaragen können sich die Besucher informieren.
Zum Programm der #LeezenLiebe


Ein Klick auf das Bild öffnet eine größere Version des Fotos

Rundgang im Erphoviertel: Infos direkt vor Ort (Klicken zum Vergrößern)

Sanierungsrundgang im Erphoviertel

Vom Altbau zum Effizienzhaus, diese Wandlung hat ein heute 100-jähriges Mehrfamilienhaus im Erphoviertel vollzogen. Alles Wissenswerte über einzelne Sanierungsschritte, das Energiekonzept sowie die Nutzung von Fördermitteln erfahren Interessierte bei einem Rundgang am Dienstag, 28. Mai, um 16 Uhr. Die am Bau beteiligten Fachleute stehen für Fragen zur Verfügung. Wegen der begrenzten Plätze ist eine Anmeldung unter Tel. 02 51/4 92-67 25 oder per E-Mail unter klimaschutz@stadt-muenster.de notwendig. Ort und Datum werden nach der Anmeldung mitgeteilt.



Beim Klick auf das Bild öffnet sich eine größere Bildversion.

Bildergalerie zum Workshop (Klicken zum Vergrößern)

Bildergalerie: Reallabor-Zwischenfazit

Das Auto bleibt öfter stehen, Urlaub wird bewusster geplant - und die Herstellung von Putzmittel ist ein Klacks: Schon nach wenigen Monaten haben die am Reallabor "Klimafreundliche Entscheidungen" teilnehmenden Haushalte viel mehr umgesetzt, als sie sich vorher zugetraut haben. Dieses positive Zwischenfazit zog sich wie ein roter Faden durch den Reallabor-Workshop "Erfahrung und Veränderung" am Mittwoch, 15. Mai 2019. Rund 130 klimaschonende Angebote aus den Bereichen Mobilität, Konsum und Ernährung sowie Wohnen und Energie haben die Haushalte bislang getestet.
Zum Reallabor "Klimafreundliche Entscheidungen"


Beim Klick auf das Foto öffnet sich eine größere Bildversion.

Gruppenfoto der Tagungsteilnehmenden

Kommunale Klimapartnerschaften

80 Teilnehmende aus zehn Nationen: So viele Menschen kamen beim Workshop des Bundesprojekts "Kommunale Klimapartnerschaften" zusammen. Vertreterinnen und Vertreter Münsters und Monastirs sowie aus zehn weiteren deutschen Städten und ihren Partnerstädten tagten im MCC Halle Münsterland, um Themen und Konzepte festzulegen, die in jeweils beiden Städten wichtig für den Klimaschutz sind. Auf dem Programm stand auch ein Besuch der Biologischen Station in den Rieselfeldern. Münster und Monastir: Pressemitteilung zur Klimapartnerschaft


Aktionsreihe Bauen & Sanieren

Wie das eigene Haus zum Klimaschützer wird, steht im Mittelpunkt der Aktionsreihe "Bauen & Sanieren" rund um die Themen Wärmedaämmung, erneuerbare Energien sowie Planung und Finanzierung. Den ganzen Sommer über lädt sie zu Beratertagen, Vorträgen und Rundgängen, auf denen oft direkt vor Ort Baumaßnahmen, Heizungs- oder Photovoltaikanlagen in Augenschein genommen und Fachleute befragt werden können. Für Fragen und Anmeldungen melden Sie sich jederzeit unter klimaschutz@stadt-muenster.de oder oder telefonisch unter 02 51/4 92-67 04.
Aktuelle Termine der Aktionsreihe "Bauen & Sanieren"


Ein Experte erklärt zwei interessierten Laien einen Stromspeicher

Besichtigungen von Solaranlagen

Wer Fragen zu Photovoltaikanlagen und Stromspeichern hat, sollte diese Führung nicht verpassen: Die Koordinierungsstelle für Klima und Energie lädt am Freitag, 7. Juni, alle Interessierten zur Besichtigung einer bereits installierten Photovoltaikanlage ein. Die Stadt Münster fördert die Installation eines Batteriespeichers zusammen mit einer Photovoltaikanlage im Rahmen des Förderprogramms "Energieeinsparung und Altbausanierung". Anmeldungen nimmt Georg Reinhardt unter Tel. 02 51/4 92-67 04 entgegen.
Weitere informationen und Fördermöglichkeiten



Foto

Bildergalerie (Klicken zum Vergrößern)

Workshop der Klima-Allianz

In regelmäßigen Workshops können sich an Münsters Allianz für Klimaschutz teilnehmende Betriebe über wichtige Aspekte, Entwicklungen und Technologien des betrieblichen Klimaschutzes informieren. Der nächste Workshop findet am Mittwoch, 5. Juni, zwischen 9 und 11.30 Uhr statt. Inhaltlich widmet er sich dem Thema "Klimaanpassung und Unternehmen". Auf dem Programm stehen unter anderem ein Rundgang sowie ein Vortrag von Isabel Scherer und Veit Muddemann, die das Klimaanpassungskonzept der Stadt Münster vorstellen.
Zu den Workshop-Terminen


Gruppenbild der im Herbst 2016 ausgezeichneten Hausbesitzerinnen und -besitzer

Verleihung des Gütesiegels

Gütesiegel Altbau: Jetzt bewerben!

Das "Gütesiegel Altbau" wird besonders nachhaltig sanierten Gebäuden verliehen, die effizient Energie sparen und damit einen Beitrag zu Münsters Energiewende leisten. Auch 2019 können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Immobilie um die beliebte Auszeichnung bewerben. Der Nachweis der Energieeffizienz erfolgt über den nach der Sanierung ausgestellten Energieausweis. 
Alle Infos zum "Gütesiegel Altbau"


Foto

Altbausanierung: Städtische Förderung nutzen

Hochwertige Sanierungsmaßnahmen, die ein Wohngebäude energetisch optimieren und zukunftsfähig machen, fördert die Stadt Münster mit ihrem beliebten Förderprogramm "Energieeinsparung und Altbausanierung". Auch der Einsatz ökologischer Dämmstoffe und der Einbau von Batteriespeichersystemen in Kombination mit Photovoltaikanlagen werden belohnt. Fragen zur Förderung beantworten jederzeit die Energieberatung der Verbraucherzentrale Münster oder die städtische Umweltberatung.
Jetzt informieren: Förderprogramm "Energieeinsparung und Altbausanierung"



Eine Beraterin im Gespräch mit einer Bürgerin

Neue Fenster lohnen sich dreifach

Veraltete Fenster sind nicht nur anfällig für Einbrüche: Durch sie entweicht außerdem bis zu neunmal soviel Luft wie durch isolierte Fenster. Die Investition in Glas und Rahmen kann sich also lohnen. Am Montag, 27. Mai, berät die offene Energiesprechstunde der Verbraucherzentrale im Stadthaus 3 zwischen 9 und 16 Uhr anbieterneutral zu allen Fragen rund um den Austausch von Fenstern. Die Beraterinnen sind auch telefonisch unter 02 51/4 92-67 68 erreichbar.
Weitere Informationen zur Energieberatung


Balkendiagramm zu den Ergebnissen der Energie- und Klimaschutzbilanz Münster 1990 bis 2017

(Klicken zum Vergrößern)

Energie- und Klimaschutzbilanz 2017

Eine positive Entwicklung bescheinigt die im Februar 2019 erschienene Energie- und Klimaschutzbilanz 2017 den Klimaschutz-Bemühungen der Stadt Münster. Trotz des deutlichen Bevölkerungswachstums ging der CO2-Ausstoß in Münster im Vergleich zu 1990 bis 2017 um 23 % zurück. Im gleichen Zeitraum stieg die Einwohnerzahl um zwölf Prozent. Insgesamt entstanden 16.000 neue Gebäude. Weitere Infos und Download:
Zur Energie- und Klimaschutzbilanz


Das Titelblatt des Readers "Nachhaltig durch Münster".

Reader: Nachhaltig durch Münster

Fair, regional, erneuerbar: Der umfangreiche und informative Reader "Nachhaltig durch Münster" bietet viele Infos für alle, die ihren Alltag in Münster klimaschonender und nachhaltiger gestalten wollen. Die Broschüre liegt unter anderem beim AStA der Universität am Schlossplatz und im Stadtwerke CityShop aus oder kann als PDF heruntergeladen werden.
Zum Download (PDF, 8 MB) - PDF nicht barrierefrei


Das Foto einer Fotovoltaikanlage.

Kostenloser Solarcheck der Stadt Münster

Welches Solarpotenzial bietet mein Dach? Lohnt sich die Investition in eine Photovoltaik-Anlage? Der Solarcheck der Stadt Münster liefert anhand von Luftbildern mit wenigen Klicks eine Antwort auf diese Frage - inklusive der voraussichtlichen Strom- und CO2-Einsparung. Entwickelt wurde der Test vom Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit und dem Vermessungs- und Katasteramt.
Zum Solarcheck der Stadt Münster


 

Zusatzinfos

Kontakt

Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit
Koordinierungsstelle für Klima und Energie

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-67 03
Fax 02 51/4 92-77 37

Postanschrift: 48127 Münster



Umweltberatung der Stadt Münster

Beate Böckenholt
Tel. 02 51/4 92 67 67


Klimaschutz-Newsletter

In unserem Newsletter informieren wir über alles Wissenswerte rund um den Klimaschutz in Münster.
Jetzt anmelden


Social Media

Logo Facebook
Logo YouTube

Aktuelle Kampagnen

Grafik
Beispiele für Mobilität in Münster.

Grundlagen

Infos zu den Grundlagen der Klimaschutzaktivitäten der Stadt Münster: