Stadt Münster: Klimaschutz in Münster - Startseite

Seiteninhalt

Klimaschutz in Münster

Foto

Das Klenko-Team (Klicken zum Vergrößern)

Münster ist eine der aktivsten Klimaschutzstädte Deutschlands. Auszeichnungen wie der Spitzenplatz beim European Energy Award in den Jahren 2018, 2015 und 2012 nach zwei weiteren Gold-Zertifizierungen 2005 und 2009, aber auch die Verleihung des Titels "Bundeshauptstadt im Klimaschutz" in den Jahren 1997 und 2006 belegen dies deutlich.

Auch in Zukunft will die Stadt Münster dieser Vorreiterrolle gerecht werden. In einem ersten Schritt soll der CO2-Ausstoß bis 2020 gegenüber 1990 um 40 % sinken und die Erneuerbaren Energien einen Anteil von 20 % erreichen.

Seit April 2016 gehört Münster zum ausgewählten Kreis der "Masterplan-Kommunen 100 % Klimaschutz". Bis zum Jahr 2050 baut sie ihre Klimaschutzbemühungen systematisch weiter aus: Ziel ist es, den CO2-Ausstoß bis 2050 im Vergleich zu 1990 um 95 % und den Endenergieverbrauch um 50 % zu senken. 



Doch wie können diese anspruchsvollen Ziele erreicht werden?

Fest steht, dass die Stadtverwaltung es nicht alleine schaffen kann! Klimaschutz geht jeden an, ob zu Hause, in der Firma oder im Management. Jeder kann mitmachen und seinen Beitrag für eine lebenswertere Stadt mit vielen kleinen Maßnahmen in der Familie oder Energiesparprojekten im Betrieb leisten.

Auf diesen Internetseiten finden Sie Anregungen und Informationen zu verschiedenen Klimaschutzprojekten in der Stadt. Machen Sie mit, denn Klimaschutz kann Alltag werden!



Aktuelles

"Sauberes Münster 2019": Positives Fazit

Ein positives Fazit ziehen die Abfallwirtschaftsbetriebe (AWM) nach der Aktion "Sauberes Münster", die vom 5. bis 11. April 2019 stattfand. Mit 13.866 Freiwillige beteiligten sich so viele wie nie zuvor am jährlichen Frühjahrsputz. Insgesamt kamen 32 Tonnen Müll zusammen. Eine negative Seite der Bilanz: In der Natur fanden sich extrem viele große und schwere Sperrgutteile, Elektrogeräte oder ausgediente Weihnachtsbäume, die offenbar illegal entsorgt wurden.



Ein Experte erklärt zwei interessierten Laien einen Stromspeicher

Besichtigungen von Solaranlagen

Wer Fragen zu Photovoltaikanlagen und Stromspeichern hat, sollte die zwei Führungstermine jeweils freitags am 10. Mai und am 7. Juni nicht verpassen: Die Koordinierungsstelle für Klima und Energie lädt alle Interessierten zu Besichtigungen bereits installierter Photovoltaikanlagen ein. Im Mai geht es nach Wolbeck, wo ein Salzwasserbatteriespeicher in Augenschein genommen werden kann.
Anmeldungen nimmt Georg Reinhardt unter Tel. 02 51/4 92-67 04 entgegen.



Beim Klick auf das Bild öffnet sich eine größere Bildversion.

Verleihung des Gütesiegels im April 2019

Verleihung "Gütesiegel Altbau"

81 vorbildliche Sanierungsprojekte zeichnete die Stadt Münster im April 2019 bei einer Feierstunde im Festsaal des Rathauses aus. Stadtrat Matthias Peck überreichte die Gütesiegel und bedankte sich bei den Eigentümerinnen und Eigentümern für ihr Klimaschutz-Engagement. Das gläserne Emblem wird hochwertig sanierten Altbauten verliehen, die vor 1995 erbaut wurden und eine gute Energieeffizienz aufweisen. Häuser, die mit Fördermitteln der Stadt Münster saniert worden sind, nehmen automatisch am Bewerbungsverfahren teil.



Foto

Sprechstunde Altbausanierung

Attraktive Förderzuschüsse für hochwertige Sanierungsmaßnahmen bietet das Fröderprogramm "Energieeinsparung und Altbausanierung" der Stadt Münster. Alle Fragen rund um den Antrag beantwortet die Energieberatung der Verbraucherzentrale Münster am Montag, 29. April, zwischen 9 und 16 Uhr im Stadthaus 3. Auf der Basis mitgebrachter Unterlagen ist auch eine erste Bewertung des energetischen Zustandes eines Wohngebäudes möglich. Telefonisch ist die Beratung unter 02 51/4 92-67 68 erreichbar.



Fashion Revolution Week

Zum 6. Jahrestag des Einsturzes der Rana Plaza Textilfabrik in Bangladeschlädt lädt ein Bündnis verschiedener Intitiativen, Läden und Nichtregierungsorganisationen vom 23. bis 18. April zu einer Woche Programm rund um Nachhaltigkeit und Klimaschutz in der Mode. An verschiedenen Orten in ganz Münster sind Voträge, Workshops, Repair-Cafés, Workshops und ein Kulturabend geplant.



Signet zum Fahrradklimatest 'Und wie ist Radfahren in Deiner Stadt?'

ADFC-Fahrradklima-Test 2018

Wichtigstes Fazit des achten ADFC-Fahrradklima-Tests, dessen Ergebnisse am Dienstag, 9. April, veröffentlicht wurden: Das Fahrradklima, also die Zufriedenheit der Befragten beim Radfahren, hat sich allgemein verschlechtert. Durchschnittsnote: 3,9. Mit der Gesamtnote 3,3 ist Münster in der Kategorie der Städte mit mehr als 200.000 Einwohner/innen auf dem zweiten Platz gelandet. Sieger ist Karlsruhe.



Grafik mit einer stilisierten Ansicht des Prinzipalmarkts und einem sie überspannenden Regenschirm

Logo "Ein Schirm für Münster"

Neue Seiten zur Klimaanpassung

Extreme Hitze und Trockenheit, Starkregen und Stürme: Auch Münster muss sich auf die Folgen des Klimawandels vorbereiten. Alles Wissenswerte rund um das städtische Klimaanpassungskonzept haben wir in einem neuen Inhaltsbereich auf dieser Webseite zusammengetragen. Neben Informationen zum Leitbild "Ein Schirm für Münster" und seinen Schwerpunkten finden sich dort unter anderem Tipps, zahlreiche Dokumente zum Download und hilfreiche Links zum Weiterlesen.
Zu den neuen Seiten zur "Klimaanpassung"


Balkendiagramm zu den Ergebnissen der Energie- und Klimaschutzbilanz Münster 1990 bis 2017

(Klicken zum Vergrößern)

Energie- und Klimaschutzbilanz 2017

Eine positive Entwicklung bescheinigt die im Februar 2019 erschienene Energie- und Klimaschutzbilanz 2017 den Klimaschutz-Bemühungen der Stadt Münster. Trotz des deutlichen Bevölkerungswachstums ging der CO2-Ausstoß in Münster im Vergleich zu 1990 bis 2017 um 23 % zurück. Im gleichen Zeitraum stieg die Einwohnerzahl um zwölf Prozent. Insgesamt entstanden 16.000 neue Gebäude. Weitere Infos und Download:
Zur Energie- und Klimaschutzbilanz


Grafik

Klimaschutz-Newsletter

Zuerst alles Wissenswerte erfahren: Unser neuer Klimaschutz-Newsletter informiert regelmäßig über  spannende Aktionen, Veranstaltungshinweise und interessante Neuigkeiten rund um den Klimaschutz in Münster. In der aktuellen Ausgabe ging es unter anderem um den European Energy Award und den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2019, mit dem die Stadt Münster ausgezeichnet worden ist.



Das Titelblatt des Readers "Nachhaltig durch Münster".

Reader: Nachhaltig durch Münster

Fair, regional, erneuerbar: Der umfangreiche und informative Reader "Nachhaltig durch Münster" bietet viele Infos für alle, die ihren Alltag in Münster klimaschonender und nachhaltiger gestalten wollen. Die Broschüre liegt unter anderem beim AStA der Universität am Schlossplatz und im Stadtwerke CityShop aus oder kann als PDF heruntergeladen werden.
Zum Download (PDF, 8 MB) - PDF nicht barrierefrei


Das Foto einer Fotovoltaikanlage.

Kostenloser Solarcheck der Stadt Münster

Welches Solarpotenzial bietet mein Dach? Lohnt sich die Investition in eine Photovoltaik-Anlage? Der Solarcheck der Stadt Münster liefert anhand von Luftbildern mit wenigen Klicks eine Antwort auf diese Frage - inklusive der voraussichtlichen Strom- und CO2-Einsparung. Entwickelt wurde der Test vom Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit und dem Vermessungs- und Katasteramt.
Zum Solarcheck der Stadt Münster


 

Zusatzinfos

Kontakt

Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit
Koordinierungsstelle für Klima und Energie

Birgit Wildt
Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-67 03
Fax 02 51/4 92-77 37

Postanschrift: 48127 Münster



Umweltberatung der Stadt Münster

Beate Böckenholt
Tel. 02 51/4 92 67 67


Klimaschutz-Newsletter

In unserem Newsletter informieren wir über alles Wissenswerte rund um den Klimaschutz in Münster.
Jetzt anmelden


Social Media

Logo Facebook
Logo YouTube

Aktuelle Kampagnen

Grafik
Beispiele für Mobilität in Münster.

Grundlagen

Infos zu den Grundlagen der Klimaschutzaktivitäten der Stadt Münster: