Stadt Münster: Klimaschutz in Münster - Startseite

Seiteninhalt

Klimaschutz in Münster

Foto

Das Klenko-Team (Klicken zum Vergrößern)

Münster ist eine der aktivsten Klimaschutzstädte Deutschlands. Auszeichnungen wie der Spitzenplatz beim European Energy Award in den Jahren 2018, 2015 und 2012 nach zwei weiteren Gold-Zertifizierungen 2005 und 2009, aber auch die Verleihung des Titels "Bundeshauptstadt im Klimaschutz" in den Jahren 1997 und 2006 belegen dies deutlich.

Auch in Zukunft will die Stadt Münster dieser Vorreiterrolle gerecht werden. In einem ersten Schritt soll der CO2-Ausstoß bis 2020 gegenüber 1990 um 40 % sinken und die Erneuerbaren Energien einen Anteil von 20 % erreichen.

Seit April 2016 gehört Münster zum ausgewählten Kreis der "Masterplan-Kommunen 100 % Klimaschutz". Mit der Vision "Klimaschutz 2050" baut die Stadt ihre Bemühungen für ein klimafreundliches Münster der Zukunft systematisch weiter aus: Ziel ist es, den CO2-Ausstoß bis 2050 im Vergleich zu 1990 um 95 % und den Endenergieverbrauch um 50 % zu senken. 



Doch wie können diese anspruchsvollen Ziele erreicht werden?

Fest steht, dass die Stadtverwaltung es nicht alleine schaffen kann! Klimaschutz geht jeden an, ob zu Hause, in der Firma oder im Management. Jeder kann mitmachen und seinen Beitrag für eine lebenswertere Stadt mit vielen kleinen Maßnahmen in der Familie oder Energiesparprojekten im Betrieb leisten.

Auf diesen Internetseiten finden Sie Anregungen und Informationen zu verschiedenen Klimaschutzprojekten in der Stadt. Machen Sie mit, denn Klimaschutz kann Alltag werden!



Aktuelles

Grafik mit Ankündigungstext zur Earth Hour 2019

Earth Hour 2019

Licht aus für mehr Klimaschutz: Im Rahmen der Earth Hour sind am Samstag, 30. März, alle Menschen weltweit aufgefordert, das Licht für eine Stunde auszuschalten und gemeinsam ein Zeichen für den Klimaschutz zu setzen. Auch die Stadt Münster, die Kaufmannschaft am Prinzipalmarkt und viele andere Organisationen und Unternehmen aus Münster beteiligen sich an der WWF-Aktion. Vor zahlreichen Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt gehen zwischen 20.30 und 21.30 Uhr die Lichter aus.
Weitere Infos zur Earth Hour in Münster


Heizmarkt 2019

Auf dem Heizmarkt der Innung "Sanitär - Heizung - Klima" am Samstag, 30. März, zwischen 10 und 18 Uhr auf dem Stubengassenplatz stehen energiesparende Heizsysteme im Fokus. An den Ständen von Industrie, Handwerk, Stadt Münster, Schornsteinfegern, Verbraucherzentrale NRW und Energieagentur NRW erfahren die Besucherinnen und Besucher alles Wichtige zu effektiven Heizungssystemen, Energiesparmöglichkeiten durch eine Kesselsanierung, den hydraulischen Abgleich und Förderprogrammen. Ein Schwerpunkt des Marktes liegt in diesem Jahr auf der smarten Heizungssteuerung.



Offizielles Plakat zur Podiumsdiskussion "Klimaschutz solidarisch gestalten!"

Klimaschutz solidarisch gestalten

Wie kann nachhaltiger Klimaschutz im Großen wie im Kleinen gelingen? Wie kann Klimaschutzpolitik solidarisch gestaltet werden? Fragen wie diese stehen im Fokus einer Podiumsdiskussion am Freitag, 29. März, im LWL-Museum für Kunst und Kultur, zu der die Friedrich Ebert Stiftung einlädt. Einen einleitenden Impulsvortrag hält Svenja Schulze, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung jedoch erforderlich. Ausführliche Informationen und Anmeldung


Grafik mit einer stilisierten Ansicht des Prinzipalmarkts und einem sie überspannenden Regenschirm

Logo "Ein Schirm für Münster"

Neue Seiten zur Klimaanpassung

Extreme Hitze und Trockenheit, Starkregen und Stürme: Auch Münster muss sich auf die Folgen des Klimawandels vorbereiten. Alles Wissenswerte rund um das städtische Klimaanpassungskonzept haben wir in einem neuen Inhaltsbereich auf dieser Webseite zusammengetragen. Neben Informationen zum Leitbild "Ein Schirm für Münster" und seinen Schwerpunkten finden sich dort unter anderem Tipps, zahlreiche Dokumente zum Download und hilfreiche Links zum Weiterlesen.
Zu den neuen Seiten zur "Klimaanpassung"


Titelausschnitt des Buchs "Besser einkaufen"

Vortrag "Besser einkaufen"

Mit gutem Gewissen gute Lebensmittel kaufen: Das ist gar nicht so leicht. Warum ist unsere Milch so billig? Welche Eier stammen wirklich von glücklichen Hühnern? Und ist Fisch das bessere Fleisch? Halten Biosiegel und Tierschutzlabel, was sie versprechen? Auf die Spuren der Lebensmittellügen und -wahrheiten begibt sich Journalistin Katarina Schickling auf Einladung der VHS Münster am Mittwoch, 3. April, im Gebäude der Bezirksregierung am Domplatz. Beginn ist um 19 Uhr.
Zur Webseite der VHS


Foto

Bildergalerie (Klicken zum Vergrößern)

Neuer Workshop der Klima-Allianz

In regelmäßigen Workshops können sich an Münsters Allianz für Klimaschutz teilnehmende Betriebe über wichtige Aspekte, Entwicklungen und Technologien des betrieblichen Klimaschutzes informieren. Der nächste Workshop findet am Mittwoch, 10. April, statt. Unter dem Thema "Mobilität" geht es unter anderem um aktuelle Maßnahmen in der Verkehrsentwicklung Münsters sowie die Radverkehrsförderung in Unternehmen.
Zu den Workshop-Terminen


Gruppenbild der im Herbst 2016 ausgezeichneten Hausbesitzerinnen und -besitzer

Verleihung des Gütesiegels

Gütesiegel Altbau: Jetzt bewerben!

Das "Gütesiegel Altbau" wird besonders nachhaltig sanierten Gebäuden verliehen, die effizient Energie sparen und damit einen Beitrag zu Münsters Energiewende leisten. Auch 2019 können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Immobilie um die beliebte Auszeichnung bewerben. Der Nachweis der Energieeffizienz erfolgt über den nach der Sanierung ausgestellten Energieausweis. 
Alle Infos zum "Gütesiegel Altbau"


Foto

Altbausanierung jetzt fördern lassen

Auch 2019 fördert die Stadt Münster mit ihrem beliebten Förderprogramm "Energieeinsparung und Altbausanierung" hochwertige Sanierungsmaßnahmen, die ein Wohngebäude energetisch optimieren. Das Programm umfasst den Einsatz ökologischer Dämmstoffe und den Einbau von Batteriespeichersystemen in Kombination mit Photovoltaikanlagen. Fragen zur Förderung beantworten jederzeit die Energieberatung der Verbraucherzentrale Münster oder die städtische Umweltberatung.
Zum Förderprogramm "Altbausanierung"



Foto

Wirksame Mittel gegen Schimmel

Häufig tritt Schimmelbildung in der Wohnung bei Gebäuden mit schlechter Außenwandkonstruktion auf. Nur bedingt bekommt man dieses Problem durch angepasstes Nutzerverhalten wie häufiges Lüften in den Griff. Wirksame Maßnahmen wie Innendämmungen oder Lüftungsanlagen sind am Montag, 1. April, Gegenstand der offenen Energieberatung der Verbraucherzentrale im Stadthaus 3. Unter 02 51/4 92-67 68 sind die Beraterinnen auch telefonisch erreichbar.
Weitere Informationen zur Energieberatung


Balkendiagramm zu den Ergebnissen der Energie- und Klimaschutzbilanz Münster 1990 bis 2017

(Klicken zum Vergrößern)

Energie- und Klimaschutzbilanz 2017

Eine positive Entwicklung bescheinigt die im Februar 2019 erschienene Energie- und Klimaschutzbilanz 2017 den Klimaschutz-Bemühungen der Stadt Münster. Trotz des deutlichen Bevölkerungswachstums ging der CO2-Ausstoß in Münster im Vergleich zu 1990 bis 2017 um 23 % zurück. Im gleichen Zeitraum stieg die Einwohnerzahl um zwölf Prozent. Insgesamt entstanden 16.000 neue Gebäude. Weitere Infos und Download:
Zur Energie- und Klimaschutzbilanz


Grafik

Klimaschutz-Newsletter

Zuerst alles Wissenswerte erfahren: Unser neuer Klimaschutz-Newsletter informiert regelmäßig über  spannende Aktionen, Veranstaltungshinweise und interessante Neuigkeiten rund um den Klimaschutz in Münster. In der aktuellen Ausgabe ging es unter anderem um den European Energy Award und den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2019, mit dem die Stadt Münster ausgezeichnet worden ist.



Das Titelblatt des Readers "Nachhaltig durch Münster".

Reader: Nachhaltig durch Münster

Fair, regional, erneuerbar: Der umfangreiche und informative Reader "Nachhaltig durch Münster" bietet viele Infos für alle, die ihren Alltag in Münster klimaschonender und nachhaltiger gestalten wollen. Die Broschüre liegt unter anderem beim AStA der Universität am Schlossplatz und im Stadtwerke CityShop aus oder kann als PDF heruntergeladen werden.
Zum Download (PDF, 8 MB) - PDF nicht barrierefrei


Das Foto einer Fotovoltaikanlage.

Kostenloser Solarcheck der Stadt Münster

Welches Solarpotenzial bietet mein Dach? Lohnt sich die Investition in eine Photovoltaik-Anlage? Der Solarcheck der Stadt Münster liefert anhand von Luftbildern mit wenigen Klicks eine Antwort auf diese Frage - inklusive der voraussichtlichen Strom- und CO2-Einsparung. Entwickelt wurde der Test vom Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit und dem Vermessungs- und Katasteramt.
Zum Solarcheck der Stadt Münster


 

Zusatzinfos

Kontakt

Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit
Koordinierungsstelle für Klima und Energie

Birgit Wildt
Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-68 51
Fax 02 51/4 92-77 37

Postanschrift: 48127 Münster



Umweltberatung der Stadt Münster

Beate Böckenholt
Tel. 02 51/4 92 67 67


Klimaschutz-Newsletter

In unserem Newsletter informieren wir über alles Wissenswerte rund um den Klimaschutz in Münster.
Jetzt anmelden


Social Media

Logo Facebook
Logo YouTube

Aktuelle Kampagnen

Grafik
Beispiele für Mobilität in Münster.

Grundlagen

Infos zu den Grundlagen der Klimaschutzaktivitäten der Stadt Münster: